Ob er selbst dabei ist oder nicht: Ömer Toprak will, dass Werder Bremen das Nordderby gegen den HSV gewinnt.
+
Ob er selbst dabei ist oder nicht: Ömer Toprak will, dass Werder Bremen das Nordderby gegen den HSV gewinnt.

Nach dem Werder-Sieg beim FC Ingolstadt

Klare Ansage von Werder-Star Ömer Toprak für das Nordderby gegen den Hamburger SV

Bremen – Ob er selbst dabei sein kann, ist noch offen, aber von Kapitän Ömer Toprak gibt es für das Heimspiel des SV Werder Bremen am Samstag gegen den Hamburger SV schon einmal eine klare Ansage.

„In einem Derby muss man gewinnen, keine Frage. Wir spielen zu Hause, wir wissen, dass das Stadion grün-weiß ist“, sagte der 32-Jährige am Sonntag im Werder-Strom-Talk, schränkte allerdings auch etwas ein: „Es wird ein sehr schwieriges Spiel. Hamburg hat eine gute Mannschaft, die guten Fußball spielt. Wir brauchen Leidenschaft und Zweikampfhärte.“

Ömer Toprak selbst braucht erst einmal eine beschwerdefrei funktionierende Wade. Die streikte nämlich am Samstag in Ingolstadt, schon in der 26. Minute musste der Abwehrchef den Platz verlassen. „Es war ein komisches Gefühl, sodass ich nicht mehr hundert Prozent geben konnte. Ich wollte nichts Schlimmeres riskieren“, berichtete Toprak. Erst im Frühjahr war er wegen eines Muskelfaserrisses in eben dieser linken Wade für einen Monat ausgefallen. „Noch gibt es keine Diagnose, da müssen wir abwarten“, sagte Toprak. (kni) Schon gelesen? Auch beim HSV gibt es vor dem Werder-Spiel die erste kleine Kampfansage von Profi Moritz Heyer. Auch interessant: Denkzettel oder Fuß-Frage? Warum Werder Marco Friedl nicht einsetzte! Lest auch: Werder Bremen gegen HSV elektrisiert die Fans - und ruft mehrere Hunderschaften Polizei auf den Plan! Und: Nordderby in Gefahr? Werder-Kapitän Ömer Toprak liegt mit grippalem Infekt flach!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare