Der SV Werder Bremen schließt seine Soccer-Halle „Bolzerei“ in der Überseestadt.
+
Der SV Werder Bremen schließt seine Soccer-Halle „Bolzerei“ in der Überseestadt.

Werder Bremen finanziell gebeutelt

Nächste Sparmaßnahme: Werder Bremen schließt die Soccer-Halle „Bolzerei“ dauerhaft

Bremen - Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass der SV Werder Bremen sein ehemaliges Internatsgebäude an der Hastedter Heerstraße verkauft hat. Jetzt ergreift der finanziell arg gebeutelte Club die nächste Sparmaßnahme und schließt seine Indoor-Soccer-Halle „Bolzerei“ in der Bremer Überseestadt dauerhaft.

Das verkündete der Bundesliga-Absteiger am Freitag. Zunächst war die „Bolzerei“ als Folge des Corona-Lockdowns im Herbst 2020 auf unbestimmte Zeit geschlossen worden. „Bedingt durch die Corona-Pandemie und den Abstieg in die 2. Bundesliga streben die Grün-Weißen neben der finanziellen Konsolidierung auch eine Neuausrichtung in bestimmten Themenfeldern an“, heißt es in einer Mitteilung des SV Werder Bremen. „Nach neun Jahren Indoor-Soccer muss in der Ausrichtung der Maßnahmen jetzt eine neue Priorität gesetzt werden.“ Die Herbst-Feriencamps der Werder-Fußballschule in diesem Jahr sind von der Schließung nicht betroffen. Sie sollen wie geplant stattfinden. (mwi) Auch interessant: Der SV Werder Bremen verabschiedet sieben Nachwuchstalente – kein neuer Vertrag für Julian Rieckmann. Und: Fundamentale Zweifel an Werder Bremens Entscheidungen - Tim Borowski erklärt sein Aus!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare