Ömer Toprak, Kapitän des SV Werder Bremen, ist wieder an der Wade verletzt.
+
Ömer Toprak, Kapitän des SV Werder Bremen, ist wieder an der Wade verletzt.

Topraks Wade macht wieder Ärger

Ömer Toprak fällt wieder aus! Werder-Trainer Werner bestätigt erneute Verletzung - und hofft auf noch ein Comeback in dieser Saison

Bremen – Bittere Gewissheit: Der SV Werder Bremen muss mindestens im kommenden Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg auf Ömer Toprak verzichten. Trainer Ole Werner hat eine erneute Verletzung an der Wade des Abwehrchefs bestätigt.

Ömer Toprak hat sich gestern wieder an der Wade verletzt“, erklärte Werner auf der Pressekonferenz des SV Werder Bremen am Freitag. „Das ist sehr, sehr bitter für uns und für ihn.“ Betroffen ist eine „ähnliche Stelle“ an der gleichen Wade, die bereits kürzlich verletzt war. Ömer Toprak hatte wegen der Blessur zuletzt drei Spiele verpasst und beim 1:1 gegen den FC St. Pauli ein Kurz-Comeback gefeiert.

Werder Bremen: Ömer Toprak wieder verletzt - Saison-Aus? Trainer Ole Werner glaubt ans Comeback des Kapitäns

Über die genaue Ausfallzeit kann Coach Werner noch keine Angaben machen. Anfang der kommenden Woche stehen zunächst weitere diagnostische Untersuchungen an. Ans Saison-Aus seines Kapitäns, dessen Vertrag am Ende der Spielzeit ausläuft, will Werner noch nicht denken: „Ich hoffe und denke, dass Ömer nochmal eingreifen kann“, sagte der 33-Jährige. „Ich schreibe nichts und niemanden vorschnell ab, Ömer schon mal gar nicht.“ Jetzt gehe es darum, dass Ömer Toprak schnell wieder fit werde.

Dass der Abwehrchef nach seiner letzten Wadenverletzung womöglich zu schnell wieder eingestiegen sei, glaubt Werner nicht. „Wir hatten nicht ein Eindruck, dass wir die Dinge überstürzt angegangen sind. Wir sind immer einen Schritt nach dem anderen gegangen.“ Ömer Toprak habe dabei keine Probleme gehabt. „Wir waren optimistisch, dass es hält.“ Ausfallen wird für das Spiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Nürnberg übrigens neben Routinier Toprak auch ein Abwehr-Talent des SV Werder Bremen: Fabio Chiarodia ist mit der italienischen Junioren-Nationalmannschaft unterwegs. Alle anderen Werder-Spieler sind für die Startelf-Aufstellung gegen Nürnberg einsatzbereit. (han) Nürnbergs Sportvorstand Dieter Hecking im Interview: „Top-Favorit! Werder Bremen hat den besten Kader!“

Zur ersten Meldung vom 14. April 2022:

Schon wieder die Wade: Werder Bremen-Kapitän Ömer Toprak droht die nächste Verletzungs-Pause

Bremen – Kaum zu glauben, aber wahr: Ömer Toprak hat es schon wieder erwischt, der Kapitän des SV Werder Bremen hat sich nach Informationen der Deichstube erneut an der Wade verletzt und wird sehr wahrscheinlich das Heimspiel am Ostersonntag gegen den 1. FC Nürnberg verpassen.

Der Innenverteidiger des SV Werder Bremen hatte sich gerade erst nach einer Wadenverletzung zurückgemeldet und am vergangenen Samstag beim 1:1 gegen den FC St. Pauli sein Comeback gefeiert. Der 32-Jährige war in der 76. Minute eingewechselt worden, hatte anschließend allerdings etwas unglücklich agiert, was nach seiner vierwöchigen Verletzungspause nicht ganz ungewöhnlich war.

Werder Bremen hoffte natürlich, dass Ömer Toprak die wenn auch kurze Spielzeit helfen würde, um möglichst schnell wieder in Form zu kommen. Denn für das Aufstiegsrennen brauchen die Bremer den Abwehrchef ganz dringend. Mit ihm haben die Grün-Weißen wesentlich mehr gepunktet als ohne ihn.

Werder Bremen: Ömer Toprak im Training verletzt - schon wieder an er Wade

Der ehemalige türkische Nationalspieler ist einer der besten Profis in der 2. Liga, aber auch einer der verletzungsanfälligsten. Schon im Herbst verpasste Ömer Toprak sechs Partien wegen Wadenproblemen. Mitte März schmerzte die Wade erneut, der Verteidiger fehlte Werder Bremen drei Spiele. Immerhin kehrte er früher zurück als erwartet. Doch am Donnerstagmorgen hat es ihn im Training erneut erwischt – und wieder war es die Wade.

Seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum SV Werder Bremen im Sommer 2019 ist Ömer Toprak immer wieder wegen Verletzungen ausgefallen. Die Bremer hatten für ihn eine Ablösesumme von 6,5 Millionen Euro bezahlt. Toprak ist der Topverdiener beim Zweitligisten, sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Eine gute Nachricht gab es aber am Donnerstag bei Werder Bremen: Marvin Ducksch und Niclas Füllkrug, die im Training fehlten, droht kein Ausfall gegen den 1. FC Nürnberg. (kni) Schon gelesen? So seht Ihr das Zweitliga-Spiel Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg live im TV und im Live-Stream!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare