+
Mladen Krstajic steht nicht mehr für das serbische Nationalteam an der Seitenlinie.

Neuer Nationalcoach für Veljkovic

Ex-Werder-Profi Krstajic gefeuert

Belgrad – Das ist hart für Mladen Krstajic: Der ehemalige Werder-Profi ist als Nationaltrainer Serbiens entlassen worden. Das teilte der Verband mit. Die Entscheidung sei in beiderseitigem Einvernehmen erfolgt. Damit bekommt Werder-Profi Milos Veljkovic einen Nationalcoach. Der Nachfolger von Krstajic soll bis zum 10. Juli feststehen.

Der 45-Jährige hatte die serbische Auswahl im Oktober 2017 übernommen. Bei der WM in Russland im vergangenen Sommer war das Team aber bereits in der Gruppenphase gescheitert. Auch in der Qualifikation zur EM 2020 lief es nicht so gut. Nach drei Spielen liegen die Serben in der Gruppe B mit vier Punkten hinter der Ukraine und Luxemburg nur auf Rang drei. Besonders beim 0:5 in der Ukraine vor einer Woche hatte Krstajics Team keine gute Figur gemacht. Drei Tage später folgte immerhin ein 4:1 gegen Litauen. Der Bremer Veljkovic gehörte zwar in beiden Spielen zum Kader, war aber nur Zuschauer.

Werder Bremen: Mladen Krstajic gehört zu Werders-Double-Helden

„Nach allem, was er für den serbischen Fußball getan hat – als Spieler wie auch als Trainer – und vor allem durch seine menschlichen Qualitäten, wird Mladen Krstajic immer Teil unserer Fußballfamilie sein“, schrieb der Verband in einem Statement und dankte dem früheren Defensivspieler für sein „sehr professionelles Engagement“.

Krstajic gehört zu Werders-Double-Helden von 2004. Nach dem Gewinn von Meisterschaft und Pokal wechselte der Innenverteidiger zum FC Schalke 04. 2011 beendete er bei Partizan Belgrad seine aktive Karriere.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare