Das Trikot der deutschen Nationalmannschaft von Werder Bremens Niclas Füllkrug ist besonders seit seinem Ausgleichstreffer gegen Spanien heiß begehrt.
+
Das Trikot der deutschen Nationalmannschaft von Werder Bremens Niclas Füllkrug ist besonders seit seinem Ausgleichstreffer gegen Spanien heiß begehrt.

Trikot des Werder-Profis heiß begehrt

adidas bestätigt: Trikot von Werder-Star Füllkrug ist ein WM-Hit

Doha – Dieser Niclas Füllkrug sorgt während der WM in Katar nicht nur auf dem Rasen für Furore, sondern auch in Sportgeschäften und Internet-Shops: Von keinem anderen deutschen Nationalspieler wurden in den vergangenen Wochen mehr Trikots verkauft als vom Stürmer des SV Werder Bremen. Schon nach Niclas Füllkrugs erstem Länderspiel inklusive Tor gegen den Oman hatte Werder Bremens Boss Klaus Filbry beim „DeichTalk“ berichtet, dass der DFB-Dress mit dem Füllkrug-Schriftzug eine Woche vor WM-Beginn der absolute Renner sei: „Ich habe ein paar vertrauliche Verkaufszahlen bekommen. Sein Trikot bei der Nationalmannschaft verkauft sich sehr, sehr gut im Vergleich zu den anderen Spielern. Das zeigt, dass er sehr beliebt ist und mit seiner Art gut ankommt.“

Online-Händler Fanatics, der auch den offiziellen Fan-Shop des DFB betreibt, teilte nun mit, dass das Trikot von Niclas Füllkrug im November das meistverkaufte Trikot der deutschen Nationalmannschaft gewesen sei. Und das offenbar mit weitem Abstand, denn nach dem Ausgleich des Angreifers von Werder Bremen gegen Spanien seien 90 Prozent mehr Trikots mit der Nummer neun verkauft worden als von allen anderen zusammen.

Online-Händler Fanatics: Trikot von Werder Bremens Niclas Füllkrug im November das meistverkaufte DFB-Jersey

Ausrüster adidas bestätigte das indirekt auf Nachfrage der DeichStube. „Wie erwartet, steigt die Nachfrage nach DFB-Trikots seit dem Beginn der Weltmeisterschaft und den ersten Auftritten der Nationalmannschaft. Dies konnten wir auch bei vergangenen Turnieren beobachten. Vor allem führte das Tor von Niclas Füllkrug in der Partie gegen Spanien zu einer überdurchschnittlichen Nachfrage seines Trikots“, berichtete Oliver BrüggenSenior Director PR bei adidas. Verkaufszahlen zu einzelnen Produkten würden allerdings grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Sicherlich wird auch adidas ganz gespannt auf das letzte Gruppenspiel der DFB-Auswahl gegen Costa Rica am Donnerstagabend schauen. Qualifiziert sich das Team von Bundestrainer Hansi Flick für das WM-Achtelfinale, dürfte die Nachfrage an Trikots weiter steigen. Und sollte erneut Werder Bremens Niclas Füllkrug treffen, wird dessen Neun sicherlich der Renner bleiben. (kni)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare