Eine Verbrecherbande wollte die Familie des ehemaligen Werder Bremen-Profis Nelson Valdez entführen - die Polizei in Paraguay hat die Tat vereitelt.
+
Eine Verbrecherbande wollte die Familie des ehemaligen Werder Bremen-Profis Nelson Valdez entführen - die Polizei in Paraguay hat die Tat vereitelt.

Polizei in Paraguay schlägt zu

Verbrecherbande wollte Familie von Ex-Werder-Spieler Nelson Valdez entführen

Bremen - Es sind dramatische Nachrichten, die den ehemaligen Profi von Werder Bremen, Nelson Valdez, nun aus seiner Heimat Paraguay erreichten: Die Familie des Double-Gewinners von 2004 sollte entführt werden, was von der örtlichen Polizei gerade noch verhindert werden konnte.  

Insgesamt fünf Kriminelle wurden laut Medienberichten vor der Tat von der Nationalpolizei Caaguazú in der Stadt San Joaquín gestellt und festgenommen. Die Bandenmitglieder, bei denen Kurz- und Langwaffen, Sturmhauben und Funkgeräte sichergestellt wurden, sollen die Geiselnahme der Familie von Nelson Valdez geplant haben - laut Polizeiangaben mit dem Ziel, 100.000 Dollar Lösegeld vom ehemaligen Stürmer des SV Werder Bremen zu erpressen.

Werder Bremen: Familie von Ex-Werder-Star Nelson Valdez sollte in Paraguay entführt werden

Von der Polizei abgefangen wurde die Bande, als sie in einem weißen Toyota gerade auf dem Weg war, eine Polizeistation in San Joaquín zu überfallen. Dort sollten offenbar die Beamten neutralisiert werden, ehe der Angriff auf Valdez‘ Familie vonstattengehen sollte. Nelson Valdez, der sich gerade in Deutschland aufhält, zeigte sich nach der abgewendeten Entführung gegenüber „ABC“ erleichtert: „Gott sei Dank geht es allen gut. Das ist das Wichtigste.“ (dco)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare