+
Nachwuchs-Koordinator Heiko Flottmann im Gespräch mit der DeichStube.

Über Pizarros Kraft als Vorbild und Idol

Nachwuchs-Koordinator Heiko Flottmann: „Unsere Talente lernen von Pizarro“

Bremen – Mit 40 Jahren sorgt Claudio Pizarro in der Bundesliga für Furore, was bedeutet das eigentlich für den Werder-Nachwuchs?

Die DeichStube hat bei Heiko Flottmann (62), dem Koordinator der U15 bis U17, nachgefragt.

Herr Flottmann, ist Claudio Pizarro mit 40 Jahren überhaupt noch ein Idol für die Nachwuchsspieler?

Auf jeden Fall. Die Jugendlichen unterscheiden nicht zwischen alt und jung, sondern zwischen Leistung auf und Verhalten neben dem Platz.

Aber ist ein Gentleman-Fußballer wie Pizarro – so ganz ohne Tattoos – nicht uncool?

Natürlich wird auf Sonnenbrillen und Schuhe geachtet, aber auch da kommt Claudio doch sehr gut rüber. Er strahlt mit seiner sympathischen Art ganz viel aus, zeigt immer Freude am Fußball. Und er schießt Tore – das lieben die Menschen.

Welche Rolle spielt ein Pizarro für die Nachwuchsarbeit?

Er steht nicht mit den Jungs auf dem Platz, aber er gehört schon ein bisschen zu ihrem Trainingsprogramm. Wenn zum Beispiel Thomas Horsch, der Co-Trainer unserer Profis, mit den Top-Talenten arbeitet, zeigt er ihnen Szenen von Pizarro und Co., wie sie gewisse Dinge auf dem Platz lösen. Also lernen unsere Talente auch von Claudio.

Nachwuchs-Koordinator Heiko Flottmann im Gespräch mit DeichStuben-Reporter Björn Knips.

Wird Claudio Pizarro als Ü-40-Profi eine Ausnahme bleiben?

Ich denke, dass wir in Zukunft häufiger ältere Spieler in der Bundesliga sehen werden. Die Anforderungen und die Belastungen sind zwar höher geworden, aber gleichzeitig haben sich auch Trainingslehre, Sportmedizin und Ernährung in den letzten Jahren verändert. Außerdem haben die Trainer gerne Spezialisten für besondere Momente in ihrem Team. Ein bisschen gilt das auch für Claudio. Aber seine 40 Jahre sind schon etwas Besonderes.

Was haben Sie gedacht, als der 18-jährige Josh Sargent in Berlin den Freistoß rausgeholt hat, den dann der 40-jährige Pizarro verwandelt?

Das macht Spaß und zeigt, dass wir beide Altersklassen brauchen. Als Claudio im Sommer zurückkam, hat man vielleicht gedacht: Was ist das für ein Zeichen für unsere jungen Spieler? Doch gleichzeitig haben sich auch die Eggesteins und ein Josh Sargent enorm entwickelt und ihre Spielzeit bekommen. Es passt einfach.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare