Die Meppener Torsten Frings, Lars Bünning und Luca Plogmann und der Kölner Sebastian Mielitz.
+
Vier Ex-Spieler des SV Werder Bremen trafen in der 3. Liga beim Duell des SV Meppen gegen Viktoria Köln aufeinander: Torsten Frings, Lars Bünning und Luca Plogmann zogen dabei mit dem SVM gegen Sebastian Mielitz den Kürzeren.

Ex-Werderaner: Viktoria Köln gewinnt gegen Meppen

Vier Ex-Bremer, drei Platzverweise und ein Sieger: Sebastian Mielitz ärgert Werder-Leihgabe Luca Plogmann, Torsten Frings und Co. in 3. Liga

Meppen - Am Sonntag stand in der Dritten Liga das Duell des SV Meppen mit Viktoria Köln auf dem Plan - es war zugleich das Aufeinandertreffen einiger Ex-Spieler des SV Werder Bremen: In der Hänsch-Arena kassierte das Team von SVM-Trainer Torsten Frings, mit Werder-Leihgabe Luca Plogmann im Kasten und Lars Bünning (ehemaliger U23-Spieler) in der Abwehr, eine bittere 0:1 (0:0)-Niederlage gegen die Kölner mit Keeper Sebastian Mielitz.

Nach ordentlichem Beginn verloren die Emsländer um den starken Keeper Luca Plogmann zusehends den Faden - und das ging so: Zunächst ließ sich Meppens Kapitän Thilo Leugers nach einem Zweikampf im Mittelfeld zu einer Tätlichkeit hinreißen (22.), sodass sein Team fortan in Unterzahl agieren musste. Wenige Minuten später erhielt der SVM einen Strafstoß zugesprochen, den Valdet Rama allerdings am Tor vorbeisetzte, wodurch Sebastian Mielitz, ehemaliger Bundesliga-Keeper des SV Werder Bremen, gar nicht mehr eingreifen musste. 

Werder Bremen-Ex-Keeper Sebastian Mielitz ärgert ehemaligen Teamkollegen Torsten Frings und den SV Meppen

In der hart umkämpften Partie waren es schließlich Mielitz‘ Kölner, die für das Tor des Tages sorgten - Albert Bunjaku traf nach einem Standard aus dem Gewühl heraus (51.). Dass keine weiteren Treffer mehr fielen, lag auch an den starken Torhütern Mielitz und Plogmann, die im gesamten Spielverlauf jeweils wichtige Paraden zeigten. So blieb die Meppener Schlussoffensive, auch nach zwei Ampelkarten gegen Kölns Dominik Lanius (73.) und Bernard Kyere Mensah (76.), erfolglos. Bitter: Für den SV Meppen war es bereits die vierte Niederlage im fünften Spiel. Lediglich das bessere Torverhältnis trennt die Emsländer noch von einem Abstiegsplatz.

Entsprechend bedient war Cheftrainer Torsten Frings nach der Niederlage: „Wir sind sehr enttäuscht. Der frühe Platzverweis war extrem unglücklich. Wir haben trotzdem gut verteidigt und kaum Chancen zugelassen. Mit dem Elfmeter hätten wir in Führung gehen können. Diese Chance haben wir leider vertan. Den Rückstand bekommen wir nach einem Standard – das darf nicht passieren. Wir haben dann mehr riskiert und Druck gemacht. Kämpferisch kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen.“ Ganz anders dürfte die Gemütslage bei Sebastian Mielitz und Viktoria Köln sein: Mit zehn Punkten aus fünf Partien liegen die Höhenberger auf dem Relegationsplatz. (mwi)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare