+
Vergangene Saison waren beide waren die „8“, jetzt übernimmt Werder-Neuzugang Jerome Gondorf (r.) die Nummer bei Werder Bremen von Clemens Fritz.

Gondorf erbt Fritz‘ „8“

Rückennummern für Augustinsson, Gondorf und Verlaat stehen fest

Bremen - Noch ein kleiner „Leak“ im Zusammenhang mit der Trikot-Vorstellung beim SV Werder Bremen: Im Online-Shop des Vereins sind die Rückennummern für die neue Saison gelistet.

Demnach wird Neuzugang Jerome Gondorf (kommt von Darmstadt 98) Clemens Fritz nicht nur auf der Position im defensiven Mittelfeld beerben - er bekommt auch die Nummer 8 des Bremer Ehrenspielführers.

Ludwig Augustinsson, der vom FC Kopenhagen an die Weser wechselt, erhält die Rückennummer 5. Der Linksverteidiger übernimmt also die Nummer von Sambou Yatabare, der bei den Profis keine Rolle mehr spielt und den Verein verlassen soll. Der Mann aus Mali wird trotzdem noch bei Werder gelistet - mit Rückennummer 34.

Nicht mehr aufgeführt wird Claudio Pizarro. Der Vertrag der Werder-Legende läuft am Monatsende aus, der 38-Jährige ist zur neuen Saison nach aktuellem Stand also kein Bremer mehr. Die 14 wurde allerdings noch an niemanden sonst vergeben.

Eine Rückennummer bei den Profis bekommt erstmals Jesper Verlaat - die 28. Der 21-Jährige, der bisher bei der U23 spielt, ist also nicht nur eine Alternative als Innenverteidiger für Trainer Alexander Nouri - sondern auch als Spielername auf den Trikots der Fans.

Lies auch:

Werder „leakt“ sein Trikot selbst

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare