Theodor Gebre Selassie und Florian Kohfeldt beim Training des Sv Werder Bremen
+
Für Florian Kohfeldt ist Theodor Gebre Selassie eine Legende beim SV Werder Bremen. Der Tscheche will den Verein nach der Saison verlassen.

Letzte Werder-Saison für Gebre Selassie?

Coach Kohfeldt kämpft um Verbleib von „Werder-Legende“ Theo Gebre Selassie

Bremen - Diese Saison noch, dann soll endgültig Schluss sein: Theodor Gebre Selassie plant, Werder Bremen nach neun Jahren im Sommer 2021 zu verlassen, weil er mit seiner Familie in seine Heimat Tschechien zurückkehren möchte. Mehrfach hatte der inzwischen 33-Jährige erklärt, dass seine Kinder dort eingeschult werden sollen. Werder-Trainer Florian Kohfeldt hat die Hoffnung auf ein weiteres Jahr mit „Theo“ aber noch nicht aufgegeben.

„Ich habe mir schon verschiedene Taktiken überlegt, um das hinzubekommen“, erklärte der Trainer gegenüber dem Sport-Streamingdienst DAZN, der Gebre Selassie vor dem Heimspiel des SV Werder Bremen gegen den 1. FC Köln (Freitag, 20.30 Uhr) sein sogenanntes „Matchday Feature“ gewidmet hat. Kohfeldts Ideen, um den abwanderungswilligen Rechtsverteidiger doch noch umzustimmen, reichen von möglicher Überzeugungsarbeit gegenüber Gebre Selassies Familie „bis hin mit Theo ein schönes Pilsner-Urquell trinken zu gehen, damit er sich heimisch fühlt und hier bleibt“, erklärte der Trainer mit einem Augenzwinkern. Denn natürlich weiß auch Kohfeldt, dass seine Aussichten auf Erfolg nicht besonders groß sind: „Ich befürchte, dass es schwierig werden wird. Theo hat sich das sehr gut überlegt.“ Und er hat an seiner Meinung bisher nichts geändert. „Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch, dass es die letzte Saison ist“, sagte Theodor Gebre Selassie gegenüber DAZN.

Theodor Gebre Selassie hat bisher 243 Bundesliga-Spiele für Werder Bremen bestritten

Für Florian Kohfeldt ist klar: Sollte der Mann mit der Rückennummer 23 gehen, dann geht einer der ganz großen Spieler in der Geschichte des Vereins. „Zwar wird er nicht so glorifiziert wie andere, trotzdem ist er für mich eine sehr große Werder-Legende" , betonte der Coach, dessen Einschätzung durch einen Blick auf die Statistik untermauert wird. Aktuell hat Theodor Gebre Selassie 243 Bundesligaspiele für Werder Bremen bestritten. Kommt er ohne Verletzungen und Sperren durch die laufende Saison, könnten bis zu seinem Abschied noch 28 weitere hinzukommen. Mit dann 271 Partien wäre der Tscheche an Vereinsikonen wie Claudio Pizarro (250 Spiele), Frank Baumann (260) und Thomas Schaaf (262) vorbeigezogen.

Werder Bremen: Theodor Gebre Selassie kam 2012 von Slovan Liberec an die Weser

„Theo war über ein Jahrzehnt unglaublich wichtig für Werder Bremen, mit unglaublich konstanten Leistungen und einer Entwicklung zum Führungsspieler.“ Seiner äußerlich ruhigen, zurückhaltenden Art ist Theodor Gebre Selassie, der 2012 von Slovan Liberec an die Weser kam, dabei immer treu geblieben. Nur eines blieb dem Abwehrspieler bislang verwehrt: ein Titelgewinn mit Werder. „In seine Periode fallen zwar nicht die großen Titel“, sagte Kohfeldt, „aber er hat mit allem, was er hat, Werder Bremen über die neun Jahre verteidigt. Er hat sich in alles reingeschmissen, damit dieser Verein überlebt und erstklassig bleibt.“ (dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare