Ilia Gruev und Romano Schmid haben in der abgelaufenen Zweitliga-Saison unfreiwillig zwei Bestmarken bei Werder Bremen aufgestellt.
+
Ilia Gruev und Romano Schmid haben in der abgelaufenen Zweitliga-Saison unfreiwillig zwei Bestmarken bei Werder Bremen aufgestellt.

Werder-Statistik

Kuriose Statistiken: Dauerbrenner Romano Schmid in zwei Kategorien spitze – mit Joker Ilia Gruev punktet Werder fast immer

Bremen – Die Zweitliga-Saison ist beendet, der SV Werder Bremen hat das große Ziel Wiederaufstieg erreicht – und nur zwei Werder-Profis haben dabei in der abgelaufenen Spielzeit in 33 Partien für die Grün-Weißen auf dem Platz gestanden: Romano Schmid und Niclas Füllkrug. Besonders für den 22-jährigen Österreicher war die Saison ein Meilenstein. Nach dem Abstieg des SV Werder Bremen hat sich Schmid endgültig einen Stammplatz erarbeitet, stand in 29 von 34 Begegnungen in der Startelf. Der „Zauberer”, wie Schmid in seiner Heimat aufgrund seiner starken Technik genannt wird, ist damit einer von zwei Bremer Dauerbrennern. Zudem erreichte Schmid sein persönliches Ziel, bei den Scorerpunkten zweistellig zu sein. Drei Tore und sieben Assists stehen in seinem Arbeitszeugnis. Die wohl kurioseste Zahl aus Schmids Leistungsdaten ist allerdings die 22.

So oft wurde der Mittelfeldspieler des SV Werder Bremen nämlich insgesamt ausgewechselt – und damit häufiger als alle seiner Teamkollegen. „Ich glaube, zu Beginn der Saison bin ich oft in der Kritik gestanden, auch wenn ich gute Spiele gemacht habe. Im Endeffekt bin ich der Einzige, der mit Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch (absolvierte vier Spiele für Hannover 96, Anm. d. Red.) 33 Saison-Spiele gemacht hat. Ich war ein richtiger Leistungsträger“, sagte Romano Schmid kürzlich gegenüber „Sky Sport Austria“. Und wer weiß, vielleicht darf sich der quirlige Österreicher ja bald sogar über einen Anruf von Neu-ÖFB-Coach Ralf Rangnick freuen. Schmid steht auf Abruf für die Länderspiele der Österreicher in der Uefa Nations League bereit.

Werder Bremen: Top-Bilanz mit Joker Ilia Gruev - Romano Schmid mit kuriosem Spitzenwert

Neben einem Top-Auswechselspieler hatte Werder Bremen aber auch einen Top-Einwechselspieler in seinen Reihen: Ilia Gruev. Satte 15 Mal kam der bulgarische U21-Nationalspieler bei den Grün-Weißen im Laufe einer Zweitliga-Partie aufs Feld – Spitzenwert! Noch bemerkenswerter ist allerdings die Erfolgsbilanz des Bremer „Top-Jokers“: Nur eine einzige der insgesamt 15 Partien mit Gruev hat Werder verloren. Zudem gab es drei Remis und elf Siege, wenn der 22-Jährige eingewechselt wurde. (mwi)
 

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare