+
Nuri Sahin sieht Rot: Werder Bremens  Mittelfeldspieler wurde gegen Union Berlin des Feldes verweiesen - und versteht nicht, warum. 

Werder Bremen gegen Union Berlin - die Stimmen zum Spiel

Werders Nuri Sahin sieht Rot: „Kann meinen Platzverweis nicht verstehen!“

Der SV Werder Bremen gewinnt ein verrücktes Match bei Union Berlin mit 2:1: Drei Elfmeter, drei Tore, zwei Platzverweise – die Stimmen zum Spiel von Nuri Sahin und Co.

Nuri Sahin (Werder-Profi): „Es war sicherlich nicht unser schönstes Spiel, aber das lag auch an der Union-Spielweise mit den langen Bällen. Jetzt haben wir sechs Punkte, jetzt sind wir angekommen in der Saison. Meinen Platzverweis kann ich nicht verstehen. Ich dachte, der Freistoß wäre freigegeben gewesen. Ich schieße den Ball ja nicht irgendwohin, sondern halte ihn im Spiel. Union hätte ja sogar die Möglichkeit gehabt, den Ball zu erobern. Wie gesagt: ich verstehe es nicht.“

Florian Kohfeldt (Werder-Trainer): „Mit wie viel Herz mein Team gespielt hat, davor ziehe ich den Hut. Was die Mentalität angeht, Widrigkeiten überwinden zu wollen, damit bin ich sehr zufrieden. Mit so vielen Verletzten wieder drei Punkte zu holen, ist wichtig, um Erfolg zu haben.“

Niclas Füllkrug (Werder-Torschütze): „Die Gelb-Rote Karte für Nuri tut uns richtig weh. Völlig unberechtigt auch aus meiner Sicht, denn Zeitspiel kann es nicht gewesen sein. Er führt den Freistoß ja nur aus. Ich hatte auch ein bisschen Angst, dass ich Gelb-Rot sehe, weil die Gelbe Karte so früh kam, obwohl ich vorher überhaupt nicht gefoult hatte. Bei dem Zusammenstoß mit dem Torwart habe ich schon gemerkt: Oh, knifflige Situation.“

Leonardo Bittencourt (Werder-Neuzugang): „Wenn du gewinnst, macht es natürlich Spaß. Vor allem wenn sich die Mannschaft in jeden Zweikampf reinwirft. Es ging heute um die Frage, wie wir mit der Atmosphäre und dem Gegner umgehen. Ich bin extrem stolz, dass wir die Punkte heute mitnehmen.“

Davy Klaassen (Werder-Kapitän): „Das war ein sehr emotionales, ein verrücktes Spiel und ein extrem wichtiger Sieg in einer harten Situation. Wir haben gezeigt, das wir kämpfen können, auch wenn es spielerisch nicht immer gut war.“

Christian Groß (Bremer Startelf-Debütant mit 30 Jahren): „Ich genieße einfach den Moment. Wir haben gewonnen, unsere Fans feiern, die Union-Fans feiern auch – das ist einfach geil.“

Theodor Gebre Selassie (Werder-Spieler): „Dieser Sieg ist sehr viel wert für uns – er bestätigt uns in unserer Arbeit, gibt uns Selbstvertrauen und ist wichtig für den Teamgeist. Es ist super, dass wir hier alle drei Punkte mitgenommen haben.“

(Mit Material von Sky und Werder.de)

Fotostrecke: Drei Tore, drei Elfmeter, zwei Platzverweise

Otto Rehhagel beim Spiel von Werder Bremen gegen Union Berlin
Otto Rehhagel beim Spiel von Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © dpa
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © dpa
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © dpa
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © dpa
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © dpa
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © dpa
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © dpa
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia
Werder Bremen gegen Union Berlin
Werder Bremen gegen Union Berlin © gumzmedia

Mehr News zum SV Werder Bremen

Es war ein verrücktes Spiel in Berlin: Turbulenzen ohne Ende und Schiedsrichter-Ärger – was Werder Bremen aufregt und was nicht. Derweil befürchten die Grün-Weißen den nächsten Verletzten: Fällt jetzt auch noch Yuya Osako bei Werder Bremen verletzt aus? Aber Füllkrug mit der Pointe auf den Elfmeter-Wahnsinn - unser Spielbericht zum Sieg des SV Werder Bremen bei Union Berlin. Und hier gibt es die Noten und die Einzelkritik zum Sieg des SV Werder Bremen in Berlin

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare