+
Doppeltorschütze Kebba Badjie (li.) und Simon Straudi bejubeln den 2:0-Treffer des SV Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg.

Werder 3:1 gegen den VfB Oldenburg

Neuzugang Kebba Badjie schießt Werders U23 mit Doppelpack zum Sieg

Erst zwei Tore von Kebba Badjie, dann ein Treffer von Bennet van den Berg oben drauf – so kam die U23 des SV Werder Bremen am Samstag in der Regionalliga Nord zu einem 3:1-Erfolg über den VfB Oldenburg.

Durch den zweiten Sieg in Folge verbesserte sich Werder Bremen um Trainer Konrad Fünfstück vorerst auf Platz fünf der Tabelle, kann im weiteren Verlauf des Spieltags aber wieder auf Rang sieben zurückgereicht werden.

Kebba Badjie ist aber in jedem Fall auf dem Vormarsch – und zwar in der Torjägerliste der Regionalliga. Der 20-Jährige, vor der Saison vom VfB-Rivalen VfL Oldenburg verpflichtet, kommt nach seinem Doppelpack auf bereits sechs Saisontore. Bei acht absolvierten Partien keine schlechte Quote. Im Ranking der besten Torschützen der Liga belegt der Stürmer des SV Werder Bremen nun Rang zwei. „Es war die beste Saisonleistung von mir, aber wichtig ist, dass wir als Team gut funktioniert haben. Wir sind eine junge Mannschaft, die sich immer noch verbessern kann. Am Ende freuen wir uns einfach, dass wir gewinnen konnten“, sagte Badjie nach der Partie gegenüber „Werder.de“.

Werder Bremen: Kebba Badjie schießt sich auf Platz zwei der Regionalliga-Torjägerliste

Bevor Kebba Badjie den Werder-Nachwuchs mit seinen Toren in der 45. und 57. Minute in Führung brachte, hatten die Platzherren heikle Szenen zu überstehen. Zweimal hatte der ehemalige Bremer U23-Akteur Enis Bytyqi das 1:0 für Oldenburg auf dem Fuß, zweimal scheiterte er an Werder-Schlussmann Luca Plogmann (23./41.).

Dann war aber Badjie-Zeit im Stadion „Platz 11“. Nach Vorarbeit von Luc Ihorst markierte der Angreifer unmittelbar vor dem Pausenpfiff das 1:0 für Werder Bremen und legte in Minute 57 per Abstauber das 2:0 nach. Wieder ging der Scorerpunkt für den Assist an Ihorst.

Werder Bremen-Neuzugang  Kebba Badjie legt den dritten Treffer für die U23 auf

Oldenburg antwortete auf den Rückstand mit dem Anschlusstreffer durch Pascal Steinwender (60.). Anschließend wackelte die Führung von Werder Bremen noch in zwei Szenen, doch in der Nachspielzeit machte van den Berg nach Zuspiel von MatchwinnerKebba Badjie alles klar.

Mehr News zu Werder Bremen

Der Kaderwert der Grün-Weißen ist auf 170 Millionen Euro gestiegen! Wo Werder Bremen mit diesem Gesamtmarktwert im Bundesliga-Vergleich steht, lest Ihr hier. Unterdessen haben die Fans die Transferphase von Frank Baumann und Co. Bewertet. Hier erfahrt Ihr, welche Note Werder Bremen für die Sommer-Transfers bekommt. Derweil laufen die Planungen für das nächste Bundesliga-Spiel: Steht Neuzugang Leonardo Bittencourt direkt in der Startelf von Werder Bremen? Unterdessen lässt Maxi Eggestein seine Zukunft bei Werder Bremen offen, schließt einen Wechsel nicht aus.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare