Ousman Manneh soll verliehen werden.
+
Ousman Manneh soll verliehen werden.

Werder will Talente ausleihen

Manneh ist wieder fit für einen neuen Verein

Bremen - In diesen Tagen wird Ousman Manneh nach seinem Urlaub zurück in Bremen erwartet – und soll dann noch mal untersucht werden. Der Werder-Profi war seit März wegen einer Sprunggelenksverletzung ausgefallen.

„Er ist auf einem guten Weg und dürfte zur Vorbereitung wieder voll einsteigen können“, sagt Sportchef Frank Baumann. Doch eingeplant ist Manneh für die neue Saison nicht, er soll ausgeliehen werden – genauso wie auch Niklas Schmidt. Eine Lösung gibt es aber noch nicht.

Baumann: „Wir favorisieren eine Ausleihe“

„Für sie macht die Regionalliga keinen Sinn mehr“, erklärt Baumann. Manneh (21) und Schmidt (20) gehörten vergangene Saison zum Stammpersonal der U23 in der Dritten Liga. Für den künftigen Bundesliga-Kader konnten sie sich dabei nicht empfehlen. Aber Baumann hofft, dass sie es über einen Umweg bei Werder nach ganz oben schaffen können: „Wir favorisieren eine Ausleihe.“

Im Fall Niklas Schmidt müsste dafür aber erst der Vertrag verlängert werden, weil sein aktueller Kontrakt nur noch ein Jahr gilt. Ousman Manneh ist dagegen noch bis 2020 an Werder Bremen gebunden. Sollte es mit einer Leihe nichts werden, dann kann sich Baumann auch einen Verkauf vorstellen. Bei Werder sei jedenfalls kein Platz mehr für das Duo: „Wir sind in der Offensive ausreichend besetzt.“

Schon gelesen?

Baumann: „Kein Ultimatum für Max Kruse“

SGE-Sportdirektor Hübner bestätigt Interesse an Felix Wiedwald

Ticker: Werder Bremen bei der WM 2018 in Russland

Ousman Manneh: Seine Karriere in Bildern

Ousman Manneh
Nachdem Manneh als Flüchtling nach Deutschland kam, kickte der Stürmer zunächst für die U19 vom Blumenthaler SV... © nordphoto
Ousman Manneh
...und wechselte nach rund acht Monaten zum SV Werder. Dort spielte er sich in der U23 fest und machte weiter auf sich aufmerksam. © nordphoto
Ousman Manneh
Ein sehr bodenständiger Typ: Manneh kommt mit dem Fahrrad zum Training. © nordphoto
Ousman Manneh
Zu seinem ersten Einsatz für die Profis kam er im Testspiel gegen SV Wilhelmshaven. © nordphoto
Ousman Manneh
Dort erzielte er vier Treffer in nur 15 Minuten. © nordphoto
Ousman Manneh
Als Alexander Nouri die Profimannschaft übernahm, stand Manneh im Spiel gegen Mainz 05 plötzlich in der Startelf. Sein erster Bundesliga-Einsatz überhaupt. © nordphoto
Ousman Manneh
Auch einen Spieltag später kickte der Angreifer in Werders Profimannschaft und feierte den ersten Saisonsieg. © nordphoto
Ousman Manneh
Mannehs nächstes Highlight: Sein 2:1-Siegtreffer gegen Bayer Leverkusen. Es war sein erstes Tor in der Bundesliga. © nordphoto
Ousman Manneh
Seinen letzten Auftritt bei den Profis hatte Manneh am neunten Spieltag der vergangenen Saison. Werder verlor 1:3 gegen den SC Freiburg. © nordphoto
Ousman Manneh
Seitdem spielt der Gambier bei den Profis keine Rolle mehr. Die Bremer haben zwar mit ihm den Vertrag verlängert, wollen ihn aber gerne verleihen, damit er den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen kann. © nordphoto

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare