+
Es war nicht der Tag von Ludwig Augustinsson: Im Spiel gegen Frankfurt musste der Schwede in der 25. Minute wegen Problemen im hinteren Oberschenkel ausgewechselt werden.

Kein Einsatz gegen Hannover

Muskelverletzung bei Augustinsson

Bremen- Werder-Profi Ludwig Augustinsson hat es beim 2:1-Sieg gegen Frankfurt doch schwerer erwischt als erhofft.

Untersuchungen am Ostermontag ergaben, dass sich der Linksverteidiger eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen hat. Das teilte sein Verein am Nachmittag mit. Augustinsson werde am Freitag beim Gastspiel in Hannover definitiv ausfallen. Eine weitere Prognose gab der Club nicht ab. 

Aber auch Augustinssons Einsatz eine Woche später beim Heimspiel gegen RB Leipzig (15. April) dürfte gefährdet sein.

Augustinsson war gegen Frankfurt bereits nach 25 Minuten ausgewechselt worden. Es sah zunächst so aus, als habe sich der Schwede die gleiche Verletzung wie schon eine Woche zuvor bei der Nationalmannschaft zugezogen. „Es ist aber nicht die gleiche Stelle“, klärte Werder-Coach Florian Kohfeldt später auf. 

Auch Moisander fehlt in Hannover 

Für den Trainer ist der Ausfall des Linksverteidigers besonders bitter, weil in Hannover auch Abwehrchef Niklas Moisander wegen einer Gelbsperre fehlen wird. Es muss also ordentlich improvisiert werden. 

Für Augustinsson dürfte wohl wie schon gegen Frankfurt Marco Friedl verteidigen, für Moisander wahrscheinlich Sebastian Langkamp – oder Luca Caldirola.

Da tut‚s weh! Werders Linksverteidiger zeigt den Mannschaftsärzten nach seiner Auswechslung wo der Muskel zwickt.

Schon gesehen?

Marco Friedl über das Frankfurt-Spiel, den Bayern-Schoner und Coach Kohfeldt 

Schon gelesen?

Systematisch gerettet, aber fast keiner will es sagen

Taktik-Analyse: Kohfeldt und Kovac wie die Schachspieler

Friedl und der Schutz der Bayern

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare