Michael Zetterer oder Jiri Pavlenka - wer wird die neue Nummer eins im Tor des SV Werder Bremen?
+
Michael Zetterer oder Jiri Pavlenka - wer wird die neue Nummer eins im Tor des SV Werder Bremen?

Torhüter-Duell beim SV Werder

Zetterer oder Pavlenka: Verlängert nur die Nummer eins beim SV Werder Bremen?

Bremen – Beim Zweikampf zwischen Jiri Pavlenka und Michael Zetterer geht es vordergründig um den Status der Nummer eins im Tor des SV Werder Bremen. Doch in dem Duell der beiden Torhüter steckt noch mehr. Sehr wahrscheinlich geht es für beide auch um einen neuen Vertrag an der Weser. Denn die Arbeitspapiere der beiden Kontrahenten Michael Zetterer und Jiri Pavlenka laufen am Ende dieser Saison aus, und eigentlich sollte der Kontrakt mit Pavlenka längst verlängert sein.

Der Spieler hatte ein deutliches Signal gegeben, dass er bereit ist zu bleiben. Doch das Thema war von Werder Bremen wegen der komplizierten Transferphase und den damit verbundenen finanziellen Unwägbarkeiten auf den September verschoben worden. Sportchef Frank Baumann will die Gespräche nun zwar wieder aufnehmen, ist sich aber nicht mehr so sicher, wie die Sache ausgeht. Denn was passiert, wenn sich Cheftrainer Markus Anfang gegen Jiri Pavlenka als Stammkraft zwischen den Pfosten entscheidet, kann auch er sich leicht ausmalen. 

Werder Bremen-Torhüter-Duell: Michael Zetterer gegen Jiri Pavlenka - wer wird die Nummer eins?

„Wer auf der Bank sitzt, hat wahrscheinlich weniger Interesse, seinen Vertrag zu verlängern“, sagt Baumann im Gespräch mit der DeichStube. Pavlenka hat während seiner Verletzungspause den jahrelangen Status als Stammkeeper eingebüßt. Michael Zetterer ist durch gute Leistungen zum echten Herausforderer geworden. Der 26-Jährige ist seinem drei Jahre älteren Kollegen fußballerisch überlegen. Bei ihm landen Abschläge oder lange Bälle fast immer genau beim Mitspieler, bei Pavlenka dagegen gerne mal im Aus. Letzterer ist dafür auf der Linie stärker und ein gestandener Bundesliga-Torwart. Deshalb wird er auch regelmäßig für die tschechische Nationalmannschaft nominiert.

Werder-Coach Markus Anfang hat für die Tage vor dem Spiel beim FC Ingolstadt am Samstag (13.30 Uhr) eine Entscheidung in der Torwartfrage angekündigt. „Das Trainerteam ist da völlig frei“, betont Baumann: „Wir müssen sportliche und wirtschaftliche Entscheidungen trennen.“ Ein Pavlenka ließe sich als Nationaltorwart wahrscheinlich später mal besser verkaufen als ein Michael Zetterer. Wenngleich die Interessenten für Jiri Pavlenka in der Vergangenheit nicht gerade Schlange gestanden haben sollen. Stand jetzt können beide Keeper im Sommer ablösefrei wechseln. Bei mindestens einem Keeper will Werder Bremen das allerdings verhindern. (kni)

Auch interessant: Als Zweitliga-Meister - US-Statistiker glaubt an sofortigen Wiederaufstieg des SV Werder Bremen! Und: Werder Bremen gegen den FC Ingolstadt gibt es hier im Live-Ticker der DeichStube!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare