+
Ousman Manneh hält sich immer noch in Bremen fit.

Geplantes Leih-Geschäft des Angreifers stockt

Bei Manneh ist Geduld gefragt

Bremen - Ousman Manneh ist immer noch in Bremen, dabei sollte der Angreifer eigentlich längst für einen neuen Verein auf dem Platz stehen – das angestrebte Leihgeschäft mit einem Zweitligisten ist allerdings ins Stocken geraten.

„Das liegt daran, dass die Interessenten das Budget noch nicht frei haben“, erklärte Sportchef Frank Baumann.

Werder sei immer in Aussicht gestellt worden, dass sich das Geschäft etwas in die Länge ziehen könnte. „Es ist also keine Kritik an den Vereinen“, sagte Baumann. „Wir müssen uns eben noch etwas gedulden.“ Daran, dass der Deal am Ende womöglich Platz, glaubt der Manager nicht: „Ich bin optimistisch, dass am Ende alles passt.“

Werder hat Vertrag verlängert

Als heißester Kandidat auf die Manneh-Leihe gilt Erzgebirge Aue. Es soll aber auch noch ein anderer Club im Rennen sein.

Dauerhaft abgeben möchte Werder den Gambier allerdings nicht. Den Vertrag mit Manneh haben die Bremer unlängst über das bisherige Ende im Sommer 2018 hinaus verlängert.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare