Sie müssen es wohl für Werder Bremen gegen den FC Schalke richten: Christian Groß (l.) und Ömer Toprak.
+
Sie müssen es wohl für Werder Bremen gegen den FC Schalke richten: Christian Groß (l.) und Ömer Toprak.

Werder Bremen mit Erfahrung gegen Schalke?

Aufgereihte Erfahrung: Werder Bremen mit Ü30-Kette gegen Schalke 04?

Bremen – Werder Bremen verfügt in der 2. Liga über den zweitjüngsten Kader. Doch gegen Schalke 04 läuft das Team von Trainer Markus Anfang möglicherweise mit einer echten Oldie-Abwehr auf. Im Training am Donnerstag ließ der Coach mit den Ü30-Akteuren Ömer Toprak (32), Christian Groß (32) und Anthony Jung (30) üben. Nach den Ausfällen von Marco Friedl (Gelbsperre und Covid19-Infektion) sowie Milos Veljkovic (Muskelverletzung) ist es naheliegend, auf diese Dreierreihe zu setzen. Anfang will sich aber nicht in die Karten gucken lassen, sagt: „Ja, das ist eine Option. Vielleicht war es aber auch nur Zufall.“

Klar ist: Die Erfahrung seiner „Ü30er“ schätzt Anfang sehr. Das hat er zuletzt immer wieder betont und macht es auch jetzt. „Ich glaube, dass die Mannschaft diese Erfahrung braucht, sie gibt ihr Stabilität, tut uns gut“, sagt er. Allerdings würde es auch helfen, dem Mittelfeld durch Christian Groß, der wie Ömer Toprak wohl sein Startelf-Comeback bei Werder Bremen feiern wird, eine Prise Routine zu verabreichen. In der Dreierkette könnte Lars Lukas Mai dann den rechten Part übernehmen – mit 21 Jahren würde er den Altersschnitt der Defensive weit nach unten drücken. Doch der U21-Nationalspieler durfte zwei Spiele in Folge gar nicht ran, derzeit scheint Anfangs Vertrauen in ihn nicht besonders groß zu sein. Offiziell sagt der Trainer aber dies: „Im Aufbauspiel ist Lasse einer der besten Verteidiger der Liga. Er ist sehr hart mit sich. Nach Fehlern grübelt er viel, manchmal zu viel.“ Übersetzt könnte das heißen: Mai ist im Kopf nicht frei.

Werder Bremen: Ömer Toprak und Christian Groß mit Startelf-Comeback gegen Schalke 04?

Ersatz wird auf der Veljkovic-Position vermutlich nicht nur gegen den FC Schalke, sondern auch in der folgenden Partie bei Holstein Kiel nötig sein. Die Adduktoren-Verletzung, die der 26-Jährige nach der WM-Qualifikation mit Serbien nach Bremen mitgebracht hat, wird „ein paar Tage mehr“ Auszeit verlangen, so Anfang: „Es wird nicht Monate dauern, aber es muss ausheilen. Wir wissen nicht, wie schnell es geht. Milos hatte schon mal eine ähnliche Verletzung.“

Mit wiederkehrenden Blessuren kennt sich auch Ömer Toprak bestens aus. Bei ihm ist eine Wade die Problemstelle, doch nach einem Kurzeinsatz in Nürnberg vor sowie eines kompakten Trainingsprogramms während der Länderspielpause zeigen alle Lichter grün für den Kapitän. Er kann spielen, auch von Beginn an. Anfang fragt sich lediglich, wie lange Toprak auf dem Platz durchhält. Seine Einsatzzeit hänge davon ab, „wie intensiv die Partie für ihn wird, wie lange er das Tempo gehen kann.“ (csa) Lest auch: Werder Bremens Coach unter Verdacht: Das stimmt angeblich nicht mit Markus Anfangs Impfnachweis!

Weiter zur Erstmeldung:

Werder Bremen hofft gegen den FC Schalke auf Kapitän Ömer Toprak – Kader-Premiere für Talent Fabio Chiarodia?

Bremen – Keine neuen Hiobsbotschaften für Werder Bremen: Zwar muss Trainer Markus Anfang im Zweitliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 am Samstagabend (20.30 Uhr, Deichstube-Liveticker) bekanntermaßen auf die gesperrten Marco Friedl und Nicolai Rapp (beide fünfte Gelbe Karte) sowie Milos Veljkovic (Muskelverletzung im Leistenbereich) verzichten. Dafür stehen dem 47-Jährigen mit Ausnahme des Langzeitverletzten Nick Woltemade ansonsten sämtliche Spieler zur Verfügung. Auch ein Startelf-Comeback von Kapitän Ömer Toprak liegt wohl im Bereich des Möglichen.

„Ömer steht für einen Kurzeinsatz auf jeden Fall zur Verfügung. Nach seinem kurzen Comeback in Nürnberg hatte er jetzt 14 Tage Zeit, in denen er jede Einheit mitmachen konnte. Ich glaube schon, dass er in einem Zustand ist, in dem er uns auch helfen kann. Wie lange und ab welchem Zeitpunkt, das werden wir sehen”, erklärte Anfang auf einer Bremer Pressekonferenz am Donnerstag. Auf die Nachfrage, ob auch ein Startelf-Einsatz für den 32-Jährigen in Frage käme, wich Anfang aus. Zwar verfüge Ömer Toprak grundsätzlich über die nötige Fitness für 90 Minuten, allerdings müsse man auch berücksichtigen, „Was wird das für ein Spiel? Wie intensiv wird es? Wie lange kann er das Tempo gehen?”

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen den FC Schalke 04 im Live-Ticker der DeichStube!

Werder Bremen hofft gegen Schalke 04 auf Kapitän Ömer Toprak: „Müssen schauen, wie lange es reicht“

Man müsse bei Toprak gegenwärtig schauen, „wie er den nächsten Trainingstag verkraftet”. Der-Coach des SV Werder Bremen will zeitnah mit seinem Kapitän besprechen, wie lange er gegen Schalke 04 zum Einsatz kommen kann. Im Training am Donnerstag ließ Anfang unter anderem eine Dreier-Abwehrkette mit Christian Groß, Ömer Toprak und Anthony Jung üben. Ein Modell für Königsblau? „Das kann man so oder so sehen. Sicherlich könnte das eine Variante sein, genauso gut, könnte aber auch Lasse Mai reinrutschen. Oder Fabio Chiarodia den linken Part spielen”, so Anfang. Für den 16-jährigen Italiener wäre es die erste Kader-Nominierung überhaupt bei den Werder-Profis.

Definitiv ausfallen wird Milos Veljkovic. Der Serbe hatte sich im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen Portugal eine Muskelverletzung zugezogen. „Milos hat sich bei der Nationalmannschaft eine Verletzung im Adduktorenbereich zugezogen. Es ist nichts, was auf längere Zeit, also über Monate, ausheilen muss. Aber es wird schon ein paar Tage mehr dauern.” Auch ein Einsatz in der kommenden Woche im Auswärtsspiel des SV Werder Bremen bei Holstein Kiel erscheint äußerst fraglich. Auch Marco Friedl dürfte in Kiel noch kein Thema sei. Zwar hat Friedl dann seine Gelb-Sperre abgesessen, der Österreicher hatte sich allerdings erst vor wenigen Tagen mit dem Coronavirus infiziert. Anfang: „Marco geht es nach seiner Corona-Erkrankung soweit ganz gut, es kann sein, dass er am Samstag nach Bremen zurückkommt und eine erste leichte Trainingseinheit absolviert. Wir sind hier mit dem Gesundheitsamt im ständigen Austausch.” Die Nationalmannschaftsrückkehrer Romano Schmid (Österreichs U21) und Ilia Gruev (Bulgariens U21) hatten die Einheit am Donnerstagvormittag planmäßig vorzeitig beendet und stehen entsprechend für die Schalke-Partie bereit. „Bei den beiden müssen wir mal sehen, wie sie so drauf sind.” (mwi) Lest auch: So könnt Ihr den Zweitliga-Kracher von Werder Bremen gegen Schalke 04 live im TV und im Live-Stream sehen!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare