Manuel Neuer (re.) vom FC Bayern München hat sich im Winter-Urlaub schwer verletzt. Für die Profis des SV Werder Bremen gibt es dennoch kein „Skifahr-Verbot“.
+
Manuel Neuer (re.) vom FC Bayern München hat sich im Winter-Urlaub schwer verletzt. Für die Profis des SV Werder Bremen gibt es dennoch kein „Skifahr-Verbot“.

Nach Unfall von Neuer

Kein Skifahr-Verbot für die Werder-Profis: „Wir vertrauen auf die Selbstverantwortung der Jungs“

Bremen - Eigentlich sollte der Trip nach der WM der Entspannung dienen, dem Kopffreibekommen und Seelebaumelnlassen - für Manuel Neuer hat der jüngste Skiurlaub allerdings äußerst unangenehme Folgen. Beim sogenannten Skitourengehen zog sich der Torhüter des FC Bayern München einen Unterschenkelbruch zu und fällt nun für den Rest der Saison aus. Was für den Rekordmeister fraglos eine große Schwächung ist - und die Frage aufwirft, ob der SV Werder Bremen seine Spieler demnächst womöglich mit klaren Verboten in die Weihnachtspause schickt.

Bis zum 23. Dezember trainiert die Mannschaft von Cheftrainer Ole Werner noch am Osterdeich, ehe ein gut einwöchiger Urlaub beginnt, der am 2. Januar mit der Abreise ins Winter-Trainingslager nach Spanien endet. Und natürlich setzen Coach Werner und die Verantwortlichen des Clubs darauf, dass dann alle Akteure fit und gesund am Bremer Flughafen erscheinen. Vertraglich nachgeholfen wurde dabei aber nicht, wie Clemens Fritz, Werder Bremens Leiter Profifußball, gegenüber der DeichStube erklärt.

Kein „Skifahr-Verbot“ bei Werder Bremen: „Wir haben in unseren Verträgen nichts verankert“

„Wir haben in unseren Verträgen nichts verankert“, sagt der Ex-Profi des SV Werder Bremen - und betont: „Wir vertrauen da auf die Selbstverantwortung der Jungs.“ Heißt: Ein spezielles „Skifahr-Verbot“ gibt es für Ducksch, Bittencourt und Co. nicht, auch andere Freizeitaktivitäten sind nicht explizit untersagt. „Es geht ja auch nicht nur um Skifahren, Tennis oder Basketball. Es können auch im Alltag unglückliche Unfälle passieren“, sagt Fritz.

Meisterstück: Werder Bremen gegen den FC Bayern München gibt es hier im Retro-Liveticker!

Der FC Bayern verfährt da offenbar etwas anderes. Laut „Bild“-Zeitung gibt es in den Verträgen der Spieler sehr wohl eine Klausel, die das Ausüben gefährlicher Sportarten untersagt. Im Falle Manuel Neuer sei es allerdings fraglich, ob das Skitourengehen darunter fällt. Bei dieser Art des Wintersports wird ein Berg abseits der Piste auf Skiern erklommen, ehe es zur Abfahrt ins Tal kommt. (dco)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare