Dikeni Salifou fehlte beim Training des SV Werder Bremen am Montag. Den Neuzugang plagen muskuläre Probleme.
+
Dikeni Salifou fehlt dem SV Werder Bremen wochenlang: Der Neuzugang hat sich einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen.

Werder-Neuzugang schon verletzt

Rückschlag für Dikeni Salifou: Werder Bremens Neuzugang fällt nicht nur fürs Trainingslager aus

Bremen – Das hatte sich Dikeni Salifou gänzlich anders vorgestellt. Nur wenige Tage nach seinem Arbeitsbeginn an der Weser muss der 19-Jährige schon wieder eine Pause einlegen. Und nicht nur das: Der Neuzugang des SV Werder Bremen wird auch das anstehende Trainingslager im österreichischen Zell am Ziller (30. Juni bis 10. Juli) verpassen.

Als Grund führt der Verein eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich an, die ein Resultat des Testspiel-Auftritts gegen Oldenburg (1:3) ist. Schon am Montag hatte der Ex-Augsburger Dikeni Salifou deshalb das Mannschaftstraining des SV Werder Bremen am Osterdeich ausfallen lassen müssen.

Werder Bremen-Neuzugang Dikeni Salifou fehlt mehrere Wochen verletzt

„Das ist natürlich bitter für Dikeni, dass er gerade diesen wichtigen Teil der Vorbereitung verpasst“, wird Chefcoach Ole Werner auf der Internetseite des Bundesliga-Aufsteigers zitiert. „Wir hoffen, dass er durch die Reha in Bremen schnellstmöglich wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren kann.“ Allzu flink dürfte es allerdings nicht gehen. Nach den medizinischen Untersuchungen von Teamarzt Dr. Daniel Hellermann rechnen die Verantwortlichen des SV Werder Bremen bei Dikeni Salifou mit einer Ausfallzeit von mehreren Wochen. (mbü)

Weiter mit der Erstmeldung:

Muskuläre Probleme: Werder-Training ohne Neuzugang Dikeni Salifou

Bremen – Nach dem freien Sonntag ist der SV Werder Bremen am Montag in die Trainingswoche gestartet, doch einer fehlte: Dikeni Salifou. Der Neuzugang aus Augsburg hatte am Samstag bei der 1:3-Testspielpleite gegen den VfB Oldenburg seine Werder-Premiere gefeiert, nun musste er wegen muskulärer Probleme eine Pause einlegen. Ob der 19-Jährige länger ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

Auch Eren Dinkci und Abed Nankishi sind aktuell nicht einsatzbereit. Die Nationalspieler Marco Friedl, Romano Schmid und Milos Veljkovic kehren erst unter der Woche aus ihrem Urlaub zurück. Am Montag verpassten sie deshalb vor allem eines: sehr viel Regen.

Werder Bremen-Training am Montag ohne Dikeni Salifou, aber mit jeder Menge Regen

Denn während der Einheit des SV Werder Bremen am Nachmittag kam einiges runter, Trainer Ole Werner zog sein Programm aber konsequent durch. Dabei wurde viel auf kleinen Feldern gespielt. Am Dienstag wird zwei Mal trainiert, am Mittwoch nur vormittags, ehe es dann am Donnerstag ins Trainingslager nach Zell am Ziller in Österreich geht. (kni)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare