Neuer Job für Thomas Horsch: Der ehemalige Co-Trainer des SV Werder Bremen übernimmt das Bundesliga-Frauenteam des Clubs.
+
Neuer Job für Thomas Horsch: Der ehemalige Co-Trainer des SV Werder Bremen übernimmt das Bundesliga-Frauenteam des Clubs.

Neuer Job für Horsch nach Rauswurf

Überraschender Trainer-Wechsel: Thomas Horsch übernimmt Werder-Frauen

Das kommt überraschend: Thomas Horsch hat wieder einen Job beim SV Werder Bremen. Der 52-Jährige, der im vergangenen Sommer als Co-Trainer von Florian Kohfeldt bei den Profis entlassen wurde, soll als Cheftrainer die Bundesliga-Frauen vor dem Abstieg retten. Horsch übernimmt mit sofortiger Wirkung den Job von Alexander Kluge.

Das gab Werder Bremen am Donnerstag bekannt. Mit dem Trainer-Wechsel reagiert der Club auf die empfindliche 2:3-Niederlage gegen den SV Meppen am Sonntag in der Frauen-Bundesliga. Meppen ist ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf. Nach 17 Spieltagen stehen die Bremerinnen fünf Punkte vor der Abstiegszone, wo sich aktuell der SC Sand und der MSV Duisburg aufhalten. Zwei Gegner, gegen die die Bremerinnen in den nächsten Wochen noch bestehen müssen.
 
Eine Analyse der Situation habe ergeben, „dass es dringend notwendig ist, uns personell neu aufzustellen, um unser Saisonziel nicht zu gefährden“, erklärt Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald in einer Vereinsmitteilung. Thomas Horsch soll nun in den letzten fünf Saison-Spielen als Trainer übernehmen. Alexander Kluge wird ab sofort Nachwuchskoordinator und Coach der U17-Spielerinnen – ein Wechsel, der eigentlich erst für Sommer geplant war.

Neuer Posten als Frauen-Bundesliga-Trainer: Thomas Horschs Zeit bei Werder Bremen schien bereits vorbei

Thomas Horschs Zeit beim SV Werder Bremen schien eigentlich bereits zu Ende. Nach einer katastrophalen Saison der Bundesliga-Männer, in der sich die Mannschaft erst in der Relegation rettete, entband der Club die Co-Trainer Horsch und Ilia Gruev von ihren Aufgaben. Gruev wurde zunächst Beauftragter für die verliehenen Spieler und ist kürzlich als Co-Trainer zu Arminia Bielefeld gewechselt. Mit Horsch konnte sich Werder auf keine neue Aufgabe einigen. Der bis Sommer 2021 laufende Vertrag wurde dem Vernehmen nach aber nie aufgelöst.
 
Nun wird Horsch doch noch einmal wichtig. „Nachdem sich unsere Entscheidung herauskristallisiert hat, sind wir auf Thomas Horsch zugegangen, ob er sich vorstellen kann, uns zu unterstützen. Er signalisierte sofort, dass er zur Verfügung steht“, sagt Abteilungsleiterin Birte Brüggemann. „Durch seine jahrelange Arbeit sowohl auf DFB- als auch Vereinsebene gehen wir mit einem sehr erfahrenen Trainer in die entscheidende Phase der Saison. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit ihm und dem neuen Impuls das Ziel Klassenerhalt erreichen werden.“ (han)
 

Werder Bremen live im TV gegen den VfB Stuttgart am Ostersonntag – alle Infos zur TV-Übertragung gibt es hier! Und: Transfer-News - Werder Bremen schnappt sich Kiel-Talent!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare