Nicolai Rapp musste beim Training des SV Werder Bremen mit bandagiertem Oberschenkel vom Platz - anschließend ging es mit dem Golfcart zur Kabine.
+
Nicolai Rapp musste beim Training des SV Werder Bremen mit bandagiertem Oberschenkel vom Platz - anschließend ging es mit dem Golfcart zur Kabine.

Vor Werder-Spiel gegen Hoffenheim

Nicolai Rapp muss Training abbrechen - Leonardo Bittencourt fit für Werder-Startelf gegen Hoffenheim?

Bremen - Nicolai Rapp musste am Mittwoch das Training des SV Werder Bremen abbrechen. Der linke Oberschenkel des 25-jährigen Mittelfeldspielers war bandagiert, Physiotherapeutin Laura Kersting fuhr ihn mit dem Golfcart zur Kabine. Ob Rapp den Bremern am Freitag im Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim (20.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) zur Verfügung steht, konnte Trainer Ole Werner auf der Pressekonferenz vor der Partie noch nicht einschätzen.

„Bei Rappo ist es so, dass er muskuläre Probleme hat“, sagte Ole Werner. Genaueres sei dem Chefcoach von Werder Bremen aber noch nicht bekannt. Neben Nicolai Rapp plagt sich zudem auch Eren Dinkci weiterhin mit muskulären Problemen herum und absolvierte am Mittwoch nur eine individuelle Einheit. „Da müssen wir schauen, ab wann wir ihn wieder mit einbinden können“, so Werner. Ohne Probleme mittrainieren konnte dagegen Marvin Ducksch. Der Werder-Stürmer war tags zuvor kurz vor dem Ende des Trainings behandelt worden.

Werder Bremen: Nicolai Rapp bricht Training ab - ist Leonardo Bittencourt ein Kandidat für die Startelf gegen die TSG Hoffenheim?

Die Frage, ob Leonardo Bittencourt am Freitag wieder zur Startelf des SV Werder Bremen gehören könnte, wollte Ole Werner dagegen nicht beantworten. „Jede Einheit und auch der Kurzeinsatz gegen Gladbach helfen Leo, körperlich in einem besseren Zustand zu sein. Wir werden dann schauen, wie wir uns entscheiden.“ Gegen Borussia Mönchengladbach wurde Bittencourt nach knapp einmonatiger Pause für 13 Minuten eingewechselt. (nag)

Weiter mit der letzten Meldung:

Werder-Bremen-Training: Marvin Ducksch muss behandelt werden - nur Manuel Mbom fehlt

Bremen – Die Woche ist kurz, schon am Freitag steht für den SV Werder Bremen die nächste Prüfung in der Bundesliga an. Am Dienstagvormittag hat das Team von Chefcoach Ole Werner daher die Vorbereitung auf Werders Auswärtspartie bei der TSG Hoffenheim (20.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) aufgenommen. Die allerbeste Nachricht gab es beim Blick aufs Personal: Abgesehen von Manuel Mbom, der sich nach einem Achillessehnenriss weiterhin in der Reha befindet, waren alle Bremer Profis bei der morgendlichen Einheit auf dem Platz mit dabei.

Für Leonardo Bittencourt bot sich so ein weiterer Schritt zurück zur fußballerischen Normalität. Der Mittelfeldspieler des SV Werder Bremen hatte drei Pflichtspiele wegen einer Verletzung im Rippenbereich verpasst und war kürzlich wieder ins Teamtraining eingestiegen. Ein Startelfeinsatz gegen Borussia Mönchengladbach (5:1) kam zwar noch zu früh, in der Schlussphase der Begegnung war der 28-Jährige aber noch für Ilia Gruev eingewechselt worden und erlebte so 13 Minuten lang den Heimcoup aus nächster Nähe mit. Womöglich geht da am Freitag in Sinsheim schon mehr.

So sehen Fans das Bundesliga-Spiel von Werder Bremen bei der TSG Hoffenheim live im TV und im Livestream!

Werder Bremen: Marvin Ducksch muss Training abbrechen und behandelt werden

Auf jeden Fall möchte Werder Bremen dann auch wieder auf die Dienste von Marvin Ducksch setzen. Der Angreifer, der am vergangenen Spieltag seine Tor-Durststrecke mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 beendet hat, musste sich allerdings kurz vor dem Ende des Dienstag-Trainings etwas länger behandeln lassen und erlebte die finalen Minuten nur als Zuschauer - nach einer schwereren Verletzung sah es allerdings nicht aus. (mbü/dco)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare