Thore Jacobsen, verliehener Spieler des SV Werder Bremen, im Trikot des 1. FC Magdeburg
+
Thore Jacobsen wird erneut von Werder Bremen an den 1. FC Magdeburg verliehen.

Defensivmann wieder beim 1. FC Magdeburg

Werder-Talent Thore Jacobsen wird noch ein Jahr verliehen

Bremen - Bereits in der vergangenen Saison hatte der SV Werder Bremen Thore Jacobsen an den 1. FC Magdeburg verliehen. Jetzt verständigten sich die Vereine auf einen erneuten Wechsel des Defensiv-Talents.

Thore Jacobsen wechselt erneut für ein Jahr auf Leihbasis zum Drittligisten. Das gab Werder Bremen am Donnerstag bekannt. „Thore hat letztes Jahr in Magdeburg viel Spielzeit bekommen und einen guten Schritt in seiner Entwicklung genommen. Wir hoffen nun, dass er diese positive Entwicklung fortsetzen kann“, erklärt Werder-Sportchef Frank Baumann in einer Vereinsmitteilung.

Werder Bremen: Vertragsverlängerung mit Thore Jacobsen vor Leihe an 1. FC Magdeburg

Beim 1. FC Magdeburg kam Thore Jacobsen in der vergangenen Saison auf 32 Einsätze (ein Tor), die meisten davon absolvierte der gelernte Linksverteidiger dabei im zentralen Mittelfeld. Magdeburg wollte den 23-Jährigen unbedingt halten, hatte die Hoffnungen darauf aber eigentlich schon begraben. „Ein Spieler von seinem Format gehört in die Zweite Liga. Und da hat er jetzt wohl einen Verein gefunden“, hatte Magdeburg-Boss Mario Kallnik im Juli gesagt.

Doch aus dem angedeuteten Transfer wurde ganz offensichtlich nichts. Und weil Jacobsen auch bei Werder Bremen aktuell keine Perspektive auf die Bundesliga hat, kam nun doch noch eine Leihe nach Magdeburg zustande. Dafür dürfte Werder den Vertrag von Thore Jacobsen verlängert haben. Sein bisheriges Arbeitspapier lief dem Vernehmen nach bis 2021. Mit einem Jahr Restlaufzeit wäre eine Leihe nicht möglich gewesen. Über eine Vertragsverlängerung machte der Club allerdings keine Angaben. (han)

Zur letzten Meldung vom 14. Juni 2019:

Werder Bremen: Talent Thore Jacobsen wird ausgeliehen

Bremen – Er trainierte immer fleißig mit den Profis, doch spielen durfte er bei Pflichtspielen nie: Thore Jacobsen erlebte ein ganz schwieriges Jahr beim Bundesligisten SV Werder Bremen.

Die zehn Einsätze bei der U23 in der Regionalliga Nord waren da nur ein schwacher Trost. Nun wird der Linksverteidiger erlöst und für eine Spielzeit an den Drittligisten 1. FC Magdeburg ausgeliehen. Der 22-Jährige besitzt bei Werder noch einen Vertrag bis 2021.

Werder Bremen: Thore Jacobsen hat „den Rhytmus nicht gefunden“

„Für Thore ist der Wechsel aus der Regionalliga zu einem ambitionierten Drittligisten ein wichtiger Schritt. In der vergangenen Saison konnte er auf dem Sprung zwischen Bundesliga-Mannschaft und unserer U23 nicht in den Rhythmus finden. In Magdeburg hat er die Chance, wieder regelmäßig Spielpraxis zu sammeln“, lässt sich Werders Sportchef Frank Baumann von „werder.de“ zitieren.

Jacobsen war 2015 aus der Jugend des Hamburger SV zur U23 des SV Werder gewechselt und sicherte sich dort schnell einen Stammplatz.

Während der Außenverteidiger den Verein Richtung Magdeburg verlässt, bekommt die U23 von Werder Verstärkung aus Gelsenkirchen: Niklas Wiemann von Schalke 04 wird ab der neuen Saison in der Elf von Fünfstück auflaufen und Niklas Schmidt wechselt überraschend zum VfL Osnabrück.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare