+
Wenn Werder Bremen am Sonntag im FNB-Stadion spielt, werden die Ränge der riesigen Arena leer sein.

Starker Regen in Johannesburg erzwingt Planänderung

Test gegen die Chiefs verlegt: Werder spielt im WM-Final-Stadion von 2010

Johannesburg - Es hat geregnet am Samstag in Johannesburg, sintflutartig stürzten die Wassermassen am frühen Abend gen Boden - dem Platz des Randburg AFC, auf dem Werder während des Trainingslagers in Südafrika trainiert, tat das nicht gut.

Das bedeutet Änderungen für Werder: „Wir wollen den Hauptplatz auf dem Trainingsgelände für die weiteren Einheiten schonen. Nach den starken Regenfällen in den letzten Stunden ist das Risiko zu groß, den Rasen zu beschädigen“, erklärt Werder-Sportchef Frank Baumann auf der Vereinshomepage.

Werder-Testspiel gegen Kaizer Chiefs beginnt um 15 Uhr

Das schlechte Wetter verhilft den Bremern zu einem Spiel an einem historischen Ort: Der Test gegen den südafrikanischen Erstligisten Kaizer Chiefs wurde ins FNB-Stadion (auch bekannt als Soccer City) verlegt, in dem 2010 das WM-Finale zwischen Spanien und den Niederlanden ausgetragen wurde. Anstoß ist am Sonntag um 15.00 Uhr deutscher Zeit.

Einige Werder-Profis konnten sich bereits am Samstag einen Eindruck der Arena verschaffen, die 94.000 Zuschauer fasst, als sie sich das Ligaspiel der Chiefs gegen Die Mamelodi Sundowns (1:2) ansahen. Da Werders Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, dürfte im FNB-Stadion am Sonntag aber eine vollkommen andere Atmosphäre herrschen.

(dco)

Verfolgt das Werder-Trainingslager in Südafrika in unserem Ticker!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare