Werder Bremen-Profi Nick Woltemade (grün) durfte gegen Dynamo Dresden erneut ein paar Minuten Einsatzzeit sammeln.
+
Werder Bremen-Profi Nick Woltemade (grün) durfte gegen Dynamo Dresden erneut ein paar Minuten Einsatzzeit sammeln.

Werder-Stürmer Woltemade mit Kurzeinsätzen

Wieder eine echte Option: Werders Nick Woltemade sammelt weiter Einsatzzeit

Bremen – Lange hatte er nicht für Werder Bremen auf dem Platz gestanden. Gerade einmal eine Minute durfte Nick Woltemade während des Heimspiels gegen Dynamo Dresden (2:1) in der Schlussphase spielen, was für den 20-Jährigen aber dennoch ein weiterer, kleiner Schritt nach vorne gewesen sein dürfte. Nach seiner langwierigen Fußverletzung arbeitet sich der Offensivspieler Stück für Stück ans Team heran – und ist für Trainer Ole Werner zumindest für Kurzeinsätze wieder eine echte Option.

„Es war wichtig für uns, dass wir jemanden bringen konnten, der die Bälle am Fuß halten und der bei Standards seine Größe einbringen kann“, sagte Ole Werner mit Blick auf den 1,98-Meter-Stürmer des SV Werder Bremen. Deshalb hatte Nick Woltemade auch den Vorzug vor Eren Dinkci erhalten.

Werder Bremen: Nick Woltemade ist für Trainer Ole Werner nach seiner Verletzungspause wieder eine Option

„Es war wichtig für uns, dass wir jemanden bringen konnten, der die Bälle am Fuß halten und der bei Standards seine Größe einbringen kann“, sagte Ole Werner mit Blick auf den 1,98-Meter-Mann. Deshalb hatte Nick Woltemade auch den Vorzug vor Eren Dinkci erhalten. Der Trainer des SV Werder Bremen weiter: „Eren ist eher derjenige, der in der Tiefe seine Möglichkeiten hat.“ Nick Woltemade, der bereits vor gut zwei Wochen beim 1:1 gegen den FC Ingolstadt sein Comeback nach 15-wöchiger Verletzungspause gefeiert hatte, brachte es beim 2:1-Erfolg gegen Dynamo Dresden auf vier Ballkontakte und half dabei mit, den knappen Sieg über die Zeit zu retten. (ahi)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare