+
Niklas Moisander ist immer noch nicht schmerzfrei. Das Comeback des Kapitäns von Werder Bremen verzögert sich weiter.

Werder-Kapitän fehlt weiter

Moisander: Immer noch Schmerzen, Comeback nicht in Sicht

Bremen – Seit fünf Wochen fehlt Niklas Moisander dem SV Werder Bremen nun schon, und ein Ende der Verletzungspause ist immer noch nicht in Sicht.

Update vom 17. Oktober 2019: „Vernunft vor Risiko“ - Claudio Pizarro packt es wohl - aber ein Trio um Niklas Moisander fehlt Werder Bremen gegen Hertha BSC.

Zur letzten Meldung vom 11. Oktober 2019:

„Niklas ist nicht schmerzfrei. Es ist schwierig, ihn so ins Laufen zu bekommen“, beschreibt Trainer Florian Kohfeldt den Ist-Zustand des 34-jährigen Kapitäns von Werder Bremen, der sich bei einer harmlosen Trainingsübung eine Muskelverletzung mit Sehnenbeteiligung zugezogen hat.

Diese Verletzung produziert hartnäckig jene Probleme, die Niklas Moisander am Wiedereinstieg ins Training hindern. Der Finne brauche viel Geduld, so Kohfeldt: „Die Situation ist unsicher. Wir dürfen nichts Unvernünftiges machen.“ (csa)

Mehr News zu Werder Bremen

Am Freitag spielt Werder Bremen ein Testspiel gegen den FC St. Pauli - ohne 17 Spieler, aber mit Philipp Bargfrede.

Der Sportchef kündigt seinen Abschied an: Für Frank Baumann ist 2025 Schluss bei Werder Bremen. Zu den Rückzugs-Plänen Baumanns hat auch Trainer Florian Kohfeldt Stellung genommen: „Er kommt nicht ins Wanken.“

Zur letzten Meldung vom 18. September 2019:

Wann ist Werder-Kapitän Niklas Moisander wieder fit?

Bremen – Sie genossen am Dienstag ganz offensichtlich ihre Rückkehr ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen: Milot Rashica und Philipp Bargfrede verließen nach der Einheit am Nachmittag mit einem breiten Grinsen den Platz.

Während Milot Rashica am Samstag im Heimspiel des SV Werder Bremen gegen RB Leipzig (18.30 Uhr, DeichStuben-Liveticker) sogar schon von einem Einsatz in der Startelf träumen darf, schloss dies Werder-Coach Florian Kohfeldt bei Philipp Bargfrede aus. Ganz fehlen wird weiterhin Niklas Moisander, dafür könnte Maximilian Eggestein gerade noch rechtzeitig wieder fit werden.

Werder Bremen: Weitere Untersuchungen bei Kapitän Niklas Moisander?

„Ziel ist es, dass Maxi am Donnerstag trainiert. Klappt das, wird er auch spielen“, kündigte Florian Kohfeldt nach dem Training an. Eggestein war gegen Union Berlin aufgrund von Rückenproblemen ausgefallen. Genauso wie Niklas Moisander, der sich einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen hat. Und beim Abwehrchef des SV Werder Bremen könnte es sogar noch etwas länger dauern. „Wir müssen schauen, ob es bei ihm in den nächsten Tagen eine Verbesserung gibt oder ob wir noch andere Sachen machen müssen“, deutete Kohfeldt weitere Untersuchungen an.

Werder Bremen: Ömer Toprak könnte gegen Ex-Club Borussia Dortmund fit sein

Bessere Nachrichten gab es derweil von Ömer Toprak, Sebastian Langkamp und Milos Veljkovic. Alle drei Innenverteidiger sollen im Laufe der nächsten Woche wieder ins Training mit der Mannschaft einsteigen. Toprak könnte dabei sogar bereits ein Kandidat für das Gastspiel bei seinem Ex-Club Borussia Dortmund sein.

Dann steht auch Nuri Sahin nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung. Philipp Bargfrede galt als sein möglicher Ersatz für die Partie des SV Werder Bremen gegen RB Leipzig. „Es wäre verrückt, wenn Bargi sofort in der Startelf wäre, wir wollen ihn ja noch ein paar Jahre haben. Aber ein paar Minuten sind schon möglich“, sagte Florian Kohfeldt. Seit März war Bargfrede nach einer Knieoperation ausgefallen.

SV Werder Bremen: Stefanos Kapino bricht das Training ab

Milot Rashica fehlte dagegen nach seinem Muskelfaserriss nur wenige Wochen und machte im Training schon wieder ein spritzigen Eindruck. Er sei ein Startelf-Kandidat gegen Leipzig, so Kohfeldt.

Der Coach des SV Werder Bremen hätte beinahe noch einen Ausfall verbuchen müssen. Ersatzkeeper Stefanos Kapino war beim Training nach einer Abwehraktion plötzlich am Boden liegen geblieben. Nach kurzer Behandlungspause brach er die Einheit ab. Später gab es vom Coach Entwarnung: „Kapi hat sich nur ein bisschen das Knie vertreten.“

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag. 
So lief das Training von Werder Bremen am Dienstag.  © gumzmedia

Weitere News zu Werder Bremen

Der offensive Spielstil zeigt Wirkung – keine Mannschaft schießt so oft auf das gegnerische Tor wie Werder Bremen. Neuzugang Michael Lang sucht die Gründe für das Verletzungspech bei Werder Bremen. Die Grün-Weißen wollen ein neues Nachwuchsleistungszentrum errichten – doch es wird für Werder Bremen ein langer Weg bis zum Neubau. Philipp Bargfrede spricht im DeichStube-Interview exklusiv über sein bevorstehendes Comeback bei Werder Bremen, die Verletzung von Yuya Osako und seine Pläne nach dem Karriereende.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare