Davie Selke bejubelt sein zweites Tor beim 4:1 von RB Leipzig gegen Hertha BSC. Werder-Sportchef Frank Baumann sind die Treffer nicht entgangen.
+
Davie Selke bejubelt sein zweites Tor beim 4:1 von RB Leipzig gegen Hertha BSC. Werder-Sportchef Frank Baumann sind die Treffer nicht entgangen.

Sportchef bekräftigt Interesse

Baumann sieht Selke-Tore gelassen

Bremen - Doppelpack beim 4:1-Erfolg gegen Hertha BSC – Davie Selke hat im Trikot von RB Leipzig am Samstag ganz gewaltig auf sich aufmerksam gemacht.

Für Werder dürfte es das wiederum nicht gerade einfacher machen, den Stürmer im Sommer nach Bremen zurückzuholen. „Also erstmal habe ich mich sehr gefreut über den Leipziger Sieg“, sagte Werders Sportchef Frank Baumann am Sonntag.

Verständlich, denn schließlich ist Hertha ein direkter Konkurrent des SVW im Kampf um die Europa-League-Plätze. Da komme es am Ende vielleicht auch auf das Torverhältnis an, sagte Baumann.

Doppelpack gegen Hertha: „Das zeigt Davies Qualität“

Dass nun aber ausgerechnet der von Werder umworbene Selke mit seinem Doppelpack das Ergebnis in den Schlussminuten noch in die Höhe schrauben musste – Baumann hätte sich das bestimmt lieber anders gewünscht. Er sagte zu dem Thema aber nur: „Das zeigt Davies Qualität. Wir haben ja schon gesagt, dass wir uns um ihn bemühen, aber wissen, dass es eine große Herausforderung ist.“

Die dürfte es in der Tat werden. Schließlich hatte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick kurz nach dem Sieg in Berlin klargestellt: „Wir wissen ganz genau, was wir an Davie haben, und wir werden ihn nicht auf Teufel komm raus abgeben – schon gar nicht für irgendwelche Low-Budget-Preise.“

Zum Gerücht, der 22-jährige Angreifer, der zwischen November 2013 und Mai 2015 in 33 Einsätzen neun Bundesliga-Tore für Werder erzielt hatte, habe in Bremen bereits eine Wohnung gemietet, sagte Baumann: „Davon habe ich nichts gehört.“

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare