+
Jiri Pavlenka verlängert seinen Vertrag bei Werder Bremen.

Keeper bleibt

Neuer Vertrag für Pavlenka

Bremen – Jiri Pavlenka hat seinen Vertrag beim SV Werder verlängert. Das teilte der Club am Samstag im Rahmen des Tags der Fans mit.

Am Tag der Fans hielt der SV Werder noch eine Überraschung für die grün-weißen Anhänger parat: Torhüter Jiri Pavlenka hat einen neuen Vertrag unterschrieben.

„Pavlas hat in den letzten Wochen immer wieder betont, wie wohl er sich bei Werder fühlt und dass er gerne auch zukünftig im Werder-Trikot auflaufen möchte“, erklärt Werder-Sportchef Frank Baumann auf „werder.de“. „Wir freuen uns, dass er diesen Aussagen mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung noch einmal handfest Nachdruck verliehen hat.“

Pavlenka selbst sagt: „Ich habe mich in Verein und Mannschaft von Beginn an sehr wohlgefühlt. Es bedeutet mir sehr viel, dass die Verantwortlichen im Klub, aber auch die Fans meine guten Leistungen honoriert haben. Mir persönlich ist es daher sehr wichtig, dass ich diese Leistungen in Zukunft bestätigen kann.“

„Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung, die Pavlas in seiner ersten Spielzeit als Bundesligatorhüter genommen hat“, wird Trainer Florian Kohfeldt zitiert. „Darüber hinaus bildet er mit seinem Charakter auf und neben dem Platz einen wichtigen Part innerhalb unserer Mannschaft.“ Auch Torwart-Trainer Christian Vander bescheinigt der Nummer eins eine „Riesenentwicklung“.

Deutliches Signal von Pavlenka

Bei dem Keeper ist nicht ganz klar, wie lange er sich vor einem Jahr an Werder gebunden hat – wahrscheinlich bis 2020. Wie lange der neue Kontrakt läuft, verraten die Bremer ebenso wenig.

Klar ist aber, dass der 26-jährige Tscheche nach seiner starken Premierensaison bei vielen Clubs Begehrlichkeiten geweckt hat und Werder mit der Vertragsverlängerung jetzt auch ganz offiziell ein deutliches Signal gesendet hat: Pavlenka bleibt Bremer – zumindest vorerst.

Denn wenn ein Interessent den Keeper zukünftig aus Bremen wegkaufen will, müsste er eine deutlich höhere Ablöse bezahlen: Die Laufzeit eines Vertrags wirkt sich in der Regel auch auf die Ablöse aus.

Schon gelesen?

Veljkovic - der König der Löwen

Klaassen im Interview: „In Werder steckt eine Menge Ajax“

Jiri Pavlenka: Seine Karriere in Bildern

Jiri Pavlenka
Jiri Pavlenka spielte zuerst beim FC Hlucin in den Jugendmannschaften, wechselte dann in die Jugend des FC Banik Ostrau. Ab 2011 war er dort bei den Profis, wurde zunächst aber wieder für ein Jahr an den FC Hlucin verliehen. Nach seiner Rückkehr wurde er ab der Saison 2013/14 Stammtorhüter bei Ostrau.  © imago
Jiri Pavlenka
Im Januar 2016 verpflichtete der SK Slavia Prag den tschechischen Keeper. © imago
Jiri Pavlenka
Pavlenka holte mit Prag in der Saison 2016/17 die tschechische Meisterschaft und nahm an der Europa-League-Qualifikation teil.  © imago
Jiri Pavlenka
Zur Saison 2017/18 kam Jiri Pavlenka für drei Millionen Euro an die Weser... © Gumz
Jiri Pavlenka
...und ersetzte den früheren Stammkeeper Felix Wiedwald.  © Gumz
Jiri Pavlenka
Zu Beginn der Saison 2017/18 stand er in allen Partien zwischen den Pfosten.  © imago
Jiri Pavlenka
Bei den Bremer Fans machte er sich schnell durch gute Leistungen beliebt.  © imago
Jiri Pavlenka
Während des schlechten Saisonstarts war Pavlenka fast immer der beste Mann auf dem Platz und ein sicherer Rückhalt.  © Gumz
Mit Glanzparaden verhinderte der Keeper dabei, wie hier gegen Freiburg, meist Schlimmeres.
Mit Glanzparaden verhinderte der Keeper dabei, wie hier gegen Borussia Mönchengladbach, meist Schlimmeres. © gumzmedia
Jiri Pavlenka
Seine Heimat Tschechien durfte Pavlenka in vier Spielen der U21-Nationalmannschaft vertreten, seit November 2016 steht er auch im Kader der A-Nationalmannschaft. © imago
Durch viele starke Paraden ist Jiri Pavlenka zu einem der besten Keepern der Liga geworden.
Durch viele starke Paraden ist Jiri Pavlenka zu einem der besten Keepern der Liga geworden. © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare