Der eine kommt, andere geht: Dimitrios Grammozis übernimmt den Schleudersitz des Cheftrainers beim FC Schalke 04. Naldo, ehemaliger Abwehr-Star des SV Werder Bremen, muss seinen Posten als Co-Trainer indes räumen.
+
Der eine kommt, andere geht: Dimitrios Grammozis übernimmt den Schleudersitz des Cheftrainers beim FC Schalke 04. Naldo, ehemaliger Abwehr-Star des SV Werder Bremen, muss seinen Posten als Co-Trainer räumen.

Ex-Bremer nicht mehr Assistenz-Coach

Nach Rauswurf-Beben bei Schalke 04: Grammozis neuer S04-Trainer - Ex-Werder-Star Naldo degradiert

Gelsenkirchen - Jetzt ist es offiziell: Dimitrios Grammozis übernimmt mit sofortiger Wirkung das Amt des Cheftrainers beim FC Schalke 04. Das gaben die Königsblauen am Dienstagabend bekannt. Grammozis ist nach dem Scheitern der Vorgänger David Wagner, Manuel Baum, Huub Stevens und Christian Gross der bereits fünfte Übungsleiter in der laufenden Schalker Seuchensaison. Des einen Freud, des anderen Leid: Naldo, ehemaliger Abwehr-Star des SV Werder Bremen, muss seinen Posten als Co-Trainer nach nur fünf Monaten wieder räumen. Er soll sich auf seine Ausbildung konzentrieren.

In einer Vereinsmitteilung zeigte sich Peter Knäbel, Nachfolger des zusammen mit Trainer Gross freigestellten Sportvorstandes Jochen Schneider, „überzeugt davon, dass wir mit Dimitrios Grammozis den richtigen Trainer für Schalke 04 für das letzte Drittel der Saison gefunden haben.“ Neben Schneider und Gross waren am Sonntag auch dessen Assistent Rainer Widmayer, Teammanager Sascha Riether und Athletik-Chef Werner Leuthard von ihren Aufgaben freigestellt worden.

Die Hoffnung auf den Klassenerhalt haben die Verantwortlichen aus Gelsenkirchen trotz der katastrophal schlechten Saison (neun Punkte aus 23 Spielen) und bereits neun Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz aber offenbar noch nicht ganz aufgegeben. „Wir alle wissen um die sportliche Situation, aber völlig unabhängig davon stehen noch elf Bundesliga-Spiele aus – und die wollen wir so erfolgreich wie möglich absolvieren.“ Dafür sei Dimitrios Grammozis „fachlich und menschlich die richtige Wahl“. Der mit einem bis 2022 laufenden Vertrag ausgestattete ehemalige HSV-Profi soll im Falle des Abstiegs wohl auch den Wiederaufbau des sportlich wie finanziell schwer angeschlagenen Traditionsclubs einleiten.

Werder Bremen: Abstiegskampf-Konkurrent Schalke 04 setzt nicht mehr auf Co-Trainer Naldo

„Ich habe riesige Lust auf diese Aufgabe. Ich werde die kurze Zeit bis zum ersten Liga-Spiel nutzen, um mir mit meinem Trainer-Team ein möglichst umfassendes Bild von der Mannschaft zu machen – und natürlich wollen wir mit einem Sieg gegen Mainz starten“, wird Grammozis zitiert. Neue Co-Trainer werden Mike Büskens und Sven Piepenbrock. Sie beerben Onur Cinel und Naldo, die den Trainerstab der Lizenzspielermannschaft verlassen und die Knappenschmiede verstärken werden.

Naldo, der von 2016 bis Januar 2019 für die Königsblauen spielte und im September 2020 unter Manuel Baum zum Trainerstab stieß, soll künftig seine Trainer-Lizenzen erwerben. Dafür wird laut Schalke 04 ein Hospitationsplan entworfen, der den ehemaligen Verteidiger des SV Werder Bremen (2005-2012) auf seine Trainerlaufbahn vorbereitet. „Naldo wird das Handwerk von der Pike auf lernen“, sagte Knäbel. (mwi)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare