Nach dem Aussteigen des Wettanbieters 188Bet sucht Werder Bremen einen neuen Ärmelsponsor.
+
Nach dem Aussteigen des Wettanbieters 188Bet sucht Werder Bremen einen neuen Ärmelsponsor.

Wegen Abstieg in die 2. Liga

Chinesen steigen aus: Werder Bremen sucht neuen Ärmelsponsor

Bremen – Die meisten Sponsoren konnte der SV Werder Bremen trotz des Abstiegs in die 2. Liga behalten, wenn auch die Zahlungen geringer ausfallen werden. Ein Unternehmen zahlt in der neue Saison allerdings gar nichts mehr: der chinesische Wettanbieter 188Bet.

Von dem Ärmelsponsor, der bis Anfang des Jahres noch unter dem Namen Tou Tou auf den Bremer Trikots geworben hatte, bekam Werder Bremen etwa 1,5 Millionen Euro pro Spielzeit. Der Vertrag mit dem Mutterkonzern von 188Bet war erst im Januar vorzeitig bis Sommer 2023 verlängert worden, gilt aber nach dem Abstieg nicht mehr. Aus gutem Grund: Die Spiele der 2. Liga werden in China anders als die Partien im deutschen Fußball-Oberhaus nicht im Fernsehen übertragen. Da macht Werbung auf Trikots und den Banden im Stadion für einen Wettanbieter, der sich ausschließlich an Kunden in Asien richtet, keinen Sinn. Die Zusammenarbeit wurde nach zwei Jahren beendet.

Werder Bremen sucht einen neuen Ärmelsponsor - Gespräche laufen

Werders Wettpartner für Europa ist seit 2017 betway – und wird es auch in der neuen sportlichen Heimat der Grün-Weißen bleiben. Der Vertrag läuft noch bis 2023 und soll mit ebenfalls 1,5 Millionen Euro pro Saison dotiert gewesen sein. Diese Summe dürften die Bremer nun aber nicht mehr bekommen. Wer neuer Ärmelsponsor und damit Nachfolger von 188Bet wird, ist derzeit noch offen. Die Gespräche laufen, Werder Bremen rechnet in den nächsten drei Wochen mit einem Abschluss. (kni) Lest dazu: Neues Werder-Trikot kommt erst Mitte Juli.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare