+
Robert Bauer ist unzufrieden mit seiner aktuellen Situation bei Werder Bremen und erwägt einen Wechsel.

Rechtsverteidiger unzufrieden

Bauer denkt an Wechsel

Bremen - Dass Robert Bauer mit seiner aktuellen Rolle bei Werder Bremen unzufrieden ist, ist kein Geheimnis. Tatsächlich aber ist der Rechtsverteidiger so unzufrieden, dass er darüber nachdenkt, Werder schon im Winter den Rücken zu kehren.

„Natürlich macht man sich Gedanken über einen Wechsel“, sagte Bauer im Interview mit „Mein Werder“. Bis zur Winterpause und zum Ende der Transferperiode im Januar sei allerdings noch „genügend Zeit, um zu sehen, wie sich alles entwickelt“.

Trainer Alexander Nouri hielt große Stücke auf Bauer, ließ ihn praktisch immer spielen, in dieser Saison zeitweilig sogar als dritten Innenverteidiger. Nach dem Trainerwechsel hin zu Florian Kohfeldt ist der 22-Jährige in vier Spielen noch ohne Einsatzminute.

Bauer: „Gibt auf jeden Fall Optionen, die interessant sind“

„Das Positive ist, dass es wieder eine Viererkette gibt, das kommt mir entgegen“, sagte Bauer. Das Negative ist: Kohfeldt gibt hinten rechts Theodor Gebre Selassie den Vorzug. Mit dem neuen Trainer sei Bauer aber im Austausch, vergangene Woche habe es ein Gespräch gegeben, und Feedback motiviere ihn.

Nach vier Spielen auf der Bank denkt Bauer dennoch an einen Abflug im Winter. „Mein Berater und Frank Baumann stehen im Austausch miteinander“, sagte der Abwehrspieler. „Es gibt auf jeden Fall Optionen, die interessant sind.“

(han)

Robert Bauer: Seine Karriere in Bildern

Robert Bauer
Robert Bauer begann seine Laufbahn beim FSV Buckenberg und in der Jugend des Karlsruher SC. Zur Saison 2014/15 verpflichtete der FC Ingolstadt den damals 19-Jährigen.  © nordphoto
Robert Bauer
Mit Ingolstadt gelang ihm in seiner ersten Saison der Aufstieg in die Erste Liga, in der Spielzeit 2015/16 absolvierte er dort 24 Partien und traf einmal. © imago
Robert Bauer
Zur Saison 2016/17 wechselte er zu Werder, wo er die Defensive verstärken soll.  © nordphoto
Robert Bauer
Bauer wurde direkt zum Stammspieler und stand in 27 Pflichtspielen auf dem Platz. © nordphoto
Robert Bauer
Komplett auf der Bank blieb er nur an vier Spieltagen im Herbst 2016, anschließend wurde er wieder über 90 Minuten eingesetzt. © nordphoto
Robert Bauer
Im Spiel gegen den SC Freiburg zog er sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu, musste aber nur zwei Partien pausieren. © Gumz
Robert Bauer
Am vorletzten Spieltag gegen Hoffenheim erzielte Bauer dann sein erstes Ligator für die Grün-Weißen. © Gumz
Robert Bauer
Auch zu Beginn der Saison 2017/18 war der Verteidiger gesetzt, rutschte aber wie im Jahr zuvor im Herbst aus der Startelf.  © Gumz
Robert Bauer
Für die deutsche U20-Nationalmannschaft wurde Bauer erstmals 2015 nominiert, nahm mit dem Team im selben Jahr auch an der Weltmeisterschaft teil und erreichte das Viertelfinale. © imago
Robert Bauer
Horst Hrubesch berief ihn ein Jahr später in die Olympia-Mannschaft, das deutsche Team holte die Silbermedaille.  © imago

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare