Wissenswertes vor dem Spiel von Werder Bremen gegen Schalke 04: Hans-Günter notiert es auf seinem Klemm-Brett.

Klemm-Brett zum 29. Spieltag

Notizen vor Schalke: Laktat-Junkies, Form-Krise und eine Job-Garantie

Von wegen Rente: Hans-Günter Klemm, langjähriger Kicker-Redakteur mit Werder-Expertise, hält für die DeichStube Augen und Ohren offen – fällt ihm 'was zum kommenden Gegner der Grün-Weißen auf, notiert er es auf seinem Klemm-Brett. Vor dem 29. Spieltag geht es um den FC Schalke 04.

Spruch von David Wagner

„Ich war begeistert von dem Spirit der Jungs. Denen kam in den letzten fünf Minuten das Laktat aus den Augen. Das sind Laktat-Junkies.“

Schalke-Trainer David Wagner über seine Spieler nach dem 3:1 gegen Leipzig.

Vor Werder Bremen: Form von Schalke 04

Die Negativserie bei Schalke 04 hält an: 1:2 in Düsseldorf, das zehnte Spiel in Folge ohne Sieg, 3:24 Tore. Weston McKennie hatte S04 in Front gebracht, Rouwen Hennings und Kenan Karaman trafen für die Fortuna. Zuvor gab es ein 0:3 im Heimspiel gegen Augsburg und ein sattes 0:4 beim Derby in Dortmund. „Wir sind nicht mehr die Elf aus der Vorrunde“, bestätigt Trainer David Wagner, der davon spricht, dass die Truppe „mental angeschlagen“ sei. Ein Grund für das Tief mag die Verletztenmisere sein. Nun fallen mit Amine Harit und Suat Serdar die besten beiden Offensivspieler aus. Für Serdar, der sich eine schwere Knieverletzung zugezogen hat, ist es sogar das Saison-Aus.

Jobgarantie für Schalke-Trainer David Wagner

Rückendeckung für den Trainer. Jochen Schneider, der Sportvorstand, wolle „in der neuen Saison mit David Wagner wieder den roten Faden aufnehmen“. Es ist die Jobgarantie für den 48-Jährigen, der einen Vertrag bis 2022 besitzt. Schneider will so alle Diskussionen um den Coach ersticken, die aufgekommen sind, weil die Schalker das schlechteste Team in der Rückrunde sind. Zur Winterpause noch mit Ambitionen in Richtung Champions League, nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz knapp hinter dem Tabellenvierten Dortmund, gab es einen schlimmen Absturz. In Schneiders Worten: „Europa ist definitiv aktuell kein Thema.“

Hinspiel zwischen Werder Bremen und Schalke 04

Acht Spiele in Folge nicht gewonnen, ein erneuter Nackenschlag am 12. Spieltag: 1:2 gegen Schalke 04, die Werder-Krise verschärfte sich, Werder rutschte auf den 14. Tabellenrang ab, nur elf Zähler auf der Habenseite, so viel wie Düsseldorf auf dem Relegationsrang, vier Punkte vor Köln, sechs Punkte vor Schlusslicht Paderborn. Amine Harit hatte die Führung für die Gäste besorgt, dann leistete sich Sebastian Langkamp einen verhängnisvollen Stockfehler, der Benito Raman das zweite Tor ermöglichte. Werder versuchte alles, doch es half nichts. Yuya Osakos Abstauber nach einem Schuss von Theodor Gebre Selassie war im Endeffekt zu wenig, weil Schalke clever verteidigte und auch Glück hatte, als Torwart Alexander Nübel Milot Rashicas Versuch im Nachfassen parierte.

Statistik zwischen Werder Bremen und Schalke 04

Auf Schalke haben die Bremer in der Liga 15 Siege eingefahren. Bei 23 Niederlagen und 12 Remis. Die Gesamtbilanz bei den 101 Meisterschaftsspielen sieht Werder im Vorteil: 43 Erfolge, 20 Unentschieden und 38 Schalker Siege. Auch in der Bilanz der Ligaspiele plus Pokalauftritte ist Bremen in Front, wenn auch nur leicht: 109 Spiele, 45 Werder-Siege gegenüber 44 Schalker Siegen, 20 Unentschieden.

Letzte Erfolge von Werder Bremen auf Schalke

Im April feierte Werder ein Erfolgserlebnis in der Veltins-Arena: 2:0 im DFB-Pokal-Viertelfinale der vergangenen Saison nach Toren von Milot Rashica und Davy Klaassen. Auch in der Bundesliga gewann Werder das letzte Spiel in Gelsenkirchen: Max Kruse und Zlatko Junuzovic gelangen die Treffer beim 2:1 am 3. Februar 2018. Yewhen Konoplyanka sorgte für den Gegentreffer.

Schalke 04: Adresse der Veltina-Arena

Namensänderung an der Veltins-Arena: Das Stadion in Gelsenkirchen steht nun am Rudi-Assauer-Platz 1. Dies hat die Stadt offiziell bestätigt. Der im Februar 2019 verstorbene Kult-Manager, früher auch lange in Diensten von Werder Bremen, hatte dafür gesorgt, dass die supermoderne Arena gebaut worden ist und das legendäre Parkstadion abgelöst hat als Spielstätte vor knapp zwei Jahrzehnten. Auszug aus der Pressemitteilung des Clubs: „Das Lebenswerk des ehemaligen S04-Managers wird gewürdigt und ein Ort geschaffen, der an ihn erinnert.“

Bestwerte bei Werder Bremen-Gegner Schalke 04

Das sicherste Passspiel und die meisten Ballkontakte – in beiden Kategorien brillierte Omar Mascarell. Der „Doppelsieger“ wies mit 84,5 Prozent die beste Passquote auf und hatte durchschnittlich 70 Ballkontakte auf seinem Konto. Die weiteren Sieger: bester Zweikämpfer Benjamin Stambouli (62,2 Prozent) und der Akteur mit den meisten Kilometern Alessandro Schöpf (13,57 Kilometer).

Schalke 04: Rückkehr von Salif Sane

Im November riss sein Außenmeniskus. Seitdem musste Salif Sané pausieren. Ende Februar meldete sich der Abwehrrecke, Bruder von Ex-Werder-Spieler Lamine Sane, zurück. Der Plan für die Rückkehr: Im März nahm der Senegalese wieder am Mannschaftstraining teil, voll im Zeitplan. Nach der Liga-Pause konnte Sané wieder mitwirken. Auch Sanés Nebenmann, Benjamin Stambouli (Fußwurzelknochen gebrochen), arbeitet an einer Rückkehr.

Michael Gregoritsch und Jean-Clair Todibo: Leihgeschäfte bei Schalke 04

Mit zwei Leihspielern ging Schalke in die Rückrunde. Aus Augsburg holten sie die Offensivkraft Michael Gregoritsch, auch mal als Neuzugang bei Werder Bremen im Gespräch. Der Nationalspieler aus Österreich kam beim FCA nicht mehr zum Zug, brachte es in der Hinserie nur auf sechs Einsätze. „Einfach nur weg“ wolle er, verkündete der 25-Jährige, der daraufhin für ein Spiel suspendiert worden ist. Schließlich ließ Augsburg ihn ziehen, wie zuvor schon die Kollegen Martin Hinteregger und Caiuby, die ihren Abgang auf ähnliche Art provoziert hatten. Aus Österreich war Gregoritsch vor Jahren nach Hoffenheim gewechselt, hatte dann in St. Pauli, Bochum und beim HSV gespielt. In Augsburg steht er noch bis 2022 unter Vertrag.

Noch prominenter ist die zweite Leihgabe: Jean-Clair Dimitri Roger Todibo, 20 Jahre jung, Franzose und U20-Nationalspieler, Innenverteidiger, bis 2023 noch beim ruhmreichen FC Barcelona unter Vertrag. Für eine Gebühr von 1,5 Millionen Euro plus den laufenden Gehaltszahlungen haben die Schalker den Abwehrspieler für ein halbes Jahr geholt. Kompliziert das weitere Vertragswerk: Schalke besitzt eine Kaufoption für 25 Millionen Euro (plus Bonuszahlungen von fünf Millionen), Barcelona genießt ein Rückkaufrecht für 50 Millionen Euro.

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen Schalke 04 im Live-Ticker der DeichStube! Anpfiff ist am Samstag um 15.30 Uhr. Eine Stunde vorher kommen die Aufstellungen von Werder und Schalke.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare