Nick Woltemade (am Ball) zeigte zuletzt im Heimspiel des SV Werder Bremen gegen Darmstadt 98 eine gute Leistung.
+
Nick Woltemade (am Ball) zeigte zuletzt im Heimspiel des SV Werder Bremen gegen Darmstadt 98 eine gute Leistung.

Woltemade sammelt bei Werder Spielpraxis

Praxissemester der etwas anderen Art: Werder-Talent Nick Woltemade soll ersehnten Rhythmus bekommen

Bremen – Sammelleidenschaften können vielfältig sein. Kugelschreiber, Briefmarken, Bonusmeilen. Alles schon da gewesen. Nick Woltemade hat anderes im Sinn: Er sammelt lieber Einsatzminuten. Zuletzt sind es wieder deutlich mehr geworden, bei den Profis des SV Werder Bremen, in der Bremer U23 oder im deutschen U20-Nationalteam. Immer verbunden mit der Hoffnung, dass der 20-Jährige, der einst im Nachwuchsbereich Treffer um Treffer erzielte, auch bei den Erwachsenen durchstartet.

„Ich bin froh, dass wir Nick haben, weil er eine ganze Menge an Anlagen mitbringt“, sagt sein Trainer Ole Werner, der davon allerdings auch noch nicht allzu viele bestaunen konnte. „Wenn man sich anschaut, wie viele Minuten er in den letzten Jahren überhaupt zur Verfügung stand, dann sieht man, dass ihm Spiel- und Trainingspraxis im Herrenbereich fehlt. Er hatte immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Da ist es unsere und seine Aufgabe, ihn stabil zu bekommen“, so der Chefcoach des SV Werder Bremen über Nick Woltemade.

Werder Bremen: Trainer Ole Werner lobt Nick Woltemade - und hofft, dass er verletzungsfrei bleibt

Was er kann, wenn alles zusammenpasst, hat Nick Woltemade zuletzt im Heimspiel des SV Werder Bremen gegen Darmstadt bewiesen, als er beinahe ein Tor erzielt hätte. Auch wenn sich aufgrund von Woltemades häufigen Fehlzeiten noch immer nicht ganz herumgesprochen hat, welche Qualitäten ihn eigentlich auszeichnen. So passierte es am vergangenen Wochenende zum wiederholten Male, dass der TV-Kommentator bei Woltemades Einwechslung auf dessen Kopfballstärke hinwies.

Das Problem: Genau die besitzt Nick Woltemade trotz einer Körpergröße von 1,98 Metern eher weniger. Stattdessen macht er Dinge, die Profis seiner Statur eher seltener tun: Er dribbelt leidenschaftlich gern und spielt seine Gegner aus. Das ist nicht ohne Risiko, kann bei Ballverlusten schnell gefährlich werden. Ole Werner nimmt es bis zu einem gewissen Maße aber in Kauf. „Er ist ein Spieler, der technisch einige Fertigkeiten mitbringt, auch unter Druck den Überblick behält und den letzten Pass spielen kann“, lobt der Trainer des SV Werder Bremen.

Werder Bremen-Trainer Ole Werner über Nick Woltemade: „Kopfballspiel gehört nicht zu seinen Stärken“

„Zudem kann er selbst torgefährlich werden durch ein gutes Dribbling. Das Kopfballspiel ist sicherlich etwas, was nicht zu seinen Stärken gehört. Wichtig ist für mich aber, dass jeder Spieler in erster Linie seine Stärken einbringt.“ Doch Ole Werner schiebt einen nicht unwichtigen Nachsatz hinterher: „und versucht, an seinen Schwächen zu arbeiten.“ Nick Woltemade will das tun. Die jetzige Spielpraxis bei Werder Bremen kann da nicht schaden. (mbü) Schon gelesen? Nach Marktwert-Update: Das sind die zehn wertvollsten Werder-Spieler!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare