Wegen eines Corona-Ausbruchs beim SSV Jahn Regensburg musste das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den SV Werder Bremen abgesagt werden.
+
Wegen eines Corona-Ausbruchs beim SSV Jahn Regensburg musste das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den SV Werder Bremen abgesagt werden.

DFB-Pokal-Spiel gegen Bremen abgesagt

Corona-Alarm bei Werder-Pokal-Gegner Jahn Regensburg vielleicht durch Teambesprechung - Weitere Spiele verlegt

Regensburg - Der Coronavirus-Ausbruch beim SSV Jahn Regensburg vor dem abgesagten DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen ist möglicherweise auf eine Mannschaftsbesprechung zurückzuführen.

„Es ist eine reine Mutmaßung. Ich kann mir keinen anderen Anlass erklären. Ich weiß es aber nicht. Auch bei Besprechungen halten wir uns aber an die vorgegebenen Regeln“, sagte Christian Keller, Geschäftsführer des SSV Jahn Regensburg, der „Mittelbayerischen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) im Interview über eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus im Verein.

Halbfinal-Auslosung live im TV! Wer wäre der nächste Gegner von Werder Bremen im DFB-Pokal?          

Beim Fußball-Zweitligisten aus der Oberpfalz waren acht Corona-Fälle aufgetreten. Bei mindestens vier der Infizierten wurde die britische Variante des Virus nachgewiesen, wie das Gesundheitsamt Regensburg mitteilte. Wegen der positiven Tests war das für Dienstag geplante DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen abgesagt worden.

Werder Bremen: DFB-Pokal-Gegner Jahn Regensburg lobt DFL-Hygienekonzept - Weitere Spiele wegen Corona verlegt

„Neben unserem Cheftrainer sind sieben Akteure, allerdings nicht nur Spieler betroffen. Namen möchte ich aber nicht nennen“, sagte Keller. „Der Großteil der Mannschaft erfreut sich insofern bester Gesundheit. Die Folgetests bei allen Nichtinfizierten waren zum Glück negativ.“ Trainer Mersad Selimbegovic war bereits am Freitag positiv auf das Virus getestet worden.

Keller bewertete das Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga als hervorragend. „Nicht umsonst hat es in elf Monaten keinen einzigen Fall bei uns gegeben. Es gibt aber auch ein Leben außerhalb des Konzeptes. Alle Spieler und Trainer haben auch ein Privatleben, haben da Kontakte, so dass nie eine abschließende Sicherheit hergestellt werden kann“, sagte der Jahn-Geschäftsführer.

Verlegt werden müssen nun die kommenden zwei Spiele der Regensburger in der Zweiten Bundesliga gegen den VfL Osnabrück (bisher: Sonntag, 7. März) und gegen die SpVgg Greuther Fürth (bisher: Samstag, 13. März). Einem Antrag des SSV Jahn auf Absetzung der beiden Begegnungen hat die DFL am Mittwoch stattgegeben. Neue Termine für beide Spiele sollen zeitnah bekanntgegeben werden. Auch ein Nachholtermin für das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen Werder Bremen und Jahn Regensburg stand zunächst nicht fest. (dpa) Auch interessant: Veränderte Werder-Startelf gegen Jahn Regensburg: Stürmt Josh Sargent für den Pokal-Traum?

Zur ersten Meldung vom 2. März 2021:

Acht Corona-Fälle bei Werder Bremen-Gegner Jahn Regensburg - Mindestens vier Mal britische Mutante

Regensburg - Bei dem Coronavirus-Ausbruch im Team des SSV Jahn Regensburg vor dem abgesagten DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den SV Werder Bremen sind inzwischen acht positive Fälle aufgetreten. Bei mindestens vier der Infizierten wurde die britische Variante des Virus nachgewiesen.

Das teilte das Gesundheitsamt Regensburg am Dienstag auf Anfrage mit. Zuvor hatte „sportschau.de“ darüber berichtet. Nach Auskunft der Behörde ist es möglich, dass auch die anderen vier Betroffenen mit der Virusmutante B.1.1.7 infiziert seien. Nach bisherigen Untersuchungen wisse man das noch nicht. Wegen der positiven Tests war das für Dienstagabend geplante DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem Fußball-Zweitligisten Jahn Regensburg und dem Bundesliga-Vertreter Werder Bremen schon am Montag abgesagt worden.

Werder Bremen-Gegner Jahn Regensburg: Mehrere Spiele können wegen Corona-Quarantäne nicht stattfinden

Das Gesundheitsamt präzisierte, dass Trainer Mersad Selimbegovic zu den acht Infizierten gehöre. Der Positivbefund bei dem Coach war schon Ende der vorigen Woche bekannt geworden. Weil innerhalb der Mannschaft die einzelnen Kontakte nicht mehr detailliert nachzuvollziehen waren, wurde das ganze Team 14 Tage in Quarantäne geschickt, beginnend ab Freitag und Samstag, je nach Letztkontakt.

Damit dürften auch die Zweitligaspiele des SSV Jahn Regensburg in Osnabrück am 7. März und zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth am 13. März nicht wie terminiert stattfinden. Weder für die Ligapartien noch für das DFB-Pokal-Spiel gegen Werder Bremen gab es zunächst Ersatztermine. (dpa/lni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare