+
Sportchef Frank Baumann von Werder Bremen kündigte bei der Saison-Auftakt-Pressekonferenz noch ein paar neue Spieler an.

Vorbereitung auf die neue Saison 

Der Werder-Start im Ticker: Baumann kündigt Neuzugänge an - Kruse-Rückkehr ausgeschlossen

Sie sind wieder da! Die Profis des SV Werder Bremen, zumindest die meisten, haben ihren Urlaub beendet, sind am Weserstadion eingetroffen. Dort bittet Trainer Florian Kohfeldt sein Personal am Freitag gleich zum Leistungstest. 

Am Mittag stellen einige Spieler die neue Trikots im Fan-Shop vor – und anschließend stellen sich Trainer Florian Kohfeldt und Sportchef Frank Baumann den Fragen der Medien. Die DeichStube ist natürlich live vor Ort und versorgt euch hier mit allen wichtigen Infos:

14.42 Uhr: Frank Baumann über Transfers und Transfer-Gerüchte: „Das ist schön für unsere Fans. Wir verfolgen das auch sehr gerne, welche Namen gehandelt werden.“ Baumann kündigte noch „ein, zwei, vielleicht auch drei“ Neuzugänge an.

14.30 Uhr: Der Trainer-Lehrgang für Tim Borowski bedeutet eine hohe Belastung. „Er wird bei jedem Spiel sein, ist immer spätestens donnerstags vor Ort. Es wird ein anstrengendes Jahr für ihn“, sagte Kohfeldt. Für Werder werde es aber keine großen Auswirkungen haben. Der neue Co-Trainer Ilia Gruev habe an seinen ersten Tagen einen guten Eindruck hinterlassen. Er wird normal mit der Mannschaft auf dem Platz stehen, außerdem soll er den Bereich Standards verantworten.

14.39 Uhr: Kohfeldt über Michael Gregoritsch: „Meine Wertschätzung für den Spieler ist bekannt.“ Weil der aber noch beim FC Augsburg unter Vertrag steht, wollte Kohfeldt den Namen nicht näher kommentieren.

14.38 Uhr: Felix Beijmo soll verliehen werden, erklärte Frank Baumann: „Ich gehe fest davon aus, dass wir in den nächsten Wochen einen guten Club für ihn finden werden.“

14.34 Uhr: Die Trikot-Kampagne mit der „Wonderwall“ stößt auf Kritik. Dazu erklärte Mediendirektor Michael Rudolph: „Der Begriff Wonderwall steht für den Zusammenhalt zwischen Fans und Mannschaft“, sagte er. „Es gibt dafür keinen stärkeren Begriff.“ Die Kampagne sei zuvor dem Fanclub #TWERDER (der einst die Fan-Aktion „Green White Wonderwall“ ins Leben gerufen hatte) vorgestellt worden, da hätten die Anhänger bereits ihre Kritik geäußert.

Rückkehr von Max Kruse ausgeschlossen - Philipp Bargfrede verpasst ganze Vorbereitung

14.31 Uhr: Philipp Bargfrede wird in der Vorbereitung nicht trainieren. „Das können wir auf jeden Fall festhalten, und damit meine ich die gesamte Vorbereitung“, sagte Kohfeldt über den verletzten Mittelfeldspieler. Eine genaue Prognose über eine Rückkehr sei noch nicht möglich.

14.29 Uhr: Max Kruse hat noch keinen neuen Club, eine Rückkehr zu Werder sei nun ausgeschlossen, sagt Kohfeldt: „Max hat sich entschieden, hier nicht mehr zu spielen. Wir haben unsere Kaderplanung vorangetrieben. Ich sehe da keinen Weg.“

14.26 Uhr: Mit der Benennung des Saisonziels wollen die Verantwortlichen bis zum Ende der Vorbereitung warten, sagt Kohfeldt, also bis kurz vor dem ersten Bundesliga-Spiel.

14.25 Uhr: „Wir haben gesagt, dass wir noch was machen wollen“, sagt Kohfeldt zum Thema Transfers, „aber nicht sechs bis acht neue Spieler.“ Er sei da ganz entspannt. Werder suche noch einen Mann fürs Zentrum.

14.23 Uhr: In Grassau will Kohfeldt alle Einzel-Themen der Vorbereitung zusammenbringen. Vorher interessieren ihn Grundordnungen nicht.

Florian Kohfeldt freut sich über das Los Atlas Delmenhorst

14.21 Uhr: Die Sommer-Vorbereitung wird in diesem Jahr etwas anders aussehen als letztes Jahr. Die Mannschaft, die diesmal weitgehend zusammenbleibe, wisse schon sehr viel. Es wird viele spezifische Themen geben, etwa wie man ins letzte Drittel des Feldes oder wie man zu Abschlüssen kommt.

14.19 Uhr: „Das ist sehr schön, das hat mich sehr gefreut“, sagt Kohfeldt über das Los Atlas Delmenhorst im DFB-Pokal. Kohfeldt ist in Delmenhorst groß geworden. Er wollte allerdings betont wissen, dass Atlas nicht sein Heimatverein ist, sondern Jahn Delmenhorst. „Das ist auch der schönste Verein in Delmenhorst“, sagte der Trainer mit einem Augenzwinkern. Kohfeldt habe nie gegen Atlas gespielt: „Ich kann leider nicht von alten Rechnungen oder epischen Schlachten berichten.“

14.15 Uhr: Kohfeldt freut sich über den Spielplan mit einem Heimspiel zum Start (gegen Fortuna Düsseldorf) und einem Heimspiel zum Saisonende (gegen 1. FC Köln).

14.12 Uhr: Noch habe Kohfeldt keine Vertragsverlängerung unterschrieben, erklärte der Coach. „Ich bin mir sicher, dass wir zu seinem sehr guten Ergebnis kommen werden für beide Seiten.“

Florian Kohfeldt gibt Personal-Update und lobt Maxi Eggestein

14.09 Uhr: Maximilian Eggestein spielt für Kohfeldt eine sehr gute U21-EM. „Er hat eine sehr verantwortungsvolle Rolle und füllt die sehr gut aus.“ Das Turnier werde den Spieler in seiner Entwicklung weiterbringen, deswegen sieht Kohfeldt den langen Aufenthalt bei der Nationalmannschaft ausschließlich positiv. „Drei Wochen Urlaub reichen auch, um sich komplett zu erholen.“

14.05 Uhr: Florian Kohfeldt gibt ein Personal-Update. Alle Spieler, die keine Länderspiele hatten, sind bereits da. Es sind alle gesund. Niclas Füllkrug und Fin Bartels werden voll mit einsteigen. Ab dem 1. Juli kommen die Nationalspieler dazu, die kein großes Turnier gespielt haben oder noch spielen. Ausnahme: Jiri Pavlenka, der kommt aus privaten Gründen einen Tick später. Auch Claudio Pizarro steigt erst im Zillertal ein. „Das hat aber keine Verletzungsgründe, sondern Altersgründe“, sagte Kohfeldt mit einem Schmunzeln. Johannes Eggestein steigt am 15. Juli wieder ein, Maximilian am 22. Juli. Beide sind noch mit der U21 bei der Europameisterschaft in Italien. Marco Friedl, bei der U21-EM vorzeitig ausgeschieden, stößt am 8. Juli dazu.

14.04 Uhr: Baumann findet das neue Trikot „sehr schön, sehr klassisch, mit wenig Schnickschnack“ und hofft, dass es gut bei den Fans ankommt.

14.03 Uhr: Die Saison-Eröffnungs-Pressekonferenz mit Trainer Florian Kohfeldt und Sportchef Frank Baumann läuft!

Werder Bremen stellt das neue Trikot vor

13.30 Uhr: Das neue Heimtrikot? „Schön schlicht, aber auch sehr edel“, findet Kevin Möhwald das grüne Shirt, das von ihm und allen Kollegen in der kommenden Saison getragen wird. 

Am Mittag trat Möhwald gemeinsam mit Niklas Moisander quasi als Verkaufsmotor in der Werder-Fan-Welt auf. Allerdings waren nur etwa 30 Kunden anwesend, um sich die neue Kollektion anzuschauen. Einen „Run“ auf das grüne Heim- und das weiße Auswärtstrikot hat es also am ersten Verkaufstag nicht gegeben. Was Möhwald wiederum wundert. Denn: „Mir gefällt das neue Trikot sehr gut.“

12.00 Uhr: Der Spielplan für die Bundesliga-Saison 2019/20 wurde veröffentlicht. Für Werder Bremen hat der Auftakt Traumstart-Potential. Fortuna Düsseldorf heißt der erste Gegner im Weserstadion.

11.40 Uhr: Ups, die ersten Profis schon wieder weg. Sebastian Langkamp und Martin Harnik düsten mit ihren Dienstautos schon wieder gen Osterdeich. 

11.20 Uhr: Pizarro haben wir immer noch nicht gefunden. Aber an der Fassade des Weserstadions hängt nun – nein, keine Sorge – noch kein Wohninvest-Logo, sondern ein neues Mega-Banner mit dem Slogan: Green.White.Wonderwall. Diese neue Marketingkampagne hat gleich mal für Ärger bei einigen Werder-Fans gesorgt. Worum es genau geht, lest ihr hier: Fan-Ärger über die Wonderwall von Werder Bremen.

10.40 Uhr: Nix los am Osterdeich... Nein, ein Renner ist das neue Werder-Trikot noch nicht. Es war kaum ein Fan da, als der Fanshop um 10 Uhr öffnete und erstmals die neuen Werder-Kleider zum Kauf anbot. Dabei hatte Werder extra einen kleinen Wohnwagen vorgefahren, um sein neues Motto „Green.White.Wonderwall.“ zu bewerben. Die Fans können sich mit ihrem Trikot gleich professionell ablichten lassen. Gegen 13 Uhr sollte es aber voller werden, dann schauen einige Werder-Profis im Fan-Shop vorbei. Übrigens: Die neuen Torwarttrikots gibt es auch schon, sie sind gelb mit lila und orange mit rot.

So sieht es aus, das neue Werder-Trikot.

10.00 Uhr: Alle schon drin? Wo ist eigentlich Claudio Pizarro? Am Weserstadion ging es Schlag auf Schlag, ein Dienstwagen nach dem anderen fuhr vor. Gut gelaunt gingen dann Davy Klaassen und Co. in die Kabine. Wir haben bislang gesichtet: Davy Klaassen, Niclas Füllkrug, Niklas Moisander, Theodor Gebre Selassie, Ilia Gruev junior, Nuri Sahin, Benjamin Goller, David Philipp, Luca Plogmann, Philipp Bargfrede, Kevin Möhwald, Stefanos Kapino, Fin Bartels und Sebastian Langkamp. Die Trainer Florian Kohfeldt, Thomas Horsch, Tim Borowski und Christian Vander sind auch – genauso wie der neue Co-Trainer Ilia Gruev senior. Aber wir haben Claudio Pizarro vermisst und suchen ihn jetzt mal.

Fotostrecke: Werder startet in die Vorbereitung / Trikot vorgestellt

Niklas Füllkrug am Freitagmorgen bei der Vorbereitung auf die neue Saison.
Niklas Füllkrug am Freitagmorgen bei der Vorbereitung auf die neue Saison. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
Werder-Profis am Freitagmorgen.
Werder-Profis am Freitagmorgen. © Gumz
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus.
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus. © Gumz
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus.
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus. © Gumz
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus.
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus. © Gumz
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus.
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus. © Gumz
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus.
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus. © Gumz
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus.
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus. © Gumz
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus.
So sehen die neuen Werder-Trikots für die Saison 2019/20 aus. © Gumz

09.00 Uhr: Werder startet unfertig in die Vorbereitung. Sechs Wochen hat Coach Kohfeldt nun Zeit, die Mannschaft auf das erste Pflichtspiel vorzubereiten. Weitere drei Wochen bleiben Sportchef Baumann, um den Kader noch zu zu verbessern. Bislang hat sich in dieser Hinsicht wenig getan bei Werder. Die wichtigen Fragen vor dem Trainingsstart von Werder Bremen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare