+
Robert Bauer

Anwälte prüfen Möglichkeiten

Wird Bauer russischer Staatsbürger?

Bremen - Robert Bauer wurde in Pforzheim geboren, seine Eltern stammen aus Kasachstan, seine Großeltern aus Russland - und künftig könnte auch der Werder-Profi in Besitz des russischen Passes sein.

Update zur Meldung - Berater Böhm: "Stimmt nicht. Nicht angedacht."

Anwälte würden derzeit die Möglichkeiten des 22-Jährigen prüfen, das Dokument zu erhalten, sagte Bauers Berater Thomas Böhm gegenüber der russischen Nachrichtenagentur "TASS". Eine vorschnelle Entscheidung werde es aber nicht geben.

Das Interesse an der russischen Staatsbürgerschaft dürfte für Bauer vor allem sportliche Gründe haben. Bisher spielte er für die U20-Auswahl des Deutschen Fußball Bundes (DFB), mit der er bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 die Silbermedaille gewann. Den Sprung ins A-Team des DFB zu schaffen, dürfte für Bauer allerdings schwer werden. In Russland könnten seine Chancen besser sein - vielleicht sogar auf eine Teilnahme an der WM 2018.

Erste russische Liga Interesse an Bauer

Laut Böhm ist Bauer in der Heimat seiner Großeltern jedenfalls bestens bekannt: So hätten mehrere Clubs aus der ersten russischen Liga Interesse am Bremer. "Aber im Moment hat er einen Vertrag bis 2020, und er ist glücklich, für Bremen zu spielen", sagte Böhm.

Bauers Weg zu Werder

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare