Wo Nicolai Rapp hinkommt, tut es weh: Hier macht Simon Straudi diese mitunter schmerzhafte Erfahrung bei einem Luftduell im Training des SV Werder Bremen.
+
Wo Nicolai Rapp hinkommt, tut es weh: Hier macht Simon Straudi diese mitunter schmerzhafte Erfahrung bei einem Luftduell im Training des SV Werder Bremen.

Werder-Neuzugang Rapp mag‘s rustikal

Ruppiger Rapp geht bei Werder Bremen voll zur Sache – und Trainer Anfang gefällt‘s

Zell am Ziller – Irgendwann, Maximilian Eggestein hatte im Trainingsspiel gerade erneut völlig unbedrängt einen Pass spielen können, da reichte es Niclas Füllkrug, da machte er seinem Unmut Luft. „Der verteilt hier zehn Bälle in Folge, und wo bist du? Da musst du dran sein!“, rief der Stürmer des SV Werder Bremen – und zwar an die Adresse von Neuzugang Nicolai Rapp. Der 24-Jährige nahm sich diesen Appell sichtbar zu Herzen, was dann seine Kollegen schmerzhaft zu spüren bekamen.

Erst war es Kebba Badjie, den Nicolai Rapp abräumte, wenig später dann Yuya Osako. Zwei Szenen, die nicht unfair waren, aber doch sehr rustikal, was Trainer Markus Anfang wiederum gut gefiel. „Sechser sind ja dafür da, dass sie in die Zweikämpfe gehen“, sagte er nach der Einheit des SV Werder Bremen und schob generell hinterher: „Wir sind jetzt in einer Phase, in der wir anfangen müssen, die Zweikämpfe etwas härter und intensiver zu führen, ohne, dass wir uns dabei verletzen natürlich.“ 

Werder Bremen: Kebba Badjie und Yuya Osako machen schmerzhafte Bekanntschaft mit Nicolai Rapp

Anfang kennt die robuste Spielweise, die Werder Bremen in der 2. Liga erwartet, sehr genau aus seinen Erfahrungen mit Kiel, Köln und Darmstadt. „Ohne Zweikämpfe wirst du dort nicht bestehen“, betonte er, womit wir wieder bei Nicolai Rapp angekommen wären. Der hatte nämlich schon bei seiner Vorstellung in Bremen erklärt: „Meine Stärken sehe ich in der Zweikampfführung. Wenn es wehtut im Training, war ich oftmals beteiligt.“ Das wissen seit Freitag nun auch Kebba Badjie und Yuya Osako. (dco) Auch interessant: Wechsel nach England? Der FC Chelsea beschäftigt sich mit Jiri Pavlenka!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare