Vertragsverlängerung statt Wechsel? Jiri Pavlenka könnte doch länger beim SV Werder Bremen bleiben.
+
Vertragsverlängerung statt Wechsel? Jiri Pavlenka könnte doch länger beim SV Werder Bremen bleiben.

Torwart doch vor Verbleib bei Werder?

Jiri Pavlenkas Tendenz: Neuer Vertrag bei Werder Bremen statt Millionen-Transfer

Bremen – Im Trainingslager des SV Werder Bremen im Zillertal spielte Jiri Pavlenka nur eine Nebenrolle. Sachte wurde er nach überstandenen Rückenproblemen, die den tschechischen Torhüter die EM-Teilnahme gekostet hatten, wieder an die Belastung herangeführt. Die Testspiele fanden deshalb noch ohne seine Beteiligung statt.

Doch wenn der SV Werder Bremen in etwas mehr als zwei Wochen gegen Hannover 96 in die Zweitligasaison startet, wird Jiri Pavlenka vermutlich wieder die Nummer eins im Bremer Tor sein – und es auch langfristig bleiben. Denn Pavel Pillar, Berater des 29-jährigen Schlussmanns, erklärte jetzt gegenüber dem tschechischen Portal „Nova Sport“, dass die Tendenz bei Pavlenka nicht Richtung Transfer, sondern Richtung Vertragsverlängerung geht.

Werder Bremen: Vertragsverlängerung von Jiri Pavlenka plötzlich „die wahrscheinlichste Variante“

Wenn es so käme, wäre das freilich eine Überraschung. Jiri Pavlenka gilt schließlich als einer der Spieler, mit dem Werder Bremen nicht nur eine Millionen-Ablöse generieren könnte, sondern für den Ersatz auch schon parat steht. Michael Zetterer und Stefanos Kapino sind in die Vorbereitung gestartet, um sich für die Nachfolge im Tor zu bewerben. Doch Pavlenka macht offenbar für keinen der beiden den Weg frei. Pillar über die Zukunftspläne seines Klienten: „Die wahrscheinlichste Variante ist, dass Pavlenka in Bremen einen neuen Vertrag unterschreibt und damit in Deutschland weitermacht.“ Der aktuelle Vertrag des Keepers läuft noch bis 2022.

Zuletzt war aus England durchgedrungen, dass Champions-League-Sieger FC Chelsea Pavlenka in den Fokus genommen habe, um die Auswahlmöglichkeiten im eigenen Torhüter-Team zu steigern. Pillar betont aber, dass aus London „kein konkretes Angebot“ eingegangen sei. Interesse an Pavlenka war zuletzt auch dem FC Burnley aus Englands Premier League nachgesagt worden. (csa)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare