Werder-Trainer Alexander Nouri und Sportchef Frank Baumann wissen um die große Herausforderung, die Hoffenheim zurzeit darstellt.
+
Werder-Trainer Alexander Nouri und Sportchef Frank Baumann wissen um die große Herausforderung, die Hoffenheim zurzeit darstellt.

Vor dem Hoffenheim-Spiel

Fragezeichen bei Pizarro, Fritz und Bargfrede

Bremen - Werder Bremen bangt vor dem letzten Bundesliga-Spiel des Jahres 2016 bei der TSG 1899 Hoffenheim um seine Stammspieler Claudio Pizarro, Clemens Fritz und Philipp Bargfrede.

Alle Drei können am Montag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen und lassen sich behandeln. Bei Fritz und Pizarro zwickt der Rücken, Bargfrede hat Probleme mit der Achillessehne. "Wir müssen bei allen gucken, wie es sich in den nächsten zwei Tagen entwickelt", sagte Werder-Trainer Alexander Nouri bei der Pressekonferenz am Montag. "Wir sind optimistisch, dass sie es bis Mittwochabend schaffen."

Dann wartet auf die Bremer mit dem Tabellendritten aus Hoffenheim eine richtig schwere Aufgabe. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann ist in der gesamten Saison noch ungeschlagen. "Wir wissen, was auf uns zukommt", versicherte Nouri. "Wir wissen, dass wir eine Topleistung in allen Bereichen abrufen müssen."

Baumann: "Können mit einem Punkt zufrieden sein"

Wie schwer die Aufgabe wird, verdeutlichte eine Aussage von Sportchef Frank Baumann. "Entgegen meinen sonstigen Prinzipien bin ich der Meinung, dass wir dort mit einem Punkt zufrieden sein können", erklärte er seine Mannschaft zum klaren Außenseiter. "In den vergangenen zwölf Monaten ist Hoffenheim zu einer absoluten Topmannschaft geworden. Es würde mich nicht wundern, wenn wir die nächstes Jahr in der Champions League sehen werden."

Abwehrmann Robert Bauer zeigte sich aber zuversichtlich und verglich die Ausgangslage vor dem Spiel gegen Hoffenheim mit der vor dem unerwarteten Sieg bei Hertha BSC. "Wir wissen, an welchen Hebeln wir ansetzen müssen", so der Rechtsverteidiger. "Jede Mannschaft hat Schwachpunkte. Die müssen wir ausnutzen."
han

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare