Zwölf steile Thesen zu Werder Bremen! Das erwarten unsere DeichStube-Kolumnisten Tobias Escher (links) und Nils Petersen für das neue Jahr.
+
Zwölf steile Thesen zu Werder Bremen! Das erwarten unsere DeichStube-Kolumnisten Tobias Escher (links) und Nils Petersen für das neue Jahr.

Prödl, Petersen und Co.

„Drei dicke Packungen“: DeichStube-Kolumnisten lehnen sich aus dem Fenster - Zwölf steile Thesen für das neue Werder-Jahr

Bremen – Frohes neues Werder-Jahr! Was hat 2023 für den SV Werder Bremen zu bieten? Die DeichStube-Kolumnisten Sebastian Prödl, Tobias Escher, Nils Petersen und Rolf „Rollo“ Fuhrmann lehnen sich mit insgesamt zwölf steilen Werder-Thesen aus dem Fenster.

Sebastian Prödl (Ex-Werder-Profi): Der FC Bayern ist fällig! Seit 26. Bundesliga-Spielen wartet Werder Bremen gegen die Münchner auf einen Sieg. Am 31. Spieltag klappt es. Werder hat dann hoffentlich schon die 40-Punkte-Marke geknackt und die Bayern stehen vermutlich schon als Meister fest – das ist die große Chance der Bremer, keinen „Zahnarztbesuch“ zu erleben.

Sebastian Prödl: Werder Bremens Österreicher starten durch und Amos Pieper wird Nationalspieler

Amos Pieper wird deutscher Nationalspieler! Ich finde es klasse, dass Pieper sich das Ziel gesteckt hat, bei der EM 2024 dabei sein zu wollen. Er ist U21-Europameister und bringt alles mit. Es liegt zwar noch eine Menge Arbeit vor ihm, aber ich würde es ihm und Werder Bremen gönnen. Darum lehne ich mich aus dem Fenster: Pieper bekommt 2023 eine Einladung vom DFB!

Die Österreicher starten bei Werder Bremen voll durch – und machen Tore! Meine Landsmänner Marco Friedl und Romano Schmid spielen eine gute Saison, haben in der aktuellen Bundesliga-Serie aber noch keine Tore erzielt. Das wird sich ändern! Meine Prognose: Marco und Romano erzielen zusammen mindestens fünf Treffer.

Tobias Escher: Werder Bremen wird in der Rückrunde Probleme bekommen

 Tobias Escher (Taktik-Experte und Autor): Werder Bremen punktet in der Rückrunde weniger als in der Hinrunde! Nach dem Aufstieg spielte Werder eine fabelhafte Hinrunde. Ole Werners Team erwischte den Gegner mit offensivem Fußball oft auf dem falschen Fuß. Das wird den Bremern in der Rückrunde nicht gelingen. Für Werder wird es in der zweiten Saisonhälfte schwerer!
 
Werder Bremen bekommt mindestens drei dicke Packungen! Werners offensiver Stil funktionierte in der Hinrunde fast immer. Einzig Bayern München bestrafte das hohe Pressing der Bremer bei der 1:6-Niederlage. Es wird nicht die einzige Packung für Werder bleiben. In der Rückrunde kassieren die Bremer öfter vier Tore oder mehr.
 
Oliver Burke wird zwischenzeitlich Stammspieler! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch - so heißt seit eineinhalb Jahren Werder Bremens Sturm-Duo. Die beiden ergänzen sich prächtig. Die Saison ist jedoch lang, ganz besonders für Katar-Fahrer Füllkrug. Burke wird seine Chance bekommen in der Rückrunde - und er wird sie zu nutzen wissen.

Nils Petersen: Werder Bremens Niclas Füllkrug erzielt mindestens zehn weitere Bundesliga-Tore

Nils Petersen (Ex-Werderaner, heute Stürmer beim SC Freiburg): Niclas Füllkrug verdoppelt! Seinen Marktwert hat Füllkrug mit seinen starken Auftritten bei der WM bereits verdoppelt, weiter geht`s mit der Torausbeute: Zehn Bundesliga-Treffer hat der Stürmer von Werder Bremen schon erzielt, in der Restserie kommen mindestens zehn weitere Tore hinzu.
 
Eren Dinkci schafft den Durchbruch! „Durchbruch“ ist ein großes Wort, aber ich glaube, dass Dinkci beim SV Werder Bremen deutlich mehr Spielzeit bekommen und zu einer ernstzunehmenden Alternative im Sturm wird. Das Talent hat er ganz sicher, jetzt muss er es nur noch auf den Platz bringen.
 
Mitchell Weiser bekommt einen Anruf vom Bundestrainer! Weiser spielt eine herausragende Saison, ist für Werder ein Unterschiedsspieler. Hansi Flick wird sich den Außenverteidiger des SV Werder Bremen genauer anschauen – Weiser wird zur deutschen Nationalmannschaft eingeladen.

Zwölf steile Thesen zu Werder Bremen: DeichStube-Kolumnist Rolf „Rollo“ Fuhrmann glaubt, dass die Grün-Weißen am Ende der Bundesliga-Saison knapp die internationalen Plätze verpassen werden.

Rolf Fuhrmann: Ole Werner kann bei Werder Bremen eine Ära prägen

Rolf „Rollo“ Fuhrmann (Kultreporter, war 25 Jahre für Sky/Premiere tätig): Werder Bremen verpasst die europäischen Plätze nur knapp! Werder steigt nicht ab – das reicht noch nicht für eine steile These. Aber dass die Bremer an den internationalen Plätzen schnuppern werden, vielleicht schon. Am Ende gelingt der Schritt nach Europa allerdings (noch) nicht.
 
Ole Werner ist heiß begehrt! Der Trainer ist momentan unverzichtbar. Seitdem er bei Werder Bremen das Sagen hat, ist der Erfolg zurückgekehrt. Ich sehe im Augenblick keinen anderen Coach, der die großartige Geschichte von Otto Rehhagel und Thomas Schaaf als Neuauflage fortführen könnte. Das weckt Begehrlichkeiten. Nach der Saison werden sich andere Vereine um Werner bemühen. Ich bin gespannt, ob Werder den Trainer dann halten kann.
 
Niclas Füllkrug bleibt Bremer! Ich gehe fest davon aus, dass auch für den Stürmer spätestens im Sommer interessante Angebote eingehen werden. Da kommt eine schwierige Entscheidung auf ihn zu und auch auf den Verein, der finanziell nicht auf Rosen gebettet ist. Aber: Füllkrug ist zu verliebt in Werder Bremen, die Bremer Fans und die Atmosphäre im Weserstadion – er wechselt nicht weg!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare