Werder Bremen trainierte am Mittwoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf „Platz 11“.
+
Werder Bremen trainierte am Mittwoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf „Platz 11“.

Vogt trotz Rippenverletzung dabei

Vier Spieler fehlen zum Start der Trainingswoche

Ohne ein Quartett ist Werder Bremen am Mittwoch in die Trainingswoche vor dem Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen (Montag, 20.30 Uhr) gestartet.

Claudio Pizarro und Christian Groß fehlten aufgrund von individueller Belastungssteuerung im Mannschaftstraining, das wegen des Coronavirus die ganze Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet. Noch nicht wieder dabei sind Ömer Toprak nach seiner Riss-Quetschwunde aus dem DFB-Pokal-Spiel gegen Eintracht Frankfurt und Jiri Pavlenka, der sich im gleichen Spiel einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen hatte.

Am Mittwoch dabei war auch Kevin Vogt, der sich mit einer geprellten Rippe durch das Spiel gegen Hertha BSC gebissen hatte. Wie die meisten Kollegen pausierte der Innenverteidigung am Montag und Dienstag, zum Trainingsstart stand er nun wieder auf dem Rasen. Auch Fin Bartels, der am Dienstag individuell trainierte, mischte bei den Kollegen auf „Platz 11“ mit. (han)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare