+
Einer, der das Comeback des Jahres schaffte und einer, der nicht überzeugte: Naldo (links) hier auf dem Trainingsplatz mit Wesley.

Hoffen, Bangen und was ist mit der 10?

Bremen (hh).  Das Jahr 2011 war aufregend für Werder Bremen und die Fans. Die erste Jahreshälfte war geprägt von Abstiegskampf und Personalsorgen. Die zweite Hälfte war für manche überraschend gut. Hier sind die Top Ten der bewegendsten Werder-Momente im Jahr 2011.

Bei Werder Bremen war in diesem Jahr viel los: In der ersten Jahreshälfte kämpften die Grün-Weißen noch gegen Abstieg und Personalsorgen. Die Mannschaft schien auseinanderzufallen. Der Trainer verstand die Spieler nicht, und die setzten die die einstudierten Spielzüge nicht um.

Aber es gab auch Gänsehautmomente. Hier sticht ein Tag besonders hervor - der 10. September. Naldos Comeback nach 16 Monaten Verletzungspause war einfach nur traumhaft. Die aktuelle Bundesliga-Saison lief dann - mit Ausnahme der derben Auswärtsklatschen in München, Mönchenglabach und Schalke - ordentlich. Zur Winterpause stehen die Bremer auf Platz fünf. Geblieben ist die Suche nach "dem" Spielmacher. Sämtliche Versuche mit Hunt, Marin oder Ekici auf der "10" brachten bisher nicht den überzeugenden Erfolg.

Unsere Leser fieberten das ganze Jahr mit, kommentierten und teilten die Artikel unserer Sportredaktion, die täglich über den SV Werder Bremen berichtet. Dabei wurde die Kommentarfunktion besonders intensiv genutzt: Einige Artikel haben weit über 300 Kommentare. Auch, wenn wir bei dem einen oder anderen sprachlichen Foul einschreiten musten - die Diskussion der Fans unter den Artikeln ist von uns ausdrücklich erwünscht.

Auf Platz eins der meistgelesenen Texte ein Artikel vom 27. Juni: Werder Bremen steckte mitten in den Vorbereitungen zur Bundesliga-Saison 2011/12. Die Bremer standen kurz vor der Verpflichtung von Sokratis und Aleksandar Ignjovski. Sportchef Klaus Allofs sprach zusätzlich von einer „Überraschung“, die noch vor Sokratis für die Innenverteidigung verpflichtet werden könnte. Die "Überraschung" hieß Andreas Wolf. 31.373 Aufrufe für diesen Artikel sind spitze.

Am 12. Juli titelte die Kreiszeitung: "Aufsichtsrat bremst Allofs aus". Die Personalsorgen bei Werder Bremen beherrschten immer noch die Medien. Sportchef Klaus Allofs wollte den Wunschkandidaten Sokratis Papstathopoulos nach Bremen holen, doch die Transferbemühungen von Werder Bremen standen still. Der Aufsichtsrat genehmigte kein weiteres Budget. Zuerst müsse ein Spieler verkauft werden. Mit 27.175 Aufrufen und 342 Kommentaren landete dieser Aufreger auf Platz zwei.

Nach einer erbärmlichen Leistung beim 0:3 in Köln lautete am 24. Januar die Frage unseres Sportredakteurs Arne Flügge: "Wann tritt Schaaf zurück?" Wieder einmal hatten die Spieler ihren Trainer im Stich gelassen und eine "rätselhafte" Leistung abgeliefert. Platz drei mit 24.608 Aufrufen und 368 Kommentare zeigen, dass auch die Fans mit ihrer Mannschaft und dem Trainer haderten.

Natürlich wird bei den Fans auch auf Äußerlichkeiten Wert gelegt. Unsere Vorstellung der neuen Werder-Trikots am 22. Juni wollten immerhin 24.603 Fans sehen. 926 Empfehlungen bei Facebook für diesen Artikel gefallen uns.

Klicken Sie sich jetzt hier durch die Top Ten der bewegendsten Werder-Momente in diesem Jahr.

Die Top Ten der Werder-Artikel

1. Allofs kündigt „Überraschung“ an
2. Aufsichtsrat bremst Allofs aus
3. Wann tritt Schaaf zurück?
4. So sieht das neue Werder-Trikot aus
5. Allofs und Schaaf in Allianz gegen Aufsichtsrats-Pläne
6. Almeidas „Erbe“ ist schon da
7. Abwehr-Alarm: Pasanen bleibt nicht
8. Alle Augen auf Arnautovic
9. 2:2 – Prödl krönt Werders fulminante Aufholjagd
10. „Kapitän? Ich würde es machen“

Was sagt mehr als 1000 Worte? Richtig: Bilder. Unsere Fotostrecken erfreuen sich größter Beliebtheit. Dabei haben die Bilder von der Weihnachtsfeier der Werder-Profis mehr Menschen interessiert, als jedes Spiel in der gesamten Saison.

Die Top Five der Fotostrecken

Platz 1: Weihnachtsfeier bei Werder Bremen

Weihnachtsfeier bei Werder Bremen

Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto
Allen Grund zum Feiern: Einen Tag nach dem souveränen Sieg gegen Wolfsburg im Weserstadion trafen sich Mannschaft und Funktionäre zur Weihnachtsfeier im El Mundo. © nordphoto

Platz 2: Werder besiegt den HSV im Nordderby mit 2:0

2:0-Sieg im Nordderby

Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa
Es war einer der Derbyabend, den die WErder-Fans nicht vergessen werden. Dank eines Doppelpacks von Claudio Pizarro besiegte Werder Bremen den Hamburger SV mit 2:0. Höhepunkt des Abend war jedoch die Einwechslung von Naldo, der nach 15-monatiger Verletzungspause erstmals wieder ein Pflichtspiel für Bremen bestritt. © Nordphoto, dpa

Platz 3: Werder feiert auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierten sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © nordphoto
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza
Werder auf dem Freimarkt: Nach der Trainingseinheit am Montagnachmittag präsentierte sich die Mannschaft im Bayernzelt ihren Fans und schmetterten gemeinsam die Werder-Hymne "Lebenslang Grün-Weiß". Nach etwa einer Viertelstunde zogen sich die Profis zurück in ihre Loge und feierten noch ein bisschen weiter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Rafael Kaluza

Platz 4: Werder startet Rückrunden-Vorbereitung

Werder startet in die Rückrunden-Vorbereitung

Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto
Mit dem schwedischen Zugang Denni Avdic ist Werder Bremen in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Obwohl die letzten Transfer-Formalitäten noch nicht geklärt waren, absolvierte der 22 Jahre alte Fußball-Profi am Montag den Laktattest in Bremen. © nordphoto

Platz 5: Die Noten - Werder Bremen - Bayern München

Die Noten: Werder Bremen - Bayern München

Werder Bremen verliert in einem anfangs spannenden Nord-Süd-Duell gegen den FC Bayern München mit 1:3 - hier die Noten der Werder-Spieler... © nordphoto
Tim Wiese: Superparade gegen Ottl (17.), Glanztat gegen Gomez (30.). Allerdings auch mit einem Fehler beim Herauslaufen, der Gomez fast das 1:0 ermöglicht hätte (36.). Schuldlos an den Gegentoren, dumm und unnötig dagegen sein übermotiviertes und viel zu hartes Einsteigen gegen Müller (88.), was ihm zu Recht die Rote Karte einbrachte. Damit erwies der 29-Jährige seiner Mannschaft einen Bärendienst. Note 4,5 © nordphoto
Petri Pasanen: Der Finne verschleppte oft das Tempo, als es hätte schnell gehen müssen. Mit 57 Ballkontakten hatte er die meisten aller Bremer, doch Produktives sprang dabei nicht heraus. Ließ sich in der zweiten Halbzeit von Müller häufig düpieren. Note 4,5 © nordphoto
Per Mertesacker: Der ärmste Kerl auf dem Platz. Klasseleistung in der Innenverteidigung, tolles Tor zum 1:0, das er abgebrüht im Stile eines Torjägers erzielte. Dann das bittere Eigentor (65.), für das er überhaupt nichts konnte, als Gomez ihn anschoss. Note 2,5 © nordphoto
Sebastian Prödl: Nach seiner Gelbsperre gab der Österreicher der Innenverteidigung wieder Stabilität. Gutes Stellungs- und Kopfballspiel, klasse seine Rettungstat gegen Robben (16.). Hinderte allerdings Gomez vor dem 1:2 nicht energisch genug. Note 2,5 © nordphoto
Mikael Silvestre: Bis zur 65. Minute machte der Linksverteidiger ein ganz starkes Spiel gegen Robben. Dann aber kam er beim 1:1 durch den Bayern-Star zu spät und verhinderte, wenn auch bedrängt, vor dem 1:2 den Pass von Müller auf Gomez nicht. Das trübte den guten Gesamteindruck immens. Note 4,5 © nordphoto
Philipp Bargfrede: In der Defensive nicht nur mit einem enormen Laufpensum, sondern zudem ein starker Adjutant von Silvestre beim Bekämpfen von Robben. Trat in der Offensive dagegen kaum in Erscheinung. Note 3 © nordphoto
Torsten Frings: Der Kapitän zeigte viel Einsatz, verlor vor dem 1:3 aber den entscheidenden Zweikampf gegen Müller, auch wenn dieser ziemlich robust eingestiegen war. Note 3,5 © nordphoto
Clemens Fritz (bis 80.): Nach 42 Sekunden hätte der 30-Jährige das 1:0 erzielen müssen, scheiterte jedoch an Bayern-Keeper Kraft. Marko Marin hatte in der Mitte völlig freigestanden, ein Abspiel wäre sinnvoller gewesen. Der etatmäßige Rechtsverteidiger Fritz sorgte im ersten Durchgang für viel Druck, baute später aber mehr und mehr ab. Ließ Pranjic vor dem 1:1 ungehindert flanken. Note 4 © nordphoto
Aaron Hunt (bis 89.): Als Spielgestalter im Zentrum des offensiven Dreier-Mittelfelds eine Enttäuschung. Viele Ballverluste, wenig Esprit. Note 5 © nordphoto
Marko Marin (bis 67.): Der 21-Jährige dribbelte sich immer wieder fest und war zu keinem Zeitpunkt der Mann für die außergewöhnlichen Aktionen, die Werder an diesem Tag gebraucht hätte. Note 5 © nordphoto
Claudio Pizarro: Allein auf weiter Flur im Bremer Angriff – dennoch ein ständiger Unruhe- und Gefahrenherd in der Bayern-Defensive. Der 32-Jährige spulte ein unglaubliches Laufpensum ab, half immer wieder hinten mit aus und scheute keinen Zweikampf. Allerdings ging vom Peruaner auch keine wirkliche Torgefahr aus. Note 2,5 © nordphoto
Florian Trinks (ab 67.): Der 18-Jährige kam zu seinem Bundesliga-Debüt und hätte nur Sekunden nach seiner Einwechslung fast einen Elfmeter erzwungen. Doch der Pfiff blieb aus, obwohl Bayerns Luiz Gustavo die scharfe Hereingabe des Youngsters mit der Hand gespielt hatte. Note - © nordphoto
Sandro Wagner (ab 80.): Der Stürmer sollte Dampf machen, was ihm aber nicht gelang. Note - © nordphoto
Sebastian Mielitz (ab 89.): Rückte nach der Roten Karte für Tim Wiese in den Schlussminuten zwischen die Pfosten. Note - © nordphoto
Der Club hält weiterhin zum Trainer. Ebenso, wie Thomas Schaaf noch an seine Arbeit in Bremen glaubt. „Es gibt keine Anzeichen, dass er aufgibt“, meinte Allofs. © nordphoto
Auch am Tag danach saß der Frust noch tief. Die Werder Spieler beim Training am Sonntag. © nordphoto
Auch am Tag danach saß der Frust noch tief. Die Werder Spieler beim Training am Sonntag. © nordphoto
Auch am Tag danach saß der Frust noch tief. Die Werder Spieler beim Training am Sonntag. © nordphoto
Auch am Tag danach saß der Frust noch tief. Die Werder Spieler beim Training am Sonntag. © nordphoto

Quelle: kreiszeitung.de

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare