Der SV Werder Bremen hat das Testspiel gegen den Heeslinger SC gewonnen: Hannes Drews vertrat Trainer Ole Werner, Leo Bittencourt gehörte zu den Torschützen.
+
Der SV Werder Bremen hat das Testspiel gegen den Heeslinger SC gewonnen: Hannes Drews vertrat Trainer Ole Werner, Leo Bittencourt gehörte zu den Torschützen.

Werder Bremen gegen Heeslinger SC live

Corona-Alarm vor Werder Bremens Testspiel-Sieg: Werner und Kohlmann fallen als Trainer aus, Drews übernimmt beim Sieg in Heeslingen

Der SV Werder Bremen hat das Testspiel gegen den Heeslinger SC am Dienstag mit 3:1 (2:0) gewonnen – und das ohne den an Corona erkrankten Trainer Ole Werner an der Seitenlinie. Der Spielbericht der DeichStube.

Heeslingen – Erst Ole Werner, dann Patrick Kohlmann – beim SV Werder Bremen fielen am Dienstagnachmittag nach und nach die Trainer wegen einer Corona-Infektion aus. Ausgerechnet an einem Spieltag, aber es stand ja nur der Winterpausen-Test beim Oberligisten Heeslinger SC auf dem Programm. Assistent Hannes Drews übernahm und erlebte einen ungefährdeten 3:1 (2:0)-Sieg. Leonardo Bittencourt (19.), Eren Dinkci (22.) und Jakob Löpping (49.) erzielten die Tore für den Bundesligisten im Waldstadion vor immerhin fast 2.500 Zuschauern. Für Heeslingen traf Matti Cebulla (73.).

Werder Bremen-Testspiel gegen Heeslinger SC: Hannes Drews übernimmt für Corona-infizierten Ole Werner

„Ole kann frühestens am Samstag wieder dabei sein, aber auch da geht die Gesundheit und die Sicherheit vor“, betonte Werder-Sportchef Frank Baumann. Gut möglich also, dass Drews auch am Samstag beim Blitzturnier in Lohne die Verantwortung an der Linie tragen wird. Immerhin soll es Werner und Kohlmann nicht so schlimm mit Corona erwischt haben. Zur Sicherheit war die ganze Mannschaft des SV Werder Bremen getestet worden, um eine Massenansteckung auszuschließen.

Weitere Ausfälle gab es nicht. So brachte Werder Bremen in der ersten Halbzeit in Abwesenheit der Nationalspieler und einiger erkrankter Akteure eine durchaus namhafte Truppe auf den mit viel Laub bedeckten Rasen. Nach leichten Startschwierigkeiten machte es der Favorit dann richtig gut. Leonardo Bittencourt gelang nach feinem Zusammenspiel von Jens Stage, Eren Dinkci und Marvin Ducksch das 1:0 (19.) gegen den Heeslinger SC. Dinkci erhöhte nach schönem Zuspiel von Ducksch prompt auf 2:0 (22.).

Werder Bremen gegen Heeslinger SC: Testspiel in der zweiten Hälfte fast ohne Profis

Auf der anderen Seite scheiterte Kevin Rehling nur ganz knapp am Innenpfosten (24.). Ansonsten bestimmten die Gäste die Partie, in der Stage (37.) und Ducksch (43., Latte) eine höhere Führung verpassten. Baumann war trotzdem zufrieden: „Es ist nicht so einfach, wenn das letzte Pflichtspiel des Jahres schon gelaufen ist. Das weiß ich noch aus eigener Erfahrung. Dann muss man das mit Auge machen. Das ist uns ganz gut gelungen. Es ist schön, dass wir uns hier so vielen Werder-Fans präsentieren können.“

Für die meisten Profis von Werder Bremen war in der Pause dann schon Feierabend. Lediglich Benjamin Goller und U23-Akteur Tim-Justin Dietrich machten weiter und bekamen nun reichlich Unterstützung aus Werders Regionalliga-Team. Dazu zählte auch Dikeni Salifou, der nach seiner Verletzung in der Sommer-Vorbereitung bei den Profis weiter Spielpraxis sammeln soll. In den Mittelpunkt spielte sich aber schnell ein anderer Bremer: Jakob Löpping markierte das 3:0 (49.). Dann durften auch noch die Gastgeber vom Heeslinger SC jubeln. Matti Cebulla nutzte einen Bremer Fehlpass im Mittelfeld und düpierte Werder-Keeper Eduardo dos Santos Haesler mit einem Heber aus fast 40 Metern (73.). (kni/mbü)

Werder Bremen (1. Halbzeit): Zetterer - Dietrich, Pieper, Friedl - Goller, Stage, Buchanan - Schmidt, Bittencourt - Dinkci, Ducksch.

Werder Bremen (2. Halbzeit): Dos Santos Haesler – Schröder, Salifou, Dietrich - Goller, Berger, Löpping, Polat, Reincke - Asante, Kim.

Werder Bremen gegen Heeslinger SC: Lest den Spielverlauf des Testspiels im Live-Ticker nach

Der SV Werder Bremen im Live-Ticker gegen Heeslinger SC: Alle Tore, News und Infos vom Testspiel am Dienstagabend – heute alles live im Liveticker der DeichStube! Aktueller Spielstand 3:1!

>>> LIVETICKER AKTUALISIEREN <<

20.47 Uhr: Schluss! Der SV Werder Bremen gewinnt mit 3:1 gegen den Oberligisten Heeslingen. Damit erledigt der Bundesligist seine Pflichtaufgabe souverän. Das war es von uns im DeichStube-Liveticker. Bis dahin!

90. Minute: Kim bleibt auf dem Boden liegen. Das sieht nicht gut aus und ist zum Ende hin extrem bitter. Es scheint aber nichts Schlimmes zu sein, denn der Spieler kann wieder laufen.

87. Minute: Werder setzt sich in der Hälfte der Heeslinger fest. Es sieht nicht so aus, als würde hier noch etwas für den Oberligisten gehen.

82. Minute: Fast das Traumtor für Werder! Die Bremer kombinieren sich stark durch und Asante kommt vorm leeren Tor zum Abschluss und versucht sich per Hacke. Ein Heeslinger kommt aber noch dazwischen und der Ball trudelt knapp am Gehäuse vorbei.

80. Minute: Bei Werder geht mittlerweile fast alles über rechts und insbesondere Goller ist immer wieder frei durch. Es fehlt aber weiterhin die Genauigkeit bei den Hereingaben.

Werder Bremen im Live-Ticker gegen Heeslinger SC: Der Außenseiter kommt per Traumtor wieder heran

78. Minute: Der Treffer fiel etwas aus dem Nichts, dadurch geht hier vielleicht aber wieder etwas für die Heeslinger. Bisher verändert sich an der Ausrichtung des Oberligisten aber nicht.

73. Minute: Traumtor von Heeslingen! Missverständnis zwischen Berger und Löpping. „Dudu“ ist dadurch zu weit vor dem Tor und Matti Cebulla hebt den Ball aus knapp 40 Metern ins Tor. Geht da noch was für den Außenseiter?

70. Minute: Werder versucht sein Glück primär über die rechte Seite und kommt regelmäßig frei zum Flanken. Diese sind dann aber zu ungenau.

67. Minute: Ein Blick auf Dikeni Salifou: Der 19-Jährige macht bislang einen soliden Job als zentraler Innenverteidiger bei Werder.

64. Minute: Heute Abend sind übrigens ca. 2.500 Zuschauer im Waldstadion!

Werder Bremen im Live-Ticker gegen Heeslinger SC: Die U 23-Spieler machen bisher einen guten Job

61. Minute: Die Nachwuchsspieler von Werder machen es bis dato wirklich gut! Die Leistung ist deutlich engagierter als die im ersten Durchgang!

57. Minute: Gute Kopfballgelegenheit von Salifou! Nach einer Ecke kommt der Sechser an den Ball, dieser fliegt aber am Tor vorbei!

56. Minute: Mit diesen elf Spielern bestreitet Werder übrigens den zweiten Durchgang: Dos Santos Haesler – Schröder, Salifou, Dietrich - Goller, Berger, Löpping, Polat, Reincke - Asante, Kim.

49. Minute: Das 3:0 für Werder! Polat hat auf dem linken Flügel Platz und gibt diesen in die Mitte. Der Abwehrspieler der Heeslinger patzt und so kommt Jakob Löpping an den Ball, der diesen aus zehn Metern einschiebt!

20.01 Uhr: Der Ball im zweiten Durchgang rollt! Werder mit fast komplett neuer Besetzung. Auch bei Heeslingen sind viele neue Akteure dabei.

Werder Bremen im Live-Ticker gegen Heeslinger SC: Komfortable Pausenführung für den SVW

19.52 Uhr: Clemens Fritz mit interessanter Aussage zu Niclas Füllkrug: „Vielleicht kommt er ja als Weltmeister wieder!“ Durchaus optimistisch, Herr Fritz.

19.48 Uhr: Und dann ist Pause. Die Führung geht natürlich vollkommen in Ordnung, auch wenn der Heeslinger SC durchaus gut mitspielte. Zum zweiten Durchgang wird dann kräftig durchgewechselt, einzig Dietrich und Goller bleiben für die Grün-Weißen auf dem Feld

45. Minute: Nochmal eine gute Chance für Werder. Ducksch scheitert aber im Eins-gegen-Eins gegen den Keeper.

43. Minute: Super Kombination von Werder! Ducksch und Bittencourt spielen letztlich einen sehr schönen Doppelpass. Marvin Ducksch setzte den Schuss aus knapp 16 Metern an die Latte. Toller Angriff!

38. Minute: Zetterer lädt den Heeslinger SC ein! Böser Fehlpass, aber Malik Gueye kann den Fehler aus der Distanz nicht nutzen und schießt weit vorbei!

37. Minute: Kaum sag ich‘s, da wird es direkt gefährlich. Bittencourt setzt sich stark durch und gibt auf Stage. Der schießt den Ball aus zentraler Position aber drüber.

36. Minute: Aktuell passiert nicht viel. Werder führt komfortabel mit 2:0, reißt sich aber kein Bein aus.

32. Minute: Heeslingen muss verletzungsbedingt wechseln. Die Nummer 21 Jan-Ove Edeling muss vom Platz. Bitter für den den Spieler, da es natürlich ein Highlight ist, gegen einen Bundesligisten anzutreten. Fabio Gerke ersetzt den Mittelfeldspieler.

29. Minute: Auch wenn Werder mit 2:0 führt, macht der Außenseiter es bis dato alles andere als schlecht und versucht immer wieder über Konter gefährlich zu werden.

24. Minute: Die große Chance zum Anschluss! Kevin Rehling kommt aus guter Position im Strafraum zum Abschluss, trifft aber nur den Pfosten! Glück gehabt Werder!

Werder Bremen im Live-Ticker gegen Heeslinger SC: Doppelschlag bringt den SVW in Führung!

22. Minute: Und das nächste Tor für Werder! Ducksch ist erneut der Vorbereiter und Dinkci überwindet den Keeper im Eins-gegen-Eins - 2:0!

19. Minute: TOOOR für Werder! Die erste Chance nutzt Werder sofort. Die Bremer kombinieren sich gut durch und Leo Bittencourt muss den Ball nach Hereingabe von Marvin Ducksch nur noch reinschieben.

14. Minute: Werder kommt jetzt besser ins Spiel, ohne dabei zwingend zu werden.

10. Minute: Bisher macht der Heeslinger SC den besseren Eindruck. Bei Werder schleichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten ein.

6. Minute: Die Mannschaft wurde übrigens komplett auf Corona durchgetestet und jeder Profi der auf dem Platz steht ist negativ, so die Aussage des Kommentators.

5. Minute: Erste Chance für den Außenseiter. Der Distanzschuss ist aber kein Problem für Michael Zetterer!

3. Minute: Erste Ecke für Werder. Die Hereingabe von Marvin Ducksch wird aber nicht gefährlich.

19:02 Uhr: Der Ball im Waldstadion rollt! Auf geht‘s Werder!

18.59 Uhr: Jetzt dürfte es gleich losgehen! Die Teams sind auf dem Platz.

Werder Bremen im Live-Ticker gegen Heeslinger SC: Gleich geht‘s los!

18.55 Uhr: In fünf Minuten rollt der Ball zwischen Werder und Heeslingen. Noch sind die Teams aber nicht auf dem Rasen.

18.48 Uhr: Eine der interessantesten Personalien bei Werder dürfte heute Dikeni Salifou sein, der erstmals bei den Profis zum Einsatz kommt.

18.43 Uhr: In der zweiten Hälfte könnten sich die Kräfteverhältnisse vielleicht etwas angleichen. In der Bremer Mannschaft stehen in Durchgang zwei fast ausschließlich Spieler aus der U23. Benjamin Goller und Profi-Neuzugang Dikeni Salifou, der nach längerer Verletzung über die Regionalliga herangeführt wird, gehören zu den wenigen prominenten Namen. Aber dazu später mehr.

18.38 Uhr: Wer sich noch etwas mehr für Werders Gegner interessiert: Der Heeslinger SC liegt in der Oberliga Niedersachsen nach 15 absolvierten Partien aktuell auf Platz vier. Mit 28 Zählern beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Lupo Martini Wolfsburg derzeit sechs Zähler.

18.28 Uhr: Als Trainer bei den Grün-Weißen ist übrigens Hannes Drews aufgeführt, eigentlich einer der Co-Trainer von Ole Werner. Es ist die Premiere für den 40-Jährigen an der Seitenlinie von Werder.

18.26 Uhr: Die Favoritenrollen sind heute Abend natürlich mehr als klar verteilt. Werder spielt vier Ligen über Heeslingen, dementsprechend eindeutig sollte die Sache heute werden.

18.19 Uhr: Der prominenteste Ausfall ist aber vermutlich der des Werder-Trainers Ole Werner. Gemeinsam mit seinem Co-Trainer Patrick Kohlmann meldete sich der 34-Jährige mit einem positiven Corona-Test ab.

Werder Bremen gegen Heeslinger SC im Live-Ticker: Die Aufstellungen sind da!

18.13 Uhr: Fehlen werden Werder die Profis Anthony Jung, Niklas Stark und Oliver Burke, die bereits am Montag krank ausfielen. Christian Groß ist ebenfalls nicht dabei. Nicolai Rapp fällt mit muskulären Problemen aus, während Niclas Füllkrug bei der Nationalmannschaft weilt, genau wie Milos Veljkovic, der sich ebenfalls in der WM-Vorbereitung mit Serbien befindet.

18.05 Uhr: Auch für die 2. Halbzeit ist die Aufstellung von Werder Bremen schon fix und es wird kräftig durchgewechselt: Dos Santos Haesler – Asante, Dietrich, Berger, Löpping, Kim, Schröder, Salifou, Goller, Polat und Reinke. Auch hier wird sich die taktische Ausrichtung erst während des Spiels herauskristallisieren.

18.00 Uhr: Mit dieser Aufstellung startet Werder Bremen in das Testspiel gegen Heeslinger SC: Zetterer - Dietrich, Pieper, Friedl - Goller, Stage, Buchanan - Schmidt, Bittencourt - Dinkci, Ducksch. Wie sich die Aufstellung taktisch darstellt, wird sich vermutlich erst mit Anpfiff zeigen.

Werder Bremen im Liveticker gegen Heeslinger SC: Anpfiff im Waldstadion ist am heutigen Dienstag um 19.00 Uhr, der Live-Ticker startet hier gegen 18.00 Uhr mit der Bremer Startelf-Aufstellung. Alle Tore, News und Infos von Werders Testspiel gegen den niedersächsischen Oberligisten gibt es hier live im Liveticker der DeichStube.

Zum Vorbericht:

Grenzerfahrung in Heeslingen: Werder Bremen absolviert am Dienstag mit ausgedünntem Personal das erste Testspiel der WM-Pause

Der SV Werder Bremen bestreitet am Dienstag (19 Uhr im DeichStube-Live-Ticker) ein Testspiel gegen den Oberligisten Heeslinger SC. Der Vorbericht der DeichStube.

Bremen – Das „Feindesland“ ist in greifbarer Nähe, der Spielort liegt quasi auf der Trennlinie zu dem Gebiet, in dem größtenteils Fans des Hamburger SV beheimatet sind. Für den SV Werder Bremen ist es also durchaus ein besonderer Gastauftritt, wenn am Dienstagabend um 19 Uhr (im DeichStube-Liveticker) das Testspiel im Waldstadion des Heeslinger SC angepfiffen wird. Wichtiger als der sportliche Wert ist aber ohnehin der eigentliche Besuch bei den eigenen Anhängern.

Werder Bremen-Testspiel gegen Heeslinger SC im Live-Ticker: Viele Spieler fehlen im Test am Dienstag

„Insgesamt ist es für Werder wichtig, sich in den Regionen rund um Bremen zu zeigen“, sagte Sportchef Frank Baumann im Vorfeld der „Zevener Zeitung“. „Aber natürlich, uns ist schon bewusst, dass gerade das Gebiet um Zeven und Heeslingen genau an das Gebiet des HSV angrenzt.“ Auch deshalb fügte Baumann augenzwinkernd an: „Wer weiß, vielleicht wird der Eine oder Andere am Ende doch noch zum Werder-Fan.“

Auf einige namhafte Spieler werden die Zuschauer beim Test in Heeslingen jedoch verzichten müssen. Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug ist bekanntlich mit der deutschen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft unterwegs, auch für Vize-Kapitän Milos Veljkovic und das serbische Team hat die Vorbereitung auf die WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) begonnen. Torhüter Jiri Pavlenka (Tschechien), Verteidiger Fabio Chiarodia (Italien U19) oder die Mittelfeldspieler Romano Schmid (Österreich) und Ilia Gruev (Bulgarien) absolvieren noch Freundschaftsspiele mit ihren jeweiligen Landesauswahlen.

Werder Bremen gegen Heeslinger SC - Testspiel im Liveticker: Der erste Test der WM-Winter-Pause

Darüber hinaus fehlten am Montag beim Training krankheitsbedingt Oliver Burke, Niklas Stark und Anthony Jung sowie Nicolai Rapp aufgrund von muskulären Problemen. Ihre Einsätze im Testspiel gegen den Heeslinger SC sind demnach unwahrscheinlich. Chefcoach Ole Werner hatte ohnehin geplant, vermehrt Akteure aufzubieten, die zuletzt häufiger auf der Bank saßen – gut möglich, dass der Kader des SV Werder Bremen nun durch mehrere U23-Spieler aufgefüllt wird.

Der Heeslinger SC, der im Frühjahr beim Landespokalfinale nur ganz knapp den Einzug in den DFB-Pokal verpasst hat, ist in der Oberliga Niedersachsen beheimatet und belegt dort aktuell nach 15 absolvierten Partien den vierten Platz. Mit 28 Zählern beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Lupo Martini Wolfsburg derzeit sechs Zähler. Der Abstand wuchs jüngst auch deshalb, weil es am vergangenen Wochenende ausgerechnet gegen die FT Braunschweig eine 0:3-Niederlage gab. Die Freie Turnerschaft hatte zuvor fünf Partien in Folge nicht gewonnen. Heeslingen ist für Werder Bremen der erste Testspiel-Gegner der WM-Winter-Pause. Am Samstag steigt noch ein Blitzturnier gegen Arminia Bielefeld und Fortuna Düsseldorf in Lohne. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare