+
Sportchef Frank Baumann ist von Werder-Trainer Alexander Nouri abgerückt.

Krisensitzung noch am Abend

Baumann: „Ich weiß nicht, wie es mit Nouri weitergeht“

Bremen - Beim SV Werder Bremen deutet sich ein Trainerwechsel an. Nach der 0:3-Blamage am Sonntag gegen den FC Augsburg ist Sportchef Frank Baumann erstmals öffentlich von Trainer Alexander Nouri abgerückt.

„Ich weiß nicht, wie es mit Alexander Nouri weitergeht“, sagte Baumann in einer Medienrunde zweieinhalb Stunden nach dem Spiel und kündigte an: „Wir müssen uns insgesamt Gedanken machen, wie wir die Situation verbessern. Wir setzen uns heute und morgen zusammen und analysieren. Alex hat in der letzten Saison schwierige Situationen gemeistert. Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir da mit ihm nicht wieder rauskommen.“

Laut Baumann soll Nouri zwar am Montag das Training leiten, „aber ich kann jetzt nicht sagen, ob er Trainer bleibt“. Noch in der Nacht wird es eine Krisensitzung mit Geschäftsführung und Aufsichtsrat geben. Dabei wird es auch schon um mögliche Nachfolger geben. Dem Vernehmen nach soll Baumann dabei schon seine Hausaufgaben gemacht haben. Als heiße Kandidaten gelten Bruno Labbadia, Markus Weinzierl, Marcel Koller, Andre Schubert und U23-Coach Florian Kohfeldt.

Wer könnte Nouri-Nachfolger werden?

Schon gelesen?

Kommentar: Es geht um ganz viel Überzeugung

Einzelkritik: Moisander und Sane total abgemeldet

Stimmen zum Spiel: „Sind es nicht wert, das Werder-Trikot zu tragen“

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare