Milos Veljkovic ist in Serbiens Nationalmannschaft wieder voll gefragt. Der Profi des SV Werder Bremen durfte auch gegen Aserbaidschan über 90 Minuten ran.
+
Milos Veljkovic ist in Serbiens Nationalmannschaft wieder voll gefragt. Der Profi des SV Werder Bremen durfte auch gegen Aserbaidschan über 90 Minuten ran.

Nationalspieler des SV erfolgreich

Werder-Profi Veljkovic auf WM-Kurs, auch Mbom siegt

Bremen – Zumindest für zwei Profis des SV Werder Bremen war der Dienstag ein guter Länderspieltag. So darf Milos Veljkovic weiterhin von der WM-Teilnahme mit Serbien träumen. Sein Team gewann das Heimspiel gegen Aserbaidschan mit 3:1 (1:1).

Der Abwehrspieler des SV Werder Bremen spielte dabei wie schon beim 1:0-Sieg in Luxemburg durch. Die Serben führen nun die Gruppe A mit 17 Punkten an, allerdings haben die Portugiesen (16 Punkte) als Tabellenzweiter eine Partie weniger absolviert. Das Team von Superstar Cristiano Ronaldo könnte also mit einem Erfolg in der Partie in Irland (11. November) an den Serben um Milos Veljkovic vorbeiziehen. Am 14. November steht dann noch das direkte Duell zwischen Portugal und Serbien an – sozusagen als Showdown. Der Verlierer darf sich immerhin noch Hoffnungen machen, über die Playoffs zur WM zu gelangen.

Werder Bremen: Milos Veljkovic bleibt mit Serbien auf WM-Kurs

Für Manuel Mbom ging es mit der deutschen U21-Auswahl um die EM-Qualifikation. Dabei gelang dem Team von Trainer Antonio di Salvo ein 5:1-Sieg gegen Ungarn, es war der vierte Dreier im vierten Spiel. Werder-Profi Mbom verteidigte bis zur 67. Minute auf der rechten Seite. Für ihn kam übrigens ein gewisser Jordan Beyer in die Partie. Den Gladbacher hätte Werder Bremen gerne im Sommer ausgeliehen, doch aufgrund von Verletzungen anderer Spieler ließ ihn die Borussia nicht ziehen.

Keinen so angenehmen Dienstag erlebte Ilia Gruev. Der Werder-Profi verlor mit der bulgarischen U21 in der EM-Qualifikation mit 0:1 gegen die Schweiz. Gruev, der als Sechser agierte, wurde nach 75 Minuten beim Stand von 0:1 ausgewechselt. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen belegen die Bulgaren Rang vier in der Gruppe E, die aus sechs Teams besteht und von der Schweiz (zehn Punkte) angeführt wird. (kni) Lest dazu: Milos Veljkovic wird bei Werder Bremen zur Ausnahmeerscheinung! Lest auch: Werder Bremens Stürmer Eren Dinkci einer der schnellsten Sprinter in Liga 2!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare