Das große Saisonabschlusszeugnis: Niclas Füllkrug (mitte) und Marvin Ducksch (rechts) überzeugten als Stürmer beim SV Werder Bremen, Eren Dinkci (links) blieb aus leistungstechnischer Sicht etwas hinter den Erwartungen zurück.
+
Das große Saisonabschlusszeugnis: Niclas Füllkrug (mitte) und Marvin Ducksch (rechts) überzeugten als Stürmer beim SV Werder Bremen, Eren Dinkci (links) blieb aus leistungstechnischer Sicht etwas hinter den Erwartungen zurück.

Werder-Kader in der Analyse

Das Werder-Saison-Abschluss-Zeugnis Teil 3 - Sturm: Marvin Ducksch sofort voll da

Bremen – Gemeinsam 39 Saisontore und 18 Assists – mehr als diese beiden Zahlen braucht es im Grunde nicht, um die große Bedeutung hervorzuheben, die die Stürmer Marvin Ducksch und Niclas Füllkrug während der Aufstiegssaison für Werder Bremen gehabt haben. Welche Durchschnittsnote für das Duo und für Nachwuchskraft Eren Dinkci am Ende der Spielzeit zu Buche steht, zeigt der dritte und letzte Teil des Saison-Abschlusszeugnisses der DeichStube.

Marvin Ducksch: Der 28-Jährige war mit 21 Saisontoren –eines davon hatte er vor seinem Wechsel nach Bremen noch für Hannover und gegen Werder erzielt – der treffsicherte Profi im Kader von Trainer Ole Werner. Ducksch stand ab dem fünften Spieltag für Werder auf dem Platz – und schlug sofort voll ein. Erzielte insgesamt drei Doppelpacks und traf zwischen Anfang Dezember und Anfang Februar in sieben Spielen am Stück. Leistete sich zwischendrin allerdings auch einige Partien, in denen nicht viel von ihm zu sehen war.
Durchschnittsnote der DeichStube: 2,9
Durchschnittsnote der Fans: 2,7
Einsätze: 33*
Gespielte Minuten: 2 938**
   * Vier davon für Hannover 96
   ** 360 davon für Hannover 96

Niclas Füllkrug: Bis zum elften Spieltag (2:2 in Sandhausen) blieb der Angreifer ohne ein einziges Tor, danach kam er dann umso mehr ins Rollen und traf in 16 der 23 restlichen Duelle. Ergänzte sich perfekt mit Ducksch – und entdeckte bisher ungeahnte Qualitäten als Vorbereiter: Acht Assists standen am Ende auf seinem Konto. Darüber hinaus als Führungsspieler auf und neben dem Platz immens wichtig für das Team.
Durchschnittsnote der DeichStube: 2,8
Durchschnittsnote der Fans: 2,8
Einsätze: 33
Gespielte Minuten: 2 502

Eren Dinkci: Der 20-Jährige hatte hinter Ducksch und Füllkrug einen schweren Stand, kam aber dennoch auf 21 Einsätze, in denen er allerdings ohne Treffer blieb. Deutete sein Potenzial immer mal wieder an, der große Durchbruch gelang ihm allerdings noch nicht.
Durchschnittsnote der DeichStube: 3,8
Durchschnittsnote der Fans: 3,6
Einsätze: 21
Gespielte Minuten: 627

Schon gelesen? Das große Werder-Saisonabschlusszeugnis - Teil 1: Tor und Verteidigung!

Hinweis: Spieler werden von der DeichStube nur dann benotet, wenn sie mindestens 30 Minuten lang in einer Partie gespielt haben. Eine Durchschnittsnote wird nur bei mindestens drei bewerteten Partien ermittelt. Außerdem wurden jene Profis, die Werder nach Saisonbeginn noch verlassen haben, nicht im Abschlusszeugnis berücksichtigt.

Schon gelesen? Das große Werder-Saisonabschlusszeugnis - Teil 2: Das Mittelfeld!

Hinweis Fan-Note: Die Fan-Note eines Spielers war jeweils diejenige, für die die meisten Fans auf deichstube.de nach der Partie abgestimmt haben. Lag zwischen zwei Noten im Endergebnis weniger als ein Prozentpunkt Unterschied, wurde eine Komma-Note gebildet. Aus den Noten 2 und 3 wurde in so einem Fall beispielsweise die Note 2,5. Eine Fan-Note gab es nur für Profis, die mindestens 30 Minuten in einer Partie gespielt haben. Die Durchschnittsnote wurde nur bei mindestens drei bewerteten Spielen ermittelt. Außerdem wurden jene Profis, die Werder nach Saisonbeginn noch verlassen haben, nicht im Abschlusszeugnis berücksichtigt. (dco)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare