Der SV Werder Bremen muss im Heimspiel gegen Holstein Kiel erneut auf Milos Veljkovic, Ömer Toprak und Christian Groß verzichten. Dafür steht Leonardo Bittencourt nach überwundenen Adduktorenproblemen wieder zur Verfügung.
+
Der SV Werder Bremen muss im Heimspiel gegen Holstein Kiel erneut auf Milos Veljkovic, Ömer Toprak und Christian Groß verzichten. Dafür steht Leonardo Bittencourt nach überwundenen Adduktorenproblemen wieder zur Verfügung.

Persona-Update

Werder Bremen weiter ohne ein Abwehr-Trio - aber mit Bittencourt gegen Holstein Kiel

Bremen – Der SV Werder Bremen muss im Heimspiel gegen Holstein Kiel am Freitag (18.30 Uhr) wie schon in der Vorwoche auf Schalke weiter auf ein wichtiges Defensiv-Trio verzichten. Kapitän Ömer Toprak, Milos Veljkovic und Christian Groß schaffen es definitiv noch nicht wieder in den Bremer Spieltagskader. Immerhin gibt es aber auch keine weiteren Ausfälle.

„Der Kader wird unverändert sein zur Vorwoche“, erklärte Werder Bremens Trainer Ole Werner im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Spiel gegen Holstein Kiel (Freitag, DeichStube-Liveticker). „Bei Grosso reicht es noch nicht. Er hat Symptome gehabt und ist noch nicht spielfähig, weil er noch Fitnessrückstand hat. Er konnte noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren, insofern wird er erst in der kommenden Woche ein Kandidat sein.“

Werder Bremen gegen Holstein Kiel ohne Christian Groß - aber mit Leonardo Bittencourt

Auch Ömer Toprak (Aufbautraining nach Wadenverletzung) und Milos Veljkovic (Muskelfaserriss) müssen sich noch ein wenig in Geduld üben. Werner: „Bei den beiden sieht es eigentlich ganz gut aus. Sie machen gute Fortschritte, sodass wir davon ausgehen können, dass sie nächste Woche wieder ins Training einsteigen.“ Gegen Aue sollen alle drei nach Möglichkeit wieder zur Verfügung stehen. Dafür ist Leonardo Bittencourt, der unter der Woche mit Adduktorenproblemen zu kämpfen hatte, einsatzbereit und ein Kandidat für die Startelf. „Er ist fit“, erklärte Werner kurz und knapp. (mwi)

Weiter mit der letzten Meldung:

Jetzt auch Leonardo Bittencourt: Vier Werder Bremen-Profis fehlen im Mannschaftstraining vor dem Heimspiel gegen Holstein Kiel

Bremen – Ohne vier Stammspieler im Mannschaftstraining ist der SV Werder Bremen am Dienstag in die Trainingswoche vor dem Spiel gegen Holstein am Freitag (18.30 Uhr) gestartet.

Leonardo Bittencourt verpasste die Einheit mit den Kollegen am Nachmittag und absolvierte lediglich ein individuelles Training auf dem Platz. Grund sind nach Angaben des SV Werder Bremen Adduktorenprobleme. Nach aktuellem Stand ist das Kiel-Spiel für den 28-Jährigen aber nicht in Gefahr.

Schon gelesen? So seht ihr das Zweitliga-Heimspiel von Werder Bremen gegen Holstein Kiel live im TV und im Live-Stream!

Werder Bremen-Verletzte: Leonardo Bittencourt und Ömer Toprak trainieren individuell

Individuell auf dem Platz arbeitete auch Ömer Toprak. Der Abwehrchef des SV Werder Bremen kämpft sich aktuell von einer weiteren Wadenverletzung zurück. Nicht mit draußen war indes Milos Veljkovic, der nach einem Muskelfaserriss nach wie vor fehlt. Für das Spiel am Freitagabend wird es voraussichtlich eng werden.

Hoffnungen auf einen Einsatz gegen Holstein Kiel darf sich wohl Christian Groß machen. Der 33-Jährige ist nach seiner Corona-Infektion wieder raus aus der Quarantäne, trainierte aber am Dienstag noch nicht wieder mit der Mannschaft. Am Mittwoch wird er bei Werder Bremen zurück im Kreise der Kollegen erwartet. (han) Schon gelesen? Jiri Pavlenka stellt im Aufstiegsfall Vertragsverlängerung bei Werder Bremen in Aussicht!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!