Der Technische Direktor Thomas Schaaf verlässt den SV Werder Bremen.
+
Der Technische Direktor Thomas Schaaf verlässt den SV Werder Bremen.

Vertrag wird nicht verlängert

Entscheidung gefallen: Thomas Schaaf verlässt den SV Werder Bremen

Bremen - Seit dem Bundesliga-Abstieg vor vier Wochen war seine Zukunft vollkommen offen geblieben, doch nun ist eine Entscheidung gefallen: Thomas Schaaf wird Werder Bremen verlassen. Wie die DeichStube erfuhr, wird der auslaufende Vertrag des 60-Jährigen, der seit 2018 als Technischer Direktor bei Werder beschäftigt war, nicht verlängert. Schaafs Aufgaben soll künftig Thomas Wolter, der Sportliche Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, übernehmen.

Während des Trainingsauftakts der U23 wurden die Spieler am Montagmorgen darüber in Kenntnis gesetzt, dass Thomas Schaaf ab sofort nicht mehr als Ansprechpartner für sie zuständig ist. In den vergangenen drei Jahren hatte sich der Double-Trainer von 2004 um die Verzahnung zwischen Profi- und Nachwuchsbereich gekümmert und hatte daran gearbeitet, eine entsprechend einheitliche Spielphilosophie im Leistungszentrum des SV Werder Bremen zu etablieren.

Kein neuer Vertrag: Thomas Schaaf verlässt Werder Bremen

Im Schlussspurt der abgelaufenen Bundesliga-Saison war Thomas Schaaf dann urplötzlich ins große Rampenlicht zurückgekehrt. Nach der Entlassung von Cheftrainer Florian Kohfeldt wurde er von Werder Bremen mit der Aufgabe betraut, die Mannschaft am letzten Spieltag doch noch vor dem drohenden Abstieg in die 2. Bundesliga zu retten, was letztlich nicht gelang. Danach hatte sich Schaaf, dessen Vertrag als Technischer Direktor am 30. Juni ausläuft, in den Urlaub verabschiedet, wo er sich in Ruhe Gedanken über seine Zukunft machen wollte. Nun ist klar, dass sie nicht bei Werder liegt.

(Lest dazu: Kein neues Angebot für Schaaf: Der Technische Direktor muss gehen, weil Werder das Geld für den Posten fehlt) - und so reagiert Thomas Schaaf: die Werder-Legende ist mächtig sauer!

Damit verlässt die Bremer Vereinsikone nach 2013 zum zweiten Mal den Osterdeich. Thomas Schaaf war als Profi zwischen in 1980 und 1995 in 380 Pflichtspielen für Werder Bremen aufgelaufen, hatte je zweimal die Deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal sowie den Europapokal der Pokalsieger gewonnen. Als Trainer war er von 1999 bis zu seiner Entlassung 2013 für Werder verantwortlich, gewann in dieser Zeit das Double und zusätzlich noch zwei Mal den DFB-Pokal. (dco/kni)

Auch interessant: Molde FK lehnt erstes Angebot von Werder Bremen für Wunsch-Transfer Fredrik Aursnes ab! Alle Werder-Transfer-News gibt es hier!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare