Gut gelaunt und rechtzeitig fit: Mitchell Weiser und Marco Friedl stehen dem SV Werder Bremen im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt zur Verfügung.
+
Gut gelaunt und rechtzeitig fit: Mitchell Weiser und Marco Friedl stehen dem SV Werder Bremen im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt zur Verfügung.

Werder-Personal vor Frankfurt

Werder-Abschlusstraining mit voller Kapelle: Mitchell Weiser und Marco Friedl fit für Eintracht Frankfurt

Bremen – Gute Nachrichten für den SV Werder Bremen: Beim Abschlusstraining der Grün-Weißen am Samstag vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (Sonntag, 17.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) waren alle Mann an Bord. Heißt: Zu den 22 Akteuren zählten auch Kapitän Marco Friedl und Rechtsverteidiger Mitchell Weiser, hinter deren Einsätzen aufgrund muskulärer Probleme bis zuletzt zumindest kleine Fragezeichen gestanden hatten. Das Duo mischte voll mit und dürfte demzufolge auch erneut in der Startelf von Trainer Ole Werner stehen.

Vor allem Mitchell Weiser machte bei der rund 60-minütigen Einheit einen sehr spielstarken, fitten und motivierten Eindruck. Auch Kapitän Marco Friedl konnte alle Inhalte problemlos absolvieren und dürfte demzufolge wie in der Vorwoche in Dortmund in Werder Bremens Startelf gegen Eintracht Frankfurt zu finden sein.

Zum Abschluss der lockeren Einheit übte der Bundesliga-Aufsteiger noch im Verborgenen auf „Platz 11“ Standards und feilte am letzten taktischen Feinschliff.

Werder Bremen kann gegen Eintracht Frankfurt auf Mitchell Weiser und Marco Friedl zurückgreifen

Drei Ausfälle beklagt der SV Werder Bremen aber weiterhin: Coach Ole Werner muss auch im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt auf die Langzeitverletzten Manuel Mbom und Dikeni Salifou verzichten. Zudem steht Eren Dinkci erneut nicht im Bremer Aufgebot. Der Angreifer plagt sich nach wie vor mit muskulären Problemen herum. (mwi)

Weiter mit der letzten Meldung:

Werder Bremen bangt vor Frankfurt-Spiel um Einsatz von Marco Friedl und Mitchell Weiser - Ole Werner gibt vorsichtig Entwarnung

Bremen – Keine guten Nachrichten für den SV Werder Bremen: Rechtsverteidiger Mitchell Weiser und Kapitän Marco Friedl konnten zwei Tage vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt nicht am Mannschaftstraining der Grün-Weißen teilnehmen. Das gab der Bundesliga-Aufsteiger am Freitagvormittag bekannt.

Einem Einsatz von Marco Friedl und Mitchell Weiser gegen Eintracht Frankfurt (Sonntag, 17.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) dürfte laut Ole Werner, Trainer des SV Werder Bremen, aber nichts im Weg stehen. „Bei Mitch und Marco sieht es aktuell so aus, dass sie morgen mit auf dem Trainingsplatz stehen können. Dann werden wir gucken, wie es auf dem Platz aussehen wird. Aber wir sind da optimistisch, sowohl für morgen als auch für das Spiel.“

Während Kapitän Marco Friedl am Freitag zumindest individuell im Weserstadion trainieren konnte, scheint es dessen Teamkollegen Mitchell Weiser etwas ernster erwischt zu haben. Den zuletzt formstarken Rechtsaußen des SV Werder Bremen plagen muskuläre Probleme. Der 28-Jährige pausierte daher und ließ sich stattdessen laut Vereinsangaben nur behandeln. Während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel von Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt gab Ole Werner jedoch vorsichtig Entwarnung.

Zwangspause: Muss Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt auf Stammspieler Marco Friedl und Mitchell Weiser verzichten?

Definitiv verzichten muss Ole Werner im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt neben den Langzeitverletzten Manuel Mbom und Dikeni Salifou auch auf Eren Dinkci. Der Angreifer des SV Werder Bremen plagt sich nach wie vor mit muskulären Problemen herum. (mwi/nag) 

Weiter mit der Erstmeldung:

Werder Bremens Training: Mitchell Weiser hört früher auf, Marco Friedl setzt kurz aus

Bremen – Es wurde gepasst. Und gepasst. Und gepasst. Zum Auftakt der neuen Trainingswoche war der Schwerpunkt klar erkennbar, bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke ließen die Profis des SV Werder Bremen munter den Ball rollen.

Chefcoach Ole Werner sorgte direkt für ein hohes Tempo in den Aktionen, damit auch gar nicht erst der Verdacht aufkommen konnte, dass sich irgendeiner seiner Spieler auf dem jüngsten 3:2-Erfolg beim BVB ausruhen würde. Aus der Stammelf fehlte bei der Einheit am Mittwochnachmittag lediglich Kapitän Marco Friedl, der Innenverteidiger des SV Werder Bremen absolvierte individuell ein paar Übungen, soll nach Vereinsangaben am Donnerstag aber wieder ganz normal zurückkehren.

Werder Bremen: Marco Friedl fehlt im Auftakttraining vor Eintracht Frankfurt - auch Eren Dinkci, Manuel Mbom und Dikeni Salifou nicht dabei

Darüber hinaus fehlten lediglich die drei Profis, die schon seit längerer Zeit ein paar gesundheitliche Probleme mit sich herumschleppen. Eren Dinkci pausierte erneut aufgrund seiner Oberschenkelprobleme, Manuel Mbom befindet sich nach seinem Achillessehnenriss weiter in der Reha und Dikeni Salifou braucht ebenfalls noch ein wenig Zeit, ehe die Muskelverletzung im Adduktorenbereich keine Sorgen mehr bereitet. Derweil verzichtete Mitchell Weiser beim Training auf das finale Auslaufen, griff sich als Begründung kurz an den Oberschenkel. Nach einer ernsthaften Verletzung sah dies allerdings nicht aus. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare