+
Werder-Sportchef Frank Baumann war in Griechenland unterwegs.

Werder-Sportchef scoutet in Griechenland

Wen schaute sich Baumann in Piräus an?

Bremen - Es kommt nur selten vor, dass Frank Baumann bei einer Pressekonferenz vor einem Bundesliga-Spieltag fehlt. Doch am Donnerstag blieb der Platz des Werder-Sportchefs im Medienraum des Weserstadions ausnahmsweise mal frei.

Nur Trainer Florian Kohfeldt und Stürmer Milot Rashica stellten sich vor der Partie in Berlin den Fragen der Medien. Aber wo war Baumann? In Griechenland! Nach Informationen der DeichStube schaute sich der 43-Jährige das Europa-League-Spiel Olympiakos Piräus gegen Dynamo Kiew an. Welchen Spieler er dabei genau für Werder im Blick hatte, ist nicht bekannt. Aber es gibt da ein paar interessante Kandidaten.

Schon gelesen? Gebre Selassie im Interview: „Ich will mit Werder in Europa spielen“

Cisse, Camara, Fortounis: Wer ist interessant für Werder?

Zum Beispiel Pape Abou Cissé, ein Innenverteidiger. Der 23-jährige Rechtsfuß soll allerdings eine Ablöse von acht Millionen Euro kosten. Außerdem würde er in der Sommer-Vorbereitung wohl lange fehlen, weil er sich mit dem Senegal für den Afrika-Cup (21. Juni bis 19. Juli in Ägypten) qualifiziert hat. Das würde auch für Mady Camara gelten, der mit Guinea dabei sein wird. Der erst 21-jährige hat im defensiven Mittelfeld auf sich aufmerksam gemacht.

Im Mittelfeld spielt auch ein in Bremen durchaus bekannter Grieche: Konstantinos Fortounis wurde in der Vergangenheit schon häufiger mit Werder in Verbindung gebracht und spielte von 2011 bis 2014 beim 1. FC Kaiserslautern. Nun erlebt der 27-Jährige gerade im offensiven Mittelfeld von Olympiakos eine richtig gute Zeit.

Tsimikas ein Ersatz für Augustinsson? Verbic macht auf sich aufmerksam

In Griechenland wird allerdings ein anderer Spieler als Top-Kandidat für einen Wechsel nach Bremen gehandelt: Konstantinos Tsimikas, ein Linksverteidiger. Der 22-Jährige hat im Oktober sein Debüt in der Nationalmannschaft gefeiert. Möglicherweise ist er ein Ersatzkandidat für Ludwig Augustinsson. Der Schwede ist auf der linken Abwehrseite der Bremer gesetzt, liebäugelt aber mit einem Wechsel in die Premier League. Der bisherige Ersatzmann Marco Friedl (20) ist nur eine Leihgabe des FC Bayern.

Schon gelesen? Mögliche Werder-Aufstellung gegen Hertha: Erster Raketen-Start in Berlin

Baumann hat übrigens ein ziemlich interessantes Spiel gesehen. Am Ende stand es 2:2 – nach einem späten Ausgleich der Gäste durch Benjamin Verbic. Es war bereits der dritte Treffer des Slowenien im laufenden Wettbewerb. In der ukrainischen Liga hat der 25-Jährige in 16 Partien fünf Tore erzielt. Der Außenstürmer wäre also möglicherweise auch ein Kandidat für Werder. Fakt ist: Baumann bastelt schon kräftig an Werders Zukunft – und lässt dafür auch mal Termine in der Gegenwart sausen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare